mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Endlich entspannen - nur wie? Mit angeleiteten Entspannungs-Videos wirst du sanft und ohne Vorkenntnisse in eine tiefe Entspannung geführt. Entspanne gleich sitzend vor dem PC oder auch zu Hause im Liegen. Erfahre in unseren Videos mehr über einzelne Entspannungstechniken und warum Entspannung so wichtig ist für Körper, Geist und Seele.

Auf dieser Entspannung-Video Seite findest du viele Videos zu unterschiedlichen Entspannungstechniken, wie Autogenes Training, die klassische Yoga Entspannung, Progressive Muskelentspannung (PMR), Yoga Nidra und Phantasiereisen.

Autogenes Training auf dem Stuhl Entspannung - Video

Sukadev Bretz leitet dich in diesem Video zu einer einfachen 10-minütigen Tiefen-Entspannung durch Autogenes Training an. Zur Entspannung kannst du dich dazu bequem auf einen Stuhl setzen.

Eine Entspannung durch Autogenes Training kannst du jederzeit machen. Ob vor dem Schalfengehen oder einfach zwischendurch vor dem PC, mit oder ohne Video - durch das einfache und unkomplizierte Autogene Training kommst du schnell zur Entspannung und zu neuer Energie.  Auf der Autogenes Training Entspannung-Video Seite findest du weitere Videos für Autogenes Training im Sitzen und im Liegen.

Klassische Yoga Entspannung - Video

Mit diesem Video zur klassischen Yoga Vidya End-Entspannung kommst du schnell zur Entspannung. Sukadev leitet dich in dieser fünfzehnminütigen Entspannungs-Übung an.

Die klassische Yoga Entspannung nach Swami Vishnudevananda mit Elementen der Autosuggestion, Visualisierungen und Affirmationen ist für die viele Menschen eine sehr effektive Form der Entspannung.  Probiere es gleich aus!

Yoga Nidra Entspannung- Video

Mit diesem angeleiteten Yoga Nidra Entspannungs-Video kannst du den "Schlaf des Yogis" erleben. In dieser vierzigminütigen Übung wirst du in eine sehr tiefe Form der Entspannung geführt. Lege dich dazu in einen ruhigen Raum auf eine Matte oder einen Teppich. Benutze eine Decke, um dich warm zu halten.

Bei der Entspannung durch Yoga Nidra handelt es sich um einen bewussten psychischen Schlaf, der wirksamer als der normale Schlaf ist. Diese Form der Entspannung ist auch eine tantrische Meditation, die von Swami Satyananda entwickelt wurde. Erlebe diese Entspannung selbst mit einem angeleiteten Yoga Nidra-Video.


Progressive Muskelentspannung nach Jacobson im Sitzen - Entspannung...

Sukadev leitet dich in diesem Video mit Hilfe der Progressiven Muskelentspannung, auch Progressive Muskelrelaxation (PMR) genannt, in eine Entspannung auf dem Stuhl. Du kannst diese PMR Entspannungstechnik also direkt vor dem Bildschirm ausprobieren!

Mit der Entspannung durch die PMR nach Edmund Jacobson kannst du deinen Stress loslassen und neue Energie schöpfen. Sukadev hat dieser Entspannung Elemente des klassischen Yoga hinzugefügt. Damit ist diese Entspannungs-Technik der PMR besonders wirkungsvoll. Mit weiteren Videos kannst die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen auch als Anfänger üben. 

Laya Yoga Entspannung - Video

Lass deine Energien in der Entspannung fließen: in diesem Video wirst du in eine machtvolle Tiefen-Entspannung geleitet. Mit dieser Entspannungs-Technik lassen sich Energieblockaden lösen. So kannst du neue Inspiration und Kraft bekommen.

Mit Hilfe dieser Entspannung aktivierst du alle Energiefelder, Energiezentren und dehnst dein Energiefeld aus. Die Laya Yoga Entspannung stammt aus dem Kundalini Yoga und gilt als Variation des Yoga Nidra. Sie ist auch verwandt mit der vedantischen Laya Chintana Technik.

Phantasiereise Entspannung- Video

Komme mit diesem Phantasiereise-Video zur Entspannung. Sukadev führt dich in dieser Entspannungs-Übung zu Krishna an den Fluss Yamuna. 

Mit einer Phantasiereise kannst du eine tiefe Entspannung erleben. Ausserdem kannst du über diese spielerische Form der Entspannung auch in Kontakt mit bestimmten seelischen Themen kommen. Über eine Fantasiereise kannst du dich mit deinen verborgenen Talenten und Potentialen verbinden und so Kraft, Mut und Selbstvertrauen gewinnen.

Yoga Asana für die Entspannung - Video

Damit du optimal für die Entspannung-Üungen vorbereitet bist, ist eine entspannte Körperhaltung essentiell. Hier werden einige günstige Körperhaltungen für die Entspannung vorgestellt.

Hier findest du verschiedene Möglichkeiten für eine entspannte Körperhaltung während einer Entspannungs-Zechnik. Lisa zeigt dir in diesem Video verschiedene Variationen von "Shavasana", der Totenstellung. Damit kannst du dich optimal für eine Entspannung im Liegen vorbereiten.

Weitere Erläuterungen und Bilder zu den verschiedenen Entspannungs-Asanas gibt es hier.

Anleitungen zur Entspannung als freier mp3-Download

Lasse dich für 15 Minuten in die klassische Yoga Entspannung führen.

Download

Diese Anleitung zur progressive Muskelentspannungen (PMR) dauert nur 16 Minuten.

Download

  Autogenes Training kannst du im Sitzen oder im Liegen ausführen. Lausche der Anleitung.

Download

Für Fünf-Minuten-Tiefenentspannung ist immer Zeit.

Download

Wissenswertes zu Entspannung:

  • Sukadev erläutert in diesem Vortrags-Video die tieferen Aspekte der Entspannung

Was bedeutet Entspannung?

Anspannung und Entspannung gehören natürlicherweise zum Leben dazu. Mal gewinnen wir Energie, mal verlieren wir welche - das ist absolut natürlich. Wenn wir jedoch durchgehend Energie verlieren, wird es schwierig. Durch Stress können manche Körperstellen dauerhaft angespannt sein, wie der Rücken oder der Nacken. Das Gleiche gilt, wenn wir endlos grübeln oder uns ärgern. Hier kann man sich fragen: Verliere ich Energie eher über körperliche Aktivität bzw. Verspannungen oder durch zu viel Denken?

Warum ist Entspannung so wichtig?

Entspannung ist der Gegenpol zu Anspannung bzw. Stress. Es gibt unterschiedliche Methoden, mit denen wir durch Entspannung gegen Stress aktiv werden können. Der Flucht-Kampf-Mechanismus wird durch Stress aktiviert. Dieser bleibt aktiviert, bis man ihn auflöst. Um wieder entspannen zu können, braucht der Körper so etwas wie ein Entwarnungssignal. Die gezielte Entspannung arbeitet mit dem Entspannungsimpuls, der bewusst gesetzt wird.

Welche Entspannungstechniken gibt es?

Es gibt unterschiedliche Entspannungsverfahren, wie z.B. die klassische Yoga-Tiefen-Entspannung, Yoga NidraProgressive Muskelentspannung (PMR) und Phantasiereisen, um nur einige aus der Yoga Tradition zu nennen. Aber auch ein langer Spaziergang in der Natur oder das Genießen erhebender Musik, wie z.B. Mantras führen zu einer Entspannung von Körper und Geist.

Wann ist der beste Zeitpunkt für Entspannung?

Generell ist jeder Zeitpunkt gut und sinnvoll für eine Entspannung. Je entspannter wir im Alltag sind, desto besser und achtsamer können wir reagieren und agieren. Man kann nicht zu viel entspannen. Für die praktische Umsetzung gilt, wie bei vielen anderen Dingen auch, auf die Regelmäßigkeit der Entspannung kommt es an. Es hat wenig Sinn, sechs Tage durchgehend angespannt zu sein und sich keine Ruhe zu gönnen, um dann am siebten Tag völlig erschöpft auf tiefe Entspannung zu hoffen. Die Idee "ich habe jetzt gerade keine Zeit für Entspannung, weil ich am Sonntag genug Zeit für Entspannung haben möchte" ist nicht die beste. Ideal ist es, regelmäßig alle paar Stunden kurze Momente der Entspannung einzubauen. Wie so eine kleine Entspannungs-Übung aussieht, kannst du weiter unten lesen oder dir Anregungen in einem der Videos holen.

Für längere Entspannungs-Einheiten eignet sich der späte Nachmittag nach der Arbeit, wenn Körper und Geist in der Regel viel geleistet haben. Dann hilft beispielsweise eine Yoga-Stunde, ein erholsamer Spaziergang in der Natur oder eine andere entspannende Sportart, Abstand zur Arbeit zu gewinnen und von der Anspannung in die Entspannung zu kommen. Besonders vor dem Schlafengehen ist es sehr wirkungsvoll, eine längere Übung zur Entspannung in deinen Tag einzubauen. Techniken wie Yoga Nidra oder die klassische Yoga Entspannung helfen gut, um Entspannung und Erholung im Schlaf zu finden. Hierzu kannst du dich durch ein Entspannungs-Video oder mp3 anleiten lassen.

Zu den täglichen Entspannungs-Einheiten empfiehlt sich pro Woche ein Tage, an dem mehr Zeit für Entspannung und Regeneration da ist. Zudem sollte man seinen Jahresurlaub auch so planen, dass alle paar Monate mindestens eine Woche am Stück für Entspannung und Erholung möglich ist. Dafür eignet sich ganz besonders immer mal wieder eine Woche in einem Ashram oder Koster zu verbringen, um dort auch den Geist in die Entspannung zu führen und durch spirituelle Praxis Zugang zu mehr Energie zu erlangen.

Wie kann ich aktiv entspannen?

Um die Entspannungsstellung Shavasana richtig aufzubauen und in eine tiefe Entspannung zu gelangen, sollte man vorab die Muskeln aktiv an- und entspannen. In der Shavasana Stellung sind jenseits unserer Wahrnehmung immer noch viele Muskeln leicht angespannt. Dies erhält Stress im Nervensystem aufrecht und reduziert das Energieniveau im Körper. Durch kurze aktive Muskelanspannung, gefolgt von plötzlicher und vollständiger Muskelentspannung kann die verbleibende Anspannung gelöst werden. Du kannst die folgende aktive Entspannung jedes Mal anwenden, wenn du Shavasana praktizierst und ggf. eine weitere Technik der Entspannung durchführen möchtest. Diese Vorbereitung auf die Entspannung dauert nur etwa eine Minute.

Lege dich flach auf deinen Rücken. Die Arme und Beine liegen leicht auseinander und sind entspannt.

Atme tief ein und hebe das rechte Bein  5 cm vom Boden.  Halte den Atem einen Moment lang an und spüre bewusst die Anspannung der Muskeln in deinem Bein. Atme aus und lasse das Bein beim Ausatmen auf einmal los. Nimm einen tiefen Atemzug und spüre die Entspannung in den Beinmuskeln. Wiederhole dies auf der linken Seite.

Wiederhole diese Reihenfolge von Einatmen und Anspannen und Ausatmen und Loslassen mit deinen Armen, dem unteren Rücken, dem Brustkorb, Schultern und den Gesichtsmuskeln.

Eine angeleitete Form dieser Progressiven Muskelentspannung (PMR) findest du auch in diesem Video.

Wie kann mir Yoga bei der Entspannung helfen?

Yoga hilft dir, in eine tiefere Entspannung zu kommen. Diese Entspannung kannst du während und nach der Yoga Praxis spüren. Mit regelmäßiger Praxis von Yoga und anderen Techniken zur Entspannung wird sich auch deine Fähigkeit zur körperlichen und geistlichen Entspannung im Alltag verbessern. Auf körperlicher Ebene können  entspannte Muskeln besser gedehnt werden und auch effizienter funktionieren. Wenn man entspannt ist, besteht zudem ein geringeres Verletzungsrisko. Ruhige und achtsame Bewegungen, die aus der Entspannung heraus entstehen, führen letztlich auch zu einer Beruhigung und Entspannung des Geistes.

Yoga-Übungen helfen dir, Anspannung, die sich in deinen Muskeln angesammelt haben, loszulassen. Auf diese Weise kannst du durch die Entspannung deiner Muskeln wieder nutzbare Energie zurückgewinnen. Jede Asana stimuliert bestimmte Punkte auf den subtileren Ebenen des Körpers, ähnlich wie bei Akupunktur oder Shiatsu. Dies hilft zusätzlich zur körperlichen Entspannung, mögliche Blockaden in deinen Energiebahnen abzubauen. Wenn du eine Asana einige Zeit bewegungslos und so entspannt wie möglich hältst, kann die Energie in deinem Körper wieder frei fließen. Um diese durch die An-und Entspannung freigewordene Energie im ganzen Körper verteilen zu können, praktizieren wir in der Yoga Vidya Grundreihe nach jeder Asana die Totenstellung (Shavasana).

Wie kann ich Entspannung in meinen Alltag einbauen?

Im Yoga gibt es Kurz-Entspannungs-Techniken, die du während des Tages immer wieder ausführen kannst. Dafür benötigst Du nur eine halbe bis zwie Minuten, z.B. alle ein bis zwei Stunden. Hier findest du einige Kurz-Entspannungstechniken. Du kannst sie einzeln anwenden oder alle zusammen.

  • Konzentriere dich auf deine Bauchatmung, dies kannst du mit Visualisierung von Licht oder Affirmationen kombinieren
  • Konzentriere dich auf die Schlüssel-Punkte deines Körpers: Fußsohlen, Hüften, Schultern, Kiefer und Augen
  • Spanne alle Körperteile an und lasse sie los, beginnend bei den Füßen bis zum Kopf
  • Verwende eine Autosuggestion. Sage zu dir im Geiste: "Ich entspanne meine Füße, meine Füße sind entspannt. Ich entspanne meine Beine...."
  • Konzentriere dich auf die Erwärmung deiner Hände
  • Stelle dir etwas Schönes vor, wie z.B. eine Landschaft oder einen Sonnenuntergang
  • Konzentriere dich auf Schwere in deinem Körper. Sag zu dir selbst im Geiste "Meine rechte Hand wird schwerer und schwerer..."

Wann hilft mir ein Entspannungs-Video und wann ist die Teilnahme an einem Kurs sinnvoll?

Entspannungs-Videos und angeleitete Entspannung auf einer CD oder mp3 sind ideale Begleiter für den Alltag. So kannst du Zeit sparen und einfach zu Hause oder im Büro eine Entspannung mit einem angeleiteten Video erfahren.
Wenn du aber auch mal räumlichen Abstand von deinem zu Hause oder deiner Arbeitsstelle benötigst, ist es sinnvoller, ein Yoga Center in deiner Nähe zu besuchen oder eine Ferienwoche in einem Ashram oder einem spirituellem Ort zu verbringen. Durch diesen räumlichen und zeitlichen Abstand zu den Orten, an denen in der Regel der meiste Stress entsteht, kann schon eine Entspannung eintreten. Danach kannst du mit neuer Energie und geistiger Klarheit alltäglichen Situationen begegnen, die dir vorher vielleicht unlösbar erschienen.

Wie kann ich mehr über Entspannung lernen?

In den Yoga Vidya Seminarhäusern und Stