mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ajnana Timirandasya Guru Shloka - Lyrics, Video, mp3 - 690e

Ajnana Timirandasya Guru Shloka Text auf Sanskrit und Deutsch, wörtliche und spirituelle Übersetzung, Videos und Audios zum Mitrezitieren und zur Inspiration, detaillierte Erläuterungen zu Herkunft, Bedeutung und Nutzen. Ajnana Timirandasya Guru Shloka ist ein Guru Shloka. Erfahre mehr über seine Bedeutung, lausche Videos und Audios, lerne Ajnana Timirandasya Guru Shloka, im Yoga Vidya Kirtanheft die Nr. 690e, selbst zu singen, anzuleiten, auf einem Musikinstrument zu begleiten.

Ajnana-timirandhasya
Jnananjana-shalakaya /
Chakshur Unmilitam Yena
Tasmai Shri-gurave Namah //



Videos zum Hören und Mitsingen
Erläuterungen und Übersetzungen
Noten und Akkorde
Audio mp3, auch zum Download


Ajnana Timirandhasya Jnananjana Shalakaya ist eine Strophe zur Ehrerbietung an den Guru.

Ajnana Timirandasya Guru Shloka Videos

Übersetzungen und Erläuterungen zum Ajnana Timirandasya Guru Shloka

Es gibt verschiedene Weisen, wie man den Ajnana Timirandasya Guru Shloka übersetzen kann. Grundsätzlich ist die Bedeutung eines Kirtans mehr als die Bedeutung der einzelnen Worte. Für einen Bhakta, einen Gottesverehrer, einen Kirtanisten, ist ein Kirtan ein Lobpreis Gottes. Oft sind sich auch in Indien die Sänger nicht bewusst, was die Bedeutung der Worte ist. Sie spüren einfach Bhakti, Hingabe, Liebe, Gottesnähe. 

Spirituelle Übersetzung Ajnana Timirandasya Guru Shloka

Verehrung dem Guru, der mit dem Skalpell der Weisheit den blind machenden Katarakt der Unwissenheit beseitigt und so unser inneres Auge öffnet, damit wir die Wahrheit erkennen können.

Ajnana Timirandasya Guru Shloka Bedeutung und Herkunft

„Ajnana Timirandhasya“ ist einer der Guru Shlokas, einer der Verse zur Verehrung des Gurus, aus der Guru Gita, dem Gesang zur Verehrung des Gurus, Teil der Guru Stotra, insbesondere ist es jetzt der fünfte Vers der Guru Stotra, also der Hymne zur Verehrung des Gurus, die wir bei Yoga Vidya täglich rezitieren, zum einen rezitieren im Rahmen des Stotra-Singens im Homa-Raum jeden Abend bei Yoga Vidya Bad Meinberg, im Rahmen des Shivalaya Satsangs auch in Bad Meinberg.
„Ajnana Timirandhasya“ gehört zu den wichtigsten der Guru Shlokas, wird auch manchmal separat als eigenständige Shloka rezitiert. Hier wird der Guru angerufen als derjenige, der uns hilft, von der Dunkelheit uns zu lösen, von der Unwissenheit uns zu lösen, um zum höchsten Bewusstsein zu kommen, zur höchsten Erkenntnis. Als Analogie wird hier ein Symbol oder ein Bild aus der Medizin genommen. Dort wird nämlich gesagt, dass der Guru uns hilft, die blindmachende Unwissenheit zu überwinden. „Ajnana Timirandhasya“, also, der Guru hilft uns, die dunkel-, blindmachende Unwissenheit zu überwinden.
Er führt uns stattdessen zu Jnananjana Shalakaya, er hilft uns, das Höchste, das Wissen zu erfahren. Und wie macht er das? Indem er ein kleines Stöckchen nimmt, Shalakaya, oder ein kleines Stäbchen, und damit öffnet er uns die Augen, Chakshur Unmilitam. Und so kommen wir dann dadurch zum höchsten Glück. Tasmai Shri Gurave Namah. Ehrerbietung diesem Guru.
Also, wir verehren diesen Guru, wir verneigen uns, wieder und wieder, welcher mit dem Collyrium-Stäbchen des Wissens das Auge, das durch die Dunkelheit des Unwissens Blinden, öffnet. So bitten wir darum: „Oh Meister, ich vertraue mich dir ganz an. Bitte nimm mir die Dunkelheit weg, bitte beseitige das, was mich blind macht, so dass ich das höchste Wissen bekommen kann.“ Was also auch heißt, in Wahrheit, wir können sehen, aber wir haben einen Katarakt oder wir haben irgendetwas, was vor den Augen ist. Der Guru nimmt es uns weg, wir wollen uns dem Guru anvertrauen, er führt uns zum höchsten Wissen. Und ähnlich wie in der Medizin manchmal die Operationen auch unangenehm sein können, so ähnlich können auch die Operationen, die der Guru an uns ausführt, auch mal unangenehm sein. Wir drücken damit auch aus, wir sind bereit dafür. Wir wollen alles tun, um zur Erleuchtung zu kommen und wir vertrauen uns dem Guru an. Er wird die Ego-Operation machen, er wird das Ego herausoperieren, so dass wir zum höchsten Wissen kommen. Darum bitten wir und sind bereit, auch einiges dafür in Kauf zu nehmen. Das drückt mindestens diese Shloka aus, „Ajnana Timirandhasya“.

Text des Ajnana Timirandasya Guru Shloka mit diakritischen Zeichen:

Hier der Text des Ajnana Timirandasya Guru Shloka in der IAST Transkription, also mit diakritischen Zeichen, auch wissenschaftliche Umschrift genannt. Wenn du dich mit der IAST Umschrift auskennst, weißt du genau, wie die Wörter genau ausgesprochen werden.

ajñāna-timirāndhasya ' jñānāñjana-śalākayā /
cakṣur unmīlitaṃ yena ' tasmai śrī-gurave namaḥ //

Wort-für-Wort-Übersetzung

Hier die Wort-für-Wort-Übersetzung des Ajnana Timirandasya Guru Shloka:


ajñāna-timirāndhasya ' jñānāñjana-śalākayā /
cakṣur unmīlitaṃ yena ' tasmai śrī-gurave namaḥ //


a-jñāna n. Unwissen; timira dunkel, m./n. Dunkelheit; andha blind, dunkel, n. Dunkelheit; jñāna n. Wissen; añjana n. Das Einölen, Beschmieren, Manifestieren, Kollyrium (Hindi kājal, Ruß); jñānāñjana n. Kollyrium des Wissens, magisches Kollyrium, das Wissen verleiht; śalākā f. kleiner Stock, Holzstückchen, Stäbchen, mit dem man Kollyrium um die Augen aufträgt; cakṣus n. Auge; un-mīlita geöffnet (Augen); yena durch welchen; tasmai dem; śrī f. Glück, Wohlstand, Göttin des Glücks, als Anrede: glückhaft, Ausdruck von Respekt; guru schwer, wichtig, verehrungswürdig, m. (oft spiritueller) Lehrer; namas n. Verneigung, Verehrung.

Wörtliche Übersetzung

Durch welchen mit dem Kollyrium-Stäbchen des Wissens das Auge dessen geöffnet wurde, der durch die Dunkelheit des Unwissens blind war - diesem verehrten Lehrer [sei] Verneigung.

Ajnana Timirandasya Guru Shloka in Devanagari Schrift

Hier der Ajnana Timirandasya Guru Shloka in der Schrift, in der in Indien Sanskrit geschrieben wird, also in der Devanagari Schrift: 

अज्ञानतिमिरान्धस्य ज्ञानाञ्जनशलाकया /
चक्षुर् उन्मीलितं येन तस्मै श्रीगुरवे नमः //

Ajnana Timirandasya Guru Shloka Noten und Akkorde

Ajnana Timirandasya Guru Shloka Harmonium Lern-Video

Sukadev spielt auf dem Harmonium Ajnana Timirandasya Guru Shloka, damit du es selbst lernen kannst, mitspielen bzw. auf Harmonium oder anderem Musikinstrument begleiten kannst

Audio mp3s - auch zum Download

Hier findest du einige Audio mp3s, auch zum Download, des Ajnana Timirandasya Guru Shloka:

Übrigens: Viele Mantra und Kirtan mp3s zum Download findest du auf der Mantra mp3 Seite.

Erläuterungen

Hier ein Kurzvortrag zur Bedeutung von Ajnana Timirandasya Guru Shloka

Rezitation des Ajnana Timirandasya Guru Shloka

Langsame Rezitation – Ajnana Timirandasya - Guru Stotra fünfte Strophe– ideal zum Üben, Mitrezitieren

Ajnana Timirandasya - Guru Stotra fünfte Strophe in klassischer Rezitation–zum Üben, und Mitrezitieren

Weitere Kirtans, Mantras und Lieder

Ajnana Timirandasya Guru Shloka ist ein Guru Shloka. Hier findest du weitere inspirierende Lieder und Kirtans:

Links zu Mantras und Kirtans

Youtube Playlist Ajnana Timirandasya Guru Shloka

Hier findest du alle Youtube Videos zum Ajnana Timirandasya Guru Shloka

Alternative Schreibweise vom Ajnana Timirandasya Guru Shloka

Es gibt verschiedene Weisen, wie man die Sanskritschrift transkribieren kann. In Indien findest du Mantras ganz unterschiedlich geschrieben. Hier eine in Indien durchaus übliche alternative Schreibweise, in der man z.B. statt sh s, statt v w, statt langem u oo und statt langem i ee schreibt.

Ajnana Timirandhasya Jnananjana Salakaya /
Chaksur Unmeelitam Yena Tasmai Sree Gurave Namaha //


DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 84 X ANGESCHAUT

Tags: 690, Ajnana, Ajnana-Timirandasya, Ajnana-Timirandasya-Guru-Shloka, Guru, Guru-Gita, Guru-Mantra, Guru-Shloka, Guru-Stotra, Kirtan, Mehr...Kirtanheft, Mantra, Spirituelle-Lieder, Vidya-Mantra, Yoga-Vidya-Kirtanheft, vidya-mantra

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen