mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Sitarama Kirtan Text, Video, Audio mp3 download, Übersetzung und Erläuterungen. Sitarama ist ein Devi Kirtan. Erfahre mehr über seine Bedeutung, lausche Videos und Audios, lerne Sitarama, im Yoga Vidya Kirtanheft die Nr. 318, selbst zu singen, anzuleiten, auf einem Musikinstrument zu begleiten.

318. Sita Rama
Sita Rama,
Nama Om Shivaya // 1 //

Radhe Shyama,
Om Namah Shivaya // 2 //

Shakti Shiva,
Nama Om Shivaya // 3 //

Brahma Vishnu,
Om Namah Shivaya // 4 //

Amba Mata,
Nama Om Shivaya // 5 //

Sai Bhavani,
Om Namah Shivaya // 6 //


Videos zum Hören und Mitsingen
Erläuterungen und Übersetzungen
Noten und Akkorde
Audio mp3, auch zum Download


Sita Rama Namah Om Shivaya ist ein wunderbarer Kirtan, der sehr zu Herzen geht. Der Kirtan verehrt das Göttliche in verschiedenen Namen und Formen. Der Kirtan besteht aus vielen Strophen, die man auch beliebig weiter ausbauen kann. Die meisten Strophen rufen verschiedene Aspekte Gottes in männlicher und weiblicher Form an - und schließen mit Namah Om Shivaya oder Om Namah Shivaya oder Om Shivaya.

Sitarama Kirtan Videos

Übersetzungen und Erläuterungen zum Sitarama Kirtan

Es gibt verschiedene Weisen, wie man den Sitarama Kirtan übersetzen kann. Grundsätzlich ist die Bedeutung eines Kirtans mehr als die Bedeutung der einzelnen Worte. Für einen Bhakta, einen Gottesverehrer, einen Kirtanisten, ist ein Kirtan ein Lobpreis Gottes. Oft sind sich auch in Indien die Sänger nicht bewusst, was die Bedeutung der Worte ist. Sie spüren einfach Bhakti, Hingabe, Liebe, Gottesnähe. 

Spirituelle Übersetzung Sitarama

Oh Gott, oh Göttliche Mutter, du manifestierst dich in so vielen Namen und Gestalten, ich verehre dich, ich verneige mich vor dir.

Sitarama Kirtan Bedeutung und Herkunft

„Sita Rama Namah Om Shivaya“ ist einer der ganz besonders enthusiastischen Kirtans. Es ist ein Kirtan, den man auch sehr schnell wiederholen kann. Typischerweise beginnt man langsam und wiederholt ihn immer schneller. „Sita Rama Namah Om Shivaya“ ist auf der einen Seite ein Shiva Kirtan, die letzten Worte sind immer „Om Shivaya“ oder „Namah Om Shivaya“ oder „Om Namah Shivaya“. Man wird also Shiva verehren. Aber in diesem Kirtan wird auch das Göttliche in seinen verschiedensten Manifestationen angerufen, es ist so etwas, was man auch als ökumenischen Kirtan bezeichnen kann.
In Indien gibt es ja viele Traditionen, es gibt die Shaktas, die besonders die göttliche Mutter verehren, es gibt die Shaivas, die besonders Shiva verehren, es gibt die Vaishnavas, die besonders Vishnu verehren. Und in diesem Kirtan wird gesagt, das Göttliche manifestiert sich in all diesen verschiedenen Gestalten. Und natürlich heißt das auch, das Göttliche manifestiert sich auch in Gott, in Allah, in Manitu, im großen Geist usw. Und dieses Göttliche manifestiert sich sowohl als männlich als auch als weiblich.
Und so sind einige der Verse dieses Mantras auch die Anrufung von männlich und weiblich. Also, Namah heißt „Ehrerbietung an“, Nama heißt auch „der Name“. Also, „Namah Om Shivaya“, das heißt, Nama ist auch der Name, aber eigentlich heißt es „Namah, Ehrerbietung an, Ehrerbietung an Shiva“. Sita und Rama, das göttliche Paar, Rama, Inkarnation von Vishnu, Sita, Inkarnation von Lakshmi. Sita und Rama verkörpern Gott und Göttin, die Hochzeit von männlich und weiblich. Radha und Shyama sind wieder das göttliche Paar, das sich manifestiert als Shyama, als Krishna, und als Radha. Und im nächsten ist Shakti Shiva.
Shakti ist die kosmische Energie, auch wieder der weibliche Pol, und Shiva, der männliche Pol. Shakti ist auch das ganze Universum als kosmische Kraft, und Shiva ist Bewusstsein, das Unveränderliche. Das Göttliche manifestiert sich als Brahma, und Brahma heißt der Schöpfer, aber auch Brahma (wenn es lang gesprochen wird) ist eben auch die schöpferische Kraft. Und dann gibt es Vishnu, Vishnu ist der Erhalter. Und so manifestiert sich das Göttliche eben als Shiva, als derjenige, der zerstört, als Brahma, der Schöpfer, und als Vishnu, als der Erhalter. Manchmal tritt Neues ins Leben, ob du es magst oder nicht, so manifestiert sich göttlicher Segen. Manchmal verschwinden Dinge, auf die du gebaut hast, Shiva. Auch darin manifestiert sich das Göttliche. Und manchmal bleiben Dinge einfach gleich, ob du es magst oder nicht.
Und so manifestiert sich auch das Göttliche als Vishnu. In allem kannst du sagen, alles ist die göttliche Mutter, Amba, Mata. Amba heißt Mutter, Mata heißt Mutter. Überall ist diese göttliche Mutter. „Namah Om Shivaya. Ehrerbietung an Shiva.“ Sai Bhavani bezieht sich oft eben auf Sai Baba. Sai heißt eigentlich Herr, es ist ein Hindi-Wort, es ist die Abwandlung von Swami. Es muss sich nicht auf Sai Baba beziehen, denn es heißt einfach Herr und ist ein Beiname Gottes und eben auch eine Ehrerbietung an den Meister. Bhavani ist ein Beiname von Durga und Parvati, Frau von Shiva. Und Sai ist Gott wiederum als männliches Attribut und Bhavani als weiblich. Bhavani heißt auch „voller Liebe“ und „voller Hingabe“.
So ist dieser Kirtan also ein Kirtan, der das Göttliche zelebriert in seinen männlichen und weiblichen Gestalten, in so vielen männlichen und weiblichen Gestalten. Es ist ein Kirtan voller Freude, voller Enthusiasmus, setzt viel Energie frei. Wenn du diesem Kirtan lauscht oder diesen Kirtan wiederholst, spürst du, wie alle Fasern deines Wesens mit neuer Energie gefüllt sind, dein Herz geöffnet ist, wie du die göttliche Mutter überall spürst.

Text des Sitarama Kirtan mit diakritischen Zeichen:

Hier der Text des Sitarama Kirtan in der IAST Transkription, also mit diakritischen Zeichen, auch wissenschaftliche Umschrift genannt. Wenn du dich mit der IAST Umschrift auskennst, weißt du genau, wie die Wörter genau ausgesprochen werden.

318. sītā-rāma
sītā-rāma, nama oṃ śivāya // 1 //
rādhe-śyāma, oṃ namaḥ śivāya // 2 //
śakti śiva, nama oṃ śivāya // 3 //
brahmā viṣṇu, oṃ namaḥ śivāya // 4 //
ambā mātā, nama oṃ śivāya // 5 //
sāī bhavānī, oṃ namaḥ śivāya // 6 //

Wort-für-Wort-Übersetzung

Hier die Wort-für-Wort-Übersetzung des Sitarama Kirtan:

sītā f. Name der Frau Rāmas; rām(a) angenehm, schön, m. Name des Helden des Rāmāyaṇa, 7. Inkarnation Viṣṇus; namas n. Verneigung, Verehrung; om heilige Silbe; śiva glückverheißend, m. Name eines der Hauptgötter des Hinduismus; rādhā f. Name von Kṛṣṇas Lieblings-Kuhhirtin in Vṛndāvan; śyāma schwarz, m. Name Kṛṣṇas; śakti f. Kraft, Fähigkeit, Energie (auch personifiziert als Gottheit); brahman/brahmā m. Schöpfergott; viṣṇu m. einer der drei Hauptgötter des Hinduismus; ambā f. Mutter, Bezeichnung Durgās; mātā f. Mutter; sāī m. Herr (Hindi; Sanskrit svāmin), Gott, häufig in derartigen Liedern: Satya Sāī Bābā (1926 - 2011); bhavānī f. Name Pārvatīs, der Frau Śivas (Bhava).

