mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Pranayama
Auf Facebook verlinken
Teilen

Kontakte von Pranayama

  • Amba
  • Tulsi
  • yoga-vidya Potsdam
  • Shambhavi Shamanica Clivia
  • jai
  • Maurice
  • Andreas Flick
  • Ernest Bisaev
  • Meditation
  • Swami Chidananda
  • Sukadev Bretz

Musik

Laden…

Vorträge von Sukadev

YVS127 – Rezitation der 18 Yoga Vidya Moksha Dhyana Mantras

Sukadev rezitiert die 18 Yoga Vidya Moksha Dhyana Mantras - sodass du hören kannst, welches Mantra dich besonders anspricht. Bei Yoga Vidya gibt es 18 Moksha Mantras, die man für die Meditation verwenden und in die man eine Einweihung erhalten kann:
  1. Om Gam Ganapataye Namaha
  2. Om Sharavanabhavaya Namaha
  3. Om Namah Shivaya
  4. Om Namo Narayanaya
  5. Om Namo Bhagavate Vasudevaya
  6. Om Shri Ramaya Namaha
  7. Om Shri Hanumate Namaha
  8. Hare Rama Hare Krishna Mahamantra
  9. Om Namo Bhagavate Sivanandaya
  10. Om Shri Durgayai Namaha
  11. Om Shri Mahalakshmyai Namaha
  12. Om Shri Mahakalikayai Namaha
  13. Om Aim Saraswatyai Namaha
  14. Soham
  15. Om
  16. Gayatri Mantra
  17. Mahamrityunjaya Mantra
  18. Navarna Shakti Mantra
Dieses ist ein Vortrag aus der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ sowie ein Teil der 2-jährigen Yogalehrerausbildung.

YVS126 – Mantras für die Meditation

Sukadev spricht über die Bedeutung der Mantras sowie deren Einbindung in die Meditation.
  • Was ist die Bedeutung von Mantras?
  • Was sind Mantras?
  • Welche Aspekte von Mantras gibt es?
  • Welche Mantras sind für die Meditation geeignet?
  • Nach welchen Kriterien suchst du dein persönliches Mantra aus?
Im 3. Kapitel über Mantras in dem Buch "Japa Yoga" von Swami Sivananda heißt es: "Mananat Trayate iti Mantra" Dieses bedeutet: `Mantra ist das, wodurch man durch ständiges Denken und Erinnern beschützt und erlöst wird.´ Das Mantra führt zur Verwirklichung der persönlichen Gottheit. Daher sind Devata (Gottheit) und Mantra praktisch ein und dasselbe. Schon allein die Erinnerung an den Namen Haris löscht alle Sünden früherer Leben. Die Mantras beinhalten 6 verschiedene Aspekte bzw. Eigenschaften:
  1. Rishi (Sanskrit: ऋषि ṛṣi m.) - Seher, Heiliger
  2. Matra (Sanskrit: मात्र -mātrā n.) - Maß, Maßeinheit, Dauer, Versmaß
  3. Ishta Devata (Sanskrit: इष्टदेवता iṣṭa-devatā f. "Wunschgottheit") - die verehrte Gottheit, Schutzgottheit, persönlicher Gott; Aspekt Gottes, den man besonders verehrt;
  4. Bija (Sanskrit: बीज bīja n.) - Same, Saatkorn, Keim; Element, Anfang, Entstehungsgrund;
  5. Shakti (Sanskrit: शक्ति śakti f.) śakti - die Kraft, (kosmische) Energie; die wirkende Kraft eines Gottes (insbesondere von Shiva)
  6. Kilaka (Sanskrit: कीलक kīlaka m.) der/das Keil, Säule; neutrum: innere Silben eines Mantras;
Mantras können gesungen, geflüstert, im Geiste wiederholt oder rezitiert werden. Gesungene Mantras werden zu den sogenannten Kirtans, das sind Kirtanlieder. Für die Meditation ist es gut, langfristig ein Haupt-Mantra zu haben. Dafür wählt man ein Mantra aus, das zu Moksha, zur Befreiung führt. In dieses Mantra kann man eine Einweihung bekommen, eine sogenannte Mantra-Weihe bzw. auch Mantra Diksha genannt. Dann wird das Mantra zum Guru Mantra bzw. Diksha Mantra.
 

Pranayama - Yoga Atemübungen

Pranayamas Videos

Kommentarwand

  • Noch keine Kommentare!

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

 
 
 

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen