mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka - Lyrics, Video, mp3 - 603b

Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka Kirtan Text, Video, Audio mp3 download, Übersetzung und Erläuterungen. Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka ist ein Sanskrit Mantras Stotras und Shlokas für Rezitationen. Erfahre mehr über seine Bedeutung, lausche Videos und Audios, lerne Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka, im Yoga Vidya Kirtanheft die Nr. 603b, selbst zu singen, anzuleiten, auf einem Musikinstrument zu begleiten.

Shad-ananam Kunkuma-rakta-varnam
Maha-matim Divya-mayura-vahanam /
Rudrasya Sunum Sura-sainyanatham
Guham Sadaham Sharanam Prapadye //



Videos zum Hören und Mitsingen
Erläuterungen und Übersetzungen
Noten und Akkorde
Audio mp3, auch zum Download


Shadananam Kumkuma Rakta Varnam - So beginnt das Subrahmanya Dhyana Stotra, die Anrufungsstrophe für Subrahmanya, auch Shadanana genannt.

Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka Videos

Übersetzungen und Erläuterungen zum Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka

Es gibt verschiedene Weisen, wie man den Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka übersetzen kann. Grundsätzlich ist die Bedeutung eines Kirtans mehr als die Bedeutung der einzelnen Worte. Für einen Bhakta, einen Gottesverehrer, einen Kirtanisten, ist ein Kirtan ein Lobpreis Gottes. Oft sind sich auch in Indien die Sänger nicht bewusst, was die Bedeutung der Worte ist. Sie spüren einfach Bhakti, Hingabe, Liebe, Gottesnähe. 

Spirituelle Übersetzung Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka

Ich suche Zuflucht in Sharavanabhava, der in der Höhle (Guha) meines Herzens wohnt, sechs Gesichter hat und von tiefroter Farbe ist. Er besitzt großes Wissen, reitet auf einem Pfau, ist der Sohn Shivas (Rudra) und der Heerführer der Devas (Götter, Engel).

Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka Bedeutung und Herkunft

Shadananam Shloka, auch genannt Subramanya Dhyana Shloka, ist eine Dhyana Shloka, also eine Shloka, eine Strophe, mit der man sich in einen meditativen Gemütszustand versetzen kann, auch eine Visualisierungshilfe, um sich Subramanya vorzustellen. Subramanya wird auch als Sharavanabhava bezeichnet, als Kartikeya, eben als Shadanana, als Skanda und als Muruga.
Das Interessante ist, dass dieser Aspekt Gottes, der Sohn von Shiva, keinen eindeutigen Hauptnamen hat, sondern er gilt als sechs-gesichtig – Shadanana heißt sechs-gesichtig – aber er hat eben auch sechs Hauptnamen, also Subramanya, Sharavanabhava, Skanda, Shadanana, Muruga und Kartikeya. Das sind die sechs Hauptnamen dieses Aspektes Gottes. Und in dieser Dhyana Shloka von Shadanana, von Kartikeya, von Muruga wird folgendes gesagt: Er ist Shadanana, er hat sechs Gesichter, sechs Köpfe. Was heißen soll, er schaut in alle vier Himmelsrichtungen und nach oben und nach unten. Was auch heißen soll, als spiritueller Aspirant, der vorankommen will, können wir auch das Göttliche in allen Richtungen sehen und wir können auch aufpassen, dass wir in allen Richtungen achten und in allen Richtungen Gutes bewirken wollen und dass wir auch von allen Richtungen aus uns inspirieren lassen wollen.
Dieser Shadanana ist Kumkuma Raktavarnam, er hat Varna, nämlich die Farbe, von Kumkum. Und Kumkum ist ein rotes Pulver, Rakta heißt „rot“, Rakta heißt auch „Blut“. Es ist also die Farbe von rotem Blut. Es ist Mahamatim Divya Mayura Vahanam, das heißt, er hat ein Vahana, ein Gefährt, also einen Wagen oder ein Fahrzeug, ein Reittier, und zwar ist es der Divya Mayura, das heißt, der göttliche Pfau. Divya – göttlich, Mayura – Pfau. Und Mahamatim heißt, er hat ein ganz großartiges Denken. Also, dieser Kartikeya, der hat einen einpünktigen Geist und steht auch für die große Konzentration, die man in der Meditation haben kann. Er ist aber Divya Mayura Vahanam, das heißt, er hat als Gefährt den Pfau, das heißt, er ist auch Schönheit. Es ist Rudrasya Sunum, er ist der Sohn von Rudra und Rudra ist Shiva. Surasainya Natham, er ist auch der Natha, das heißt, er ist der Herr des Heers, Sainya, von Sura. Und Sura sind die Engelswesen oder auch die verschiedenen Götter. „Guham Sadaham“ – Guha heißt eigentlich Höhle, und Guham ist auch der, der in einer Höhle wohnt, ist also eine Bezeichnung von Kartikeya und Subramanya.
Sadaham, das heißt „Sada“ – „immer“, „Aham“ – „ich nehme“, „Sharanam“ – „Zuflucht“, „Prapadye“ – „ich begebe mich“. Also: „Guham Sadaham Sharanam Pradadya. Ich begebe mich immer wieder in die Zuflucht dieses großartigen Kartikeyas, Subramanya.“ So drückt also diese Shadanana Shloka zum einen aus, da ist rote Farbe, das ist Vehemenz, das ist Durchsetzungsvermögen. Shadanana, in alle sechs Richtungen, das heißt Achtsamkeit. Dann, Mahamatim, das heißt starke Geisteskraft, Fähigkeit für Konzentration und intensive Fähigkeiten. Divya Mayura Vahanam – die Schönheit.
Rudrasya Sunum heißt, er führt letztlich zu Gott selbst hin. Surasainya Natham soll heißen, viele gute Kräfte kommen, wenn wir Shadanana anrufen. Und wir wollen uns ganz unter die Obhut von diesem Shadanana, diesem Subramanya begeben. Diese Strophe ist Teil der Gajananam Stotra, die zweite Strophe des Gajanana Stotra, man wiederholt es gerne vor Yogastunden oder Vorträgen, man kann aber auch diese Stotra alleine rezitieren, um Kraft zu bekommen, um Enthusiasmus zu bekommen, auch für jugendliche Kraft, denn Shadanana gilt als der ewig jugendliche Gott. Er gilt auch als unbesiegbar und gilt als derjenige, der unendliche Kraft und Schnelligkeit hat.

Text des Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka mit diakritischen Zeichen:

Hier der Text des Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka in der IAST Transkription, also mit diakritischen Zeichen, auch wissenschaftliche Umschrift genannt. Wenn du dich mit der IAST Umschrift auskennst, weißt du genau, wie die Wörter genau ausgesprochen werden.

ṣaḍ-ānanaṃ kuṅkuma-rakta-varṇam ' mahā-matiṃ divya-mayūra-vāhanam /
rudrasya sūnuṃ sura-sainya-nāthaṃ ' guhaṃ sadāhaṃ śaraṇaṃ prapadye //

Wort-für-Wort-Übersetzung

Hier die Wort-für-Wort-Übersetzung des Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka:

ṣaḍ-ānanaṃ kuṃkuma-rakta-varṇam ' mahā-matiṃ divya-mayūra-vāhanam /
rudrasya sūnuṃ sura-sainya-nāthaṃ ' guhaṃ sadāhaṃ śaraṇaṃ prapadye // 

ṣaḍ sechs; ānana n. Gesicht, Kopf; kuṃkuma n. rotes Pulver; rakta rot; varṇa m. Farbe; mahat/mahā groß; mati f. Meinung, Denken; divya göttlich (das Wort kann unterschiedlich verbunden werden, man könnte auch übersetzen: 'dessen göttliches Gefährt ein Pfau ist'); mayūra m. Pfau; vāhana n. Gefährt; rudra m. Rudra/Śiva; sūnu m. Sohn; sura m. Gott; sainya n. Heer; nātha m. Herr; guha m. Bezeichnung Kārttikeyas; sadā immer; aham ich; śaraṇa n. Schutz, Zuflucht; pra-padye (pad) ich begebe mich.

Wörtliche Übersetzung

Zum sechsköpfigen, dessen Farbe rot wie Kuṃkum ist, dem von klugem Denken, dessen Gefährt der göttliche Pfau ist, zu Rudras Sohn, dem Herrn des Heeres der Götter, zu Guha nehme ich stets Zuflucht.

Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka in Devanagari Schrift

Hier der Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka in der Schrift, in der in Indien Sanskrit geschrieben wird, also in der Devanagari Schrift: 

षडाननं कुङ्कुमरक्तवर्णम् महामतिं दिव्यमयूरवाहनम् /
रुद्रस्य सूनुं सुरसैन्यनाथं गुहं सदाहं शरणं प्रपद्ये //

Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka Noten und Akkorde

Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka Harmonium Lern-Video

Sukadev spielt auf dem Harmonium Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka, damit du es selbst lernen kannst, mitspielen bzw. auf Harmonium oder anderem Musikinstrument begleiten kannst

Audio mp3s - auch zum Download

Viele Mantra und Kirtan mp3s zum Download findest du auf der Mantra mp3 Seite.

Erläuterungen

Hier ein Kurzvortrag zur Bedeutung von Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka

Rezitation des Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka

9x Shadananam Kumkuma Rakta Varnam – Gajananam Stotra 2. Strophe neun Mal rezitiert

Shadananam Kumkuma Rakta Varnam – Gajananam Stotra 2. Strophe 1x

Weitere Kirtans, Mantras und Lieder

Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka ist ein Sanskrit Mantras, Stotras und Shlokas für Rezitationen. Hier findest du weitere inspirierende Lieder und Kirtans:

Links zu Mantras und Kirtans

Youtube Playlist Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka

Hier findest du alle Youtube Videos zum Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka

Alternative Schreibweise vom Shadananam Subrahmanya Dhyana Shloka

Es gibt verschiedene Weisen, wie man die Sanskritschrift transkribieren kann. In Indien findest du Mantras ganz unterschiedlich geschrieben. Hier eine in Indien durchaus übliche alternative Schreibweise, in der man z.B. statt sh s, statt v w, statt langem u oo und statt langem i ee schreibt.

Sad Ananam Kunkuma Rakta Varnam Maha Matim Divya Mayoora Vahanam /
Rudrasya Soonum Sura Sainya Natham Guham Sadaham Saranam Prapadye //

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 165 X ANGESCHAUT

Tags: Dhyana-Shloka, Gajananam, Ganesha-Mantra, Kirtan, Kirtanheft, Mantra, Sanskrit-Mantras-Stotras-und-Shlokas-für-Rezitationen, Shadananam, Shadananam-Subrahmanya-Dhyana-Shloka, Spirituelle-Lieder, Mehr...Subrahmanya, Subrahmanya-Mantra, Vidya, Vidya-Yoga-Kirtan, Yoga, Yoga-Vidya-Kirtanheft, vidya-mantra, vidya-yoga-mantra

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen