Die Bedeutung von richtiger Entspannung

Die heutigen erhöhten Herausforderungen in Beruf, Familie und Freizeit sowie dem fulminanten Informationsangebot sorgen für permanente Anspannung ohne die nötige Entspannung. So leiden immer mehr Menschen an Stress, psychischen Erkrankungen, Rückenschmerzen, Bluthochdruck uvm. Die Muskeln durch Stress beständig anzuspannen kostet Energie, Körper und Geist werden überfordert und können nicht mehr richtig funktionieren und so ist es nicht verwunderlich, dass dies Ursprung von Erschöpfung und Leiden ist.

Es ist nötig bewusst zu entspannen, um neue Energie zu tanken. Yoga zeigt dir auch als Anfänger einen Weg dich mit Tiefenentspannung schnell wieder aufzuladen.

 

Entspannung, die mit Gesundheit einhergeht ist unser natürlicher Zustand. Aufgrund unserer heutigen schnelllebigen Zeit und umweltbedingter Einflüsse, haben wir das entspannte Sein verloren. Richtige Entspannung kann hier helfen.

Tiefenentspannung jeden Tag ist eine großartige Vorsorge gegen körperliche Probleme, gegen Furcht, hilft bei Burnout und bei psychischen Belastungen. Du findest viele Entspannungsübungs- Anleitungen zum täglichen eigenständigen Üben. Weiterhin warten viele Seminare auf dich, wo du Entspannung von einem Yogalehrer oder Entspannungkursleiter in Gesellschaft von Gleichgesinnten lernen kannst.

Was ist richtige Entspannung?

Entspannung ist das Gegenteil von Anspannung. Richtige Entspannung kann einen Ausgleich schaffen. Richtige Entspannung besteht aus körperlicher, geistiger und seelischer Entspannung. Vor dem Fernseher zu sitzen, bedeutet das nur die Sinne abgelenkt werden. Dies ist keine wirkliche Entspannung. Richtige Entspannung ist weit mehr als das. Das Lösen von Anspannung, die Entspannung führt zu innerem Frieden. In den alten yogischen Schriften heißt es, daß Frieden nur im Inneren und nicht aussen zu finden ist. So ist ein jeder aufgefordert, zu lernen zu entspannen. Denn wenn ein Mensch unter Anspannung steht, dann wird sein Verhalten davon beeinflusst werden. Spürt ein Mensch in sich Frieden, dann trifft er von innen heraus zum Wohle aller die richtigen Entscheidungen.

Es gilt den Wechsel von Anspannung und Entspannung bewusst zu erfahren, da Entspannung nur erreicht werden kann, wenn man weiß, wie Anspannung sich anfühlt. Weiterhin kann durch Autosuggestion, den Muskeln die Anweisung zur Entspannung gegeben werden. Entspannung ist aber auch eine geistige Fähigkeit, du kannst lernen mit Kurzentspannungstechniken, zwischendurch zu entspannen. Es ist gut, engagiert zu sein, Einsatzfreude zu zeigen und mit Intensität zu wirken. Dann gilt es aber, Entspannung zu üben, Loslassen zu üben, denn in dem Maße wie du Entspannung übst kannst du dich auch engagieren.

Gedanken voller Freude lassen dich tief entspannen!

Kurzentspannung im täglichen Leben

Stress führt dazu, dass du aktiviert bist, nach außen gerichtet bist. Wenn du dir zwischendurch ein paar Momente für eine Kurzentspannungsübung nimmst, um nach innen zu gehen oder den Atem zu beobachten, hast du sofort wieder Entspannung. Schon eine halbe Minute Blitzentspannungs-Technik hilft dir, mit neuer Energie an die nächste Aufgabe zu gehen.

Entspannung und Yoga

In einer Yogastunde ist die Tiefenentspannung genauso wichtig, wie der Sonnengruß, die Körperübungen (Asanas) und die Atemübungen (Pranayama). Zu Beginn einer Yogastunde gibt es eine Anfangsentspannung, um den Alltag abzustreifen und ganz bei dir anzukommen. Um sich Entspannung immer wieder bewusst zu machen werden zwischen den Asanas Zwischenentspannungen angeleitet. An das Ende jeder Yogastunde gehört bei Yoga Vidya eine 10 -15 minütige Tiefenentspannung. Ein in der Übung gut angespannter Muskel kann besonders gut entspannen, so ist eine Yogastunde besonders wirkungsvoll zur Auflösung von Anspannung. Tiefenentspannung sollte nach jeder Yogapraxis durchgeführt werden, denn Tiefenentspannung verteilt die aktivierten Energien im Körper und löst den Entspannungsimpuls aus. Aber auch geistig profitierst du von der Tiefenentspannung. Sie baut  mentale Spannungen ab und führt zu Ruhe und Ausgeglichenheit. Das Tolle an der ganzen Sache: die Yoga Tiefenentspannung geht ganz leicht. Probiere es selbst aus.

 

Tiefenentspannung ist eine der Hauptpraktiken des Hatha Yoga. Man kann sogar sagen, praktisch alle heute praktizierten Tiefenentspannungstechniken haben ihren Ursprung auch im Yoga. Swami Vishnu Devananda hat die Hauptpraktiken des Hatha Yoga als die fünf Säulen zusammengefasst:

Kommentar Wand

Sie müssen Mitglied von Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Bei Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda dabei sein

Kommentare

  • Die besten Videos zum Thema Entspannung, wie angeleitetes Autogenes Training, Yoga Nidra und PMR findest du jetzt auf der neuen Entspannung-Video Übersichtsseite
    Dazu gibt es noch viele interessante Fakten zum Thema Entspannung. Schau mal vorbei!

Diese Antwort wurde entfernt.