Wörtliche Übersetzung

Sītā und Rāma, Verehrung, om, dem Śiva; Radhā und Śyāma, om, Verehrung dem Śiva;
Śakti und Śiva, Verehrung, om, dem Śiva; Brahmā und Viṣṇu, om, Verehrung dem Śiva;
Mutter Ambā,Verehrung, om, dem Śiva; Bhavānī, die Sāī ist, om, Verehrung dem Śiva.

Sitarama Kirtan in Devanagari Schrift

Hier der Sitarama Kirtan in der Schrift, in der in Indien Sanskrit geschrieben wird, also in der Devanagari Schrift: 

318. sītā-rāma
सीताराम/ नम ॐ शिवाय // १ //
राधेश्याम/ ॐ नमः शिवाय // २ //
शक्ति शिव/ नम ॐ शिवाय // ३ //
ब्रह्मा विष्णु/ ॐ नमः शिवाय // ४ //
अम्बा माता/ नम ॐ शिवाय // ५ //
साई भवानी/ ॐ नमः शिवाय // ६ //

Sitarama Kirtan Noten und Akkorde

Sitarama Kirtan Harmonium Lern-Video

Sukadev spielt auf dem Harmonium Sitarama Kirtan, damit du es selbst lernen kannst, mitspielen bzw. auf Harmonium oder anderem Musikinstrument begleiten kannst

Audio mp3s - auch zum Download

Hier findest du einige Audio mp3s, auch zum Download, des Sitarama Kirtan:




Übrigens: Viele Mantra und Kirtan mp3s zum Download findest du auf der Mantra mp3 Seite.

Erläuterungen

Hier ein Kurzvortrag zur Bedeutung von Sitarama Kirtan

Weitere Kirtans, Mantras und Lieder

Sitarama ist ein Devi Kirtan, Durga Kirtan. Hier findest du weitere inspirierende Lieder und Kirtans:

Links zu Mantras und Kirtans

Youtube Playlist Sitarama Kirtan

Hier findest du alle Youtube Videos zum Sitarama Kirtan

Alternative Schreibweise vom Sitarama Kirtan

Es gibt verschiedene Weisen, wie man die Sanskritschrift transkribieren kann. In Indien findest du Mantras ganz unterschiedlich geschrieben. Hier eine in Indien durchaus übliche alternative Schreibweise, in der man z.B. statt sh s, statt v w, statt langem u oo und statt langem i ee schreibt.

318. Seeta Rama
Seeta Rama, Nama Om Sivaya // 1 //
Radhe Syama, Om Namah Sivaya // 2 //
Sakti Siva, Nama Om Sivaya // 3 //
Brahma Visnu, Om Namah Sivaya // 4 //
Amba Mata, Nama Om Sivaya // 5 //
Saee Bhavanee, Om Namah Sivaya // 6 //

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 462 X ANGESCHAUT

Tags: Devi-Kirtan, Durga-Kirtan, Kirtan, Kirtanheft, Mantra, Rama, Rāma, Shri, Sitarama, Spirituelle-Lieder, Mehr...Sītā, Text, Vidya, Yoga, Yoga-Vidya-Kirtanheft, vidya-mantra

Kommentar von Yoga Vidya Kirtanheft am 3. September 2009 um 3:51pm

Sītā Rāma Namah Om Shivāya
Rādhe Shyāma Om Namah Shivāya
Shakti Shiva Namah Om Shivāya
Brahmā Vishnu Om Namah Shivāya
Amba Mātā Namah Om Shivāya
Sai Bhavāni Om Namah Shivāya

Bhakti pur: Mantra-Singen mit Mahadev.

Sita Rama

Sing gleich mit oder lass dich in die Meditation fallen.

icon for podpress  Sita Rama - Mantra-Singen mit Mahadev: Hide Player | Play in Popup | Download
Kommentar von Mantras am 13. August 2015 um 12:13pm

Während eines Samstagabend Satsang bei Yoga Vidya in Bad Meinberg, singt Satyadevi das Mantra „Sita Rama“.

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen