mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka - Lyrics, Video, mp3 - 603d / 690g

Om Namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka Text auf Sanskrit und Deutsch, Video, Audio mp3 download, Übersetzung und Erläuterungen. Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka ist ein Sanskrit Mantras Stotras und Shlokas für Rezitationen. Erfahre mehr über seine Bedeutung, lausche Videos und Audios, lerne Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka, im Yoga Vidya Kirtanheft die Nr. 603d, selbst zu singen, anzuleiten, auf einem Musikinstrument zu begleiten.

Om
Namah Shivaya Gurave
Satchidananda-murtaye /
Nish-prapanchaya Shantaya
Shri Shivanandaya Te Namah //

(shri Vishnu-devanandaya Te Namah)



Videos zum Hören und Mitsingen
Erläuterungen und Übersetzungen
Noten und Akkorde
Audio mp3, auch zum Download

Om Namah Shivaya Gurave ist die bekannteste der Guru Shlokas bei Yoga Vidya. Wir rufen unsere Meister Swami Sivananda und Swami Vishnu-devananda an. Wir rufen den Guru an als Manifestation von Shiva, der liebenden Güte, als Verkörperung von Satchidananda, von tiefstem inneren Frieden.

Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka Videos

Übersetzungen und Erläuterungen zum Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka

Es gibt verschiedene Weisen, wie man den Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka übersetzen kann. Grundsätzlich ist die Bedeutung eines Kirtans mehr als die Bedeutung der einzelnen Worte. Für einen Bhakta, einen Gottesverehrer, einen Kirtanisten, ist ein Kirtan ein Lobpreis Gottes. Oft sind sich auch in Indien die Sänger nicht bewusst, was die Bedeutung der Worte ist. Sie spüren einfach Bhakti, Hingabe, Liebe, Gottesnähe. 

Spirituelle Übersetzung Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka

Verehrung dem Guru Shiva, der sich in Swami Sivananda manifestiert. Er ist die Verkörperung von absolutem Sein, Wissen und Glückseligkeit. In ihm existiert keine Weltlichkeit, und er ist immer friedvoll. Verehrung unserem Meister Swami Sivananda.

Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka Bedeutung und Herkunft

„Om Namah Shivaya Gurave“ ist die vierte Strophe im Gajanana Stotra, es ist eine Shloka, also eine Strophe, ist auch eine Dhyana Shloka, eine Shloka, um die Gnade des Gurus anzurufen. Dhyana Shlokas sind Strophen, Hymnen, eigentlich Zwei- oder Vierzeiler, mit denen man einen Aspekt Gottes anruft, um so Segen zu erbitten und sich einzustimmen auf Dhyana, die Meditation.
Diese vierte Strophe der Gajanana Stotra richtet sich an den Guru. „Om Namah Shivaya Gurave“, das heißt, „dem Guru“. Gurave – „dem Guru sei Ehrerbietung“ und er ist Namah, „ich verehre in dem Guru Shiva“ oder „ich verehre den ursprünglichen Lehrer Shiva“. Und zum Schluss, „Te Namaha“, das heißt „Ehrerbietung an“. Also: „Ehrerbietung an den ursprünglichen Lehrer Shiva.“ Und er ist Satchidananda Murtaye, die Verkörperung von Sein, Wissen und Glückseligkeit. Er ist jenseits, Nishpra, aller Fünfheiten. Pancha heißt fünf, Fünfheiten sind die fünf Elemente, Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther, und auch die fünf Koshas, die fünf Ebenen des Körpers oder der Upadhis, der begrenzenden Attribute. Also, physische Hülle, Energiehülle, emotionale Hülle, geistig-intellektuelle Hülle und die Wonnehülle, fünf Hüllen. Der Guru ist jenseits von all diesen und hilft uns auch, jenseits von allen äußeren Elementen und auch inneren Identifikationen zu kommen.
Der Guru ist Shantaya, voller Frieden. Und wir verehren dann insbesondere unsere Lehrer, Swami Sivananda und Swami Vishnudevananda. Wenn du diese Strophe rezitierst, dann kannst du dich ganz besonders auf deine Lehrer besinnen, du kannst an deine Lehrer denken, ihren Segen anrufen. Wir bei Yoga Vidya rufen natürlich besonders Swami Sivananda und Swami Vishnudevananda an. Und man kann außerdem sich bewusst machen, diese Lehrer, es ist jetzt nicht das Entscheidende ihr physischer Körper oder ihr Charakter oder ihre Persönlichkeit, sondern sie haben sich ganz rein gemacht und so werden sie zu Instrumenten von Shiva und damit von Gott.
Shiva heißt auch Liebe und Güte. Und diese Lehrer sind Verkörperungen von Satchidananda, sie haben Sein, Wissen, Glückseligkeit verwirklicht. Sie sind jenseits von all den äußeren und inneren Verhaftungen und sie sind daher immer friedvoll und in dieser Gelassenheit. An diese Lehrer erinnern wir uns und bitten um ihren Segen, so dass wir selbst göttliche Gegenwart erfahren, dass wir Satchidananda erfahren, dass wir jenseits von allen Weltlichen kommen und dass wir diesen tiefen Frieden auch erfahren.
Man könnte auch sagen, wir richten uns an den Guru und der Guru ist zunächst mal Gott, der persönliche Gott Shiva, er ist auch der abstrakte Gott, die Gottheit Brahman, Satchidananda. Das Göttliche ist dann erfahrbar, wenn wir raus aus unseren Identifikationen kommen. Und dann können wir auch spüren, dass dieses Göttliche sich auch manifestiert in Swami Sivananda und Swami Vishnudevananda. Diese „Om Namah Shivaya Gurave“-Shloka ist auch Teil der Guru Stotra und ist auch Teil der Guru Gita. Es stammt letztlich aus der Guru Gita, ist Teil der Gajanana Stotra und auch der Guru Stotra.

Weitere Erläuterungen:

„Om Namah Shivaya Gurave Satchidananda Murthaya” ist eine der Guru Shlokas, eine der Shlokas zur Verehrung des Gurus, Teil der Guru Stotra, der Hymne zur Verehrung des Gurus, genommen aus der Guru Gita, dem Gesang zur Verehrung des Gurus. Auch diese Shloka kann man auch einzeln rezitieren und sie ist auch eine Dhyana Shloka, als eine Shloka, die man vor der Meditation wiederholen kann, die auch Teil der Gajananam Stotra ist. Hier wird der Guru verehrt als Manifestation von Shiva und als Manifestation von Satchidananda. Also, Ehrerbietung dem Shiva, Om Namah Shivaya, der sich manifestiert als Guru, als der große Lehrer. Satchidananda Murthaye. Dieser große Lehrer ist die Verkörperung, Murti, von Satchidananda, Sein, Wissen und Glückseligkeit. Dieser Guru ist frei von den Panchas, also frei von den Fünfheiten. Also, Nish heißt „frei von“, und Prapancha ist die Vielfalt, die Aufteilung in die Fünfheiten. Und Fünfheiten sind die fünf Elemente, Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther. Fünfheiten sind aber auch die fünf Koshas, die physische Hülle, die Prana-Hülle, die Emotionshülle, die geistig-intellektuelle Hülle und die Wonnehülle. Der Guru hat alles transzendiert, er ist nur in Satchidananda, daher ist er Shantaya, also voller Frieden, er ruht in der ewigen Ruhe. Und diesem Guru sei Ehrerbietung. „Shri Shivanandaya Te Namaha. Oh Swami Sivananda, dir sei meine Ehrerbietung. Shri Vishnudevanandaya Te Namaha. Oh Swami Vishnudevananda, auch dir meine Ehrerbietung.“ So ist dies ein Vers, wo wir ganz besonders unsere Lehrer grüßen, die Lehrer unserer Tradition. Wir machen uns bewusst, dass Gott sich manifestiert als der Guru, dass der Guru aber auch gleichzeitig die Manifestation von Sein, Wissen und Glückseligkeit ist, dass er über alles Weltliche hinausgeht und uns hilft, über das Weltliche hinauszukommen und dass er in tiefem Frieden, in tiefer Ruhe ruht und uns auch verhilft, diesen tiefen Frieden, diese Ruhe zu verwirklichen.

Text des Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka mit diakritischen Zeichen:

Hier der Text des Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka in der IAST Transkription, also mit diakritischen Zeichen, auch wissenschaftliche Umschrift genannt. Wenn du dich mit der IAST Umschrift auskennst, weißt du genau, wie die Wörter genau ausgesprochen werden.


om
namaḥ śivāya gurave ' sac-cid-ānanda-mūrtaye /
niṣ-prapañcāya śāntāya ' śrī śivānandāya te namaḥ //
(śrī viṣṇu-devānandāya te namaḥ)

Wort-für-Wort-Übersetzung

Hier die Wort-für-Wort-Übersetzung des Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka:

namas n. Verneigung, Verehrung; śiva glückverheißend, m. Name eines der Hauptgötter des Hinduismus; guru schwer, wichtig, verehrungswürdig, m. (oft spiritueller) Lehrer; sat seiend, n. das, was wirklich ist, Sein, Realität; cit f. Gedanke, Bewußtsein; ānanda m./n. Glückseligkeit; mūrti f. Gestalt, Götterfigur; pra-pañca m. Vielfalt (bezieht sich auf pañcī-karaṇa, die Aufteilung der fünf Elemente), (illusionäre) Manifestation, Schöpfung; niṣ-prapañca ohne Ausdehnung, Vielfalt, hier: ohne Weltliches, über der Illusion der Schöpfung stehend; śānta friedvoll; śrī f. Glück, Wohlstand, Göttin des Glücks, als Anrede: glückhaft, Ausdruck von Respekt (der hier wichtiger ist als das Metrum, nach dem man śrī weglassen müßte); śivānanda m. dessen Glückseligkeit Śiva ist (s. Nr. 2): Name des Begründers der Divine Life Society (1887-1963); te dir; viṣṇu m. Name eines der drei Hauptgötter des Hinduismus; deva m. Gott; viṣṇu-devānanda m. dessen Glückseligkeit Gott Viṣṇu ist (s. Nr. 2), Name eines Schülers von Svāmī Śivānanda, Gründer der Internationalen Sivananda Yoga Vedanta Zentren (1927-1993). Die letzte Zeile hat 11 Silben und steht außerhalb des Metrums.

Wörtliche Übersetzung

Dem Lehrer Śiva, der (sichtbaren) Gestalt von Sein, Bewußtsein und Glückseligkeit, der frei von weltlicher Illusion ist, friedvoll, Dir, Śivānanda, Verneigung, (Dir, Viṣṇudevānanda, Verneigung).

Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka in Devanagari Schrift

Hier der Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka in der Schrift, in der in Indien Sanskrit geschrieben wird, also in der Devanagari Schrift: 

ओम्
नमः शिवाय गुरवे सच्चिदानन्दमूर्तये /
निष्प्रपञ्चाय शान्ताय श्री शिवानन्दाय ते नमः //
श्री विष्णुदेवानन्दाय ते नमः

Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka Noten und Akkorde

Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka Harmonium Lern-Video

Sukadev spielt auf dem Harmonium Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka, damit du es selbst lernen kannst, mitspielen bzw. auf Harmonium oder anderem Musikinstrument begleiten kannst

Audio mp3s - auch zum Download

Viele Mantra und Kirtan mp3s zum Download findest du auf der Mantra mp3 Seite.

Erläuterungen

Hier zwei Kurzvorträge zur Bedeutung von Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka

Rezitation des Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka

9x Om Namah Shivaya Gurave – Guru Dhyana Shloka – Gajananam Stotra 4. Strophe neunmalige Rezitation

Om Namah Shivaya Gurave – Guru Dhyana Shloka – Gajananam Stotra 4. Strophe 1x

Weitere Kirtans, Mantras und Lieder

Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka ist ein Sanskrit Mantras, Stotras und Shlokas für Rezitationen. Hier findest du weitere inspirierende Lieder und Kirtans:

Links zu Mantras und Kirtans

Youtube Playlist Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka

Hier findest du alle Youtube Videos zum Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka

Alternative Schreibweise vom Om namah Shivaya Gurave Guru Dhyana Shloka

Es gibt verschiedene Weisen, wie man die Sanskritschrift transkribieren kann. In Indien findest du Mantras ganz unterschiedlich geschrieben. Hier eine in Indien durchaus übliche alternative Schreibweise, in der man z.B. statt sh s, statt v w, statt langem u oo und statt langem i ee schreibt.

Om
Namah Sivaya Gurave Sach Chid Ananda Moortaye /
Nis Prapanchaya Santaya Sree Sivanandaya Te Namaha //
(Sree Visnu Devanandaya Te Namah)

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 530 X ANGESCHAUT

Tags: 690, Guru, Guru-Gita, Guru-Mantra, Guru-Shloka, Guru-Stotra, Kirtan, Kirtanheft, Mantra, Om-Namah-Shivaya-Gurave, Mehr...Om-Namah-Shivaya-Gurave-, Om-namah-Shivaya-Gurave-Guru-Dhyana-Shloka, Sanskrit-Mantras-Stotras-und-Shlokas-für-Rezitationen, Spirituelle-Lieder, Vidya-Mantra, Yoga-Vidya-Kirtanheft, vidya-mantra

Kommentar von Yoga Vidya Kirtanheft am 16. November 2015 um 1:21pm

om namah shivaya gurave
sachchidanandamurtaye
nishprapanchaya shantaya
shri shivanandaya te namah
shri vishnudevanandaya te namah

om
namaḥ śivāya gurave
saccidānandamūrtaye
niṣprapañcāya śāntāya
śrī śivānandāya te namaḥ
śrī viṣṇudevānandāya te namaḥ


नमः शिवाय गुरवे
सच्चिदानन्दमूर्तये
निष्प्रपञ्चाय शान्ताय
श्री शिवानन्दाय ते नमः
श्री विष्णुदेवानन्दाय ते नमः

Om Namah Shivaya Gurave ist die 7. Strophe von Guru Stotra , Nr. 690 Yoga Vidya Kirtanheft

Om Namah Shivaya Gurave ist auch die 4. Strophe des Gajananam Stotra, Nr. 603 des Yoga Vidya Kirtanhefts

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen