mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Sarva Dharman Parityajya - Lyrics, Video, mp3 - 805 c

Sarva Dharman Parityajya Sanskrit Text, Übersetzung, Videos, Audio mp3 download, Noten für das Harmonium, Erläuterungen zu Bedeutung und Wirkung. Sarva Dharman Parityajya ist ein Yoga Vidya Satsang Mantra. Erfahre mehr über seine Bedeutung, lausche Videos und Audios, lerne Sarva Dharman Parityajya, im Yoga Vidya Kirtanheft die Nr. 805 c, selbst zu singen, anzuleiten, auf einem Musikinstrument zu begleiten.

Sarva-dharman Pari-tyajya
Mam Ekam Sharanam Vraja /
Aham Tva Sarva-papebhyo
Mokshayishyami Ma Shuchah



Videos zum Hören und Mitsingen
Erläuterungen und Übersetzungen
Audio mp3, auch zum Download

Sarvadharman Shloka ist ein Kshama Shloka, also ein Shloka mit der Bitte um Vergebung. Wir bemühen uns alles richtig zu machen und machen doch immer wieder Fehler. Wir bringen alles Gott dar, machen uns zum Instrument und können uns so bewusst machen: Gott wirkt sogar durch unsere Fehler.

Sarva Dharman Parityajya Videos

Übersetzungen und Erläuterungen zum Sarva Dharman Parityajya

Es gibt verschiedene Weisen, wie man den Sarva Dharman Parityajya übersetzen kann. Grundsätzlich ist die Bedeutung eines Kirtans mehr als die Bedeutung der einzelnen Worte. Für einen Bhakta, einen Gottesverehrer, einen Kirtanisten, ist ein Kirtan ein Lobpreis Gottes. Oft sind sich auch in Indien die Sänger nicht bewusst, was die Bedeutung der Worte ist. Sie spüren einfach Bhakti, Hingabe, Liebe, Gottesnähe. 

Spirituelle Übersetzung Sarva Dharman Parityajya

Überlege sorgfältig, wäge gut ab. Dann gib alle Vorstellung auf, dass du selbst Dharma (Rechtschaffenheit, Pflicht, Aufgabe, kosmisches Gesetz) wirklich verstehen und erkennen kannst. Bringe alles Gott dar, nimm Zuflucht bei Gott. Er wird dich von allen Unvollkommenheiten und jeder Schuld befreien. Sorge dich nicht. (Interpretierende Übersetzung von Bhagavad Gita XVIII 66)

Sarva Dharman Parityajya Bedeutung und Herkunft

Sarva Dharman Parityajya
Erläuterungen zum 66. Vers des 18. Kapitels der Bhagavad Gita, ein Kshama Mantra, ein Samarpana Mantra, ein Mantra auch des Loslassens und ein Mantra des Vertrauens.
Dieses Mantra singen wir gerne am Ende des Yoga Vidya Arati. Swami Vishnudevananda hat das immer am Ende des Arati rezitiert und ich vermute, dass das schon auch bei Swami Sivananda üblich gewesen ist, ich meine, mich zu erinnern, als ich in den 90er Jahren in den Sivananda Ashram gegangen bin, wurde das auch immer rezitiert, jetzt in den Jahren ab 2010 scheint es dort nicht mehr gesungen zu werden. Aber es ist ein wunderbares Mantra, das man singen kann als letzten Teil des Arati und danach kann man sich verneigen und ganz loslassen.
Dieses Mantra ist letztlich ein Zitat aus der Bhagavad Gita, wo Krishna spricht. Krishna sagt: „Gib alle Dharmas auf.“ Das heißt: „Gib alle Vorstellungen von richtig und falsch auf. Letztlich weißt du es ja doch nicht. Gib alles auf, Sarva Dharman. Alles, was Dharma ist, gib auf, du wüsstest es, was es ist.“
„Parityajya“, das heißt „Tyaga – gib auf“, „Pari“ – „gib gänzlich alles auf“. „Mam Ekam – nimm allein, Mam, zu mir allein, Eka, Sharanam, Zuflucht. Vraja, gehe zu mir allein für Zuflucht. Aham, ich, Tva, werde, dich befreien, Moksha, von Sarvapapa, das heißt, von allen Sünden, von allem Übel.“
„Mokshayishyami Ma Shuchah, ich werde dich befreien, sorge dich nicht. Du brauchst nichts bedauern, du brauchst nicht trauern, ich werde dich zur höchsten Befreiung führen.“
Dieser Vers sagt aus: „Entscheide dich nach bestem Wissen und Gewissen. Tue das, was du tun kannst, so gut, wie du kannst. In dieser physischen Welt ist eine absolut richtige Handlung nicht möglich. Und die absolute Sicherheit wirst du auch nur selten haben. Tue das, was du kannst, so gut, wie du es kannst, entscheide dich nach bestem Wissen und Gewissen, dann bringe alles Gott dar.
Wenn du alles Gott darbringst, dann brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Du wirst keine Fehler begehen, keine Sünden begehen, Gott wird alles richten.“ Deshalb gilt es auch als Kshama Mantra, als Vergebungs-Mantra. Du lässt alles los, vertraust alles Gott an und dann kannst du ganz entspannt in den Tag gehen oder ganz entspannt schlafen gehen. Wir singen dieses Mantra am Ende des Arati. Arati machen wir morgens, bevor wir die sonstigen Pflichten machen, oder abends, nachdem alle anderen Pflichten getan sind. Und so drückt es aus, morgens bringen wir alles Gott dar und können ganz entspannt und engagiert und voller Freude Dinge tun, und abends lassen wir alles los und bringen sogar unsere schlechten Handlungen, auch das, was wir bedauern, Gott dar und dann wissen wir, Gott wird es schon richten.
„Sarva Dharman Parityajya Mam Ekam Sharanam Vraja Aham Tva Sarvapapebhyo Mokshayishyami Ma Succha.“ Normalerweise verneigt man sich jetzt und bringt sich ganz dar und nachher, wenn man es beim Arati gemacht wird, wird Prasad ausgeteilt, also Obst, mit Energie aufgeladene, gesegnete, geheiligte Speise.
Mehr Informationen über dieses Mantra wie auch über alle Mantras auf unseren Internetseiten, www.yoga-vidya.de. Dort kannst du auch eingeben, „Bhagavad Gita“, dort findest du alle Verse der Bhagavad Gita, du kannst eingeben, „Arati“ und so erfährst du viel über Arati, und du kannst auch eingeben, „Sarva Dharman Parityajya“, so findest du Lehr-Videos für dieses Mantra, du findest mehr Informationen, Texte, Wort für Wort Übersetzungen, Texte auf Devanagari, auch in der deutschen Umschrift, auch mit und ohne diakritische Zeichen, so dass du viel lernen kannst darüber und weißt, was es bedeutet und wie du es richtig aussprichst.

Text des Sarva Dharman Parityajya mit diakritischen Zeichen:

Hier der Text des Sarva Dharman Parityajya in der IAST Transkription, also mit diakritischen Zeichen, auch wissenschaftliche Umschrift genannt. Wenn du dich mit der IAST Umschrift auskennst, weißt du genau, wie die Wörter genau ausgesprochen werden.

sarva-dharmān pari-tyajya ' mām ekaṃ śaraṇaṃ vraja /
ahaṃ tvā sarva-pāpebhyo ' mokṣayiṣyāmi mā śucaḥ

Wort-für-Wort-Übersetzung

Hier die Wort-für-Wort-Übersetzung des Sarva Dharman Parityajya:

sarva all-; dharma m. Gesetz, Religion, Pflicht, Recht, Gerechtigkeit, frommer Brauch; pari Präfix rund herum; pari-tyaj ganz aufgeben; mām mich, zu mir; eka eins, allein; śaraṇa n. Schutz; vraja (vraj) gehe; aham ich; tvā dich; pāpa n. Übel, Sünde etc.; mokṣayiṣyāmi (muc) ich werde befreien; nicht; śucaḥ (śuc) bedaure, traure.

Wörtliche Übersetzung

Gib alle frommen Bräuche auf und begib Dich in meinen (Kṛṣṇas) alleinigen Schutz; ich werde Dich von allem Übel befreien, traure nicht.

Sarva Dharman Parityajya in Devanagari Schrift

Hier der Sarva Dharman Parityajya in der Schrift, in der in Indien Sanskrit geschrieben wird, also in der Devanagari Schrift: 


सर्वधर्मान् परित्यज्य माम् एकं शरणं व्रज /
अहं त्वा सर्वपापेभ्यो मोक्षयिष्यामि मा शुचः

Sarva Dharman Parityajya Harmonium Lern-Video

Sukadev spielt auf dem Harmonium Sarva Dharman Parityajya, damit du es selbst lernen kannst, mitspielen bzw. auf Harmonium oder anderem Musikinstrument begleiten kannst

Audio mp3s - auch zum Download

Viele Mantra und Kirtan mp3s zum Download findest du auf der Mantra mp3 Seite.

Erläuterungen

Hier ein Kurzvortrag zur Bedeutung von Sarva Dharman Parityajya


Weitere Kirtans, Mantras und Lieder

Sarva Dharman Parityajya ist ein Yoga Vidya Satsang Mantra. Hier findest du weitere inspirierende Lieder und Kirtans:


Links zu Mantras und Kirtans

Youtube Playlist Sarva Dharman Parityajya

Hier findest du alle Youtube Videos zum Sarva Dharman Parityajya

Alternative Schreibweise vom Sarva Dharman Parityajya

Es gibt verschiedene Weisen, wie man die Sanskritschrift transkribieren kann. In Indien findest du Mantras ganz unterschiedlich geschrieben. Hier eine in Indien durchaus übliche alternative Schreibweise, in der man z.B. statt sh s, statt v w, statt langem u oo und statt langem i ee schreibt.

Sarva Dharman Pari Tyajya Mam Ekam Saranam Vraja /
Aham Tva Sarva Papebhyo Moksayisyami Ma Suchah

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 334 X ANGESCHAUT

Tags: Arati, Atmanivedana, Bhagavad-Gita-Mantra, Kirtan, Krishna, Kshama, Kshama-Mantra, Mantra, Sarva-Dharman, Sarva-Dharman-Parityajya, Mehr...Spirituelle-Lieder, Yoga-Vidya-Kirtanheft, Yoga-Vidya-Satsang-Mantra, vidya-mantra

Kommentar von Yoga Vidya Kirtanheft am 26. Oktober 2015 um 12:52pm

Sarva Dharmān Parityajya
Mām Ekam Sharanam Vraja
Aham Tvā Sarvapāpebhyo
Mokshayishyāmi Mā Shuchah

Das Sarva Dharman Parityajya ist ein Mantra der vollkommen Selbsthingabe, Atma Nivedana. Es ist auch ein Kshama Mantra, ein Mantra der Vergebung. Das Sarva Dharman Parityajya ist ein Vers aus der Bhagavad Gita (18.66). Das Mantra drückt das Versprechen Gottes aus, dass wir uns nur ganz Gott hingeben müssen, Gott um Führung bitten müssen, dann werden wir von allem Übel befreit.

Das Sarva Dharman Parityajya Mantra wird bei Yoga Vidya am Ende des Arati vor dem Verneigen gesungen. Es ist das letzte Mantra des Arati.

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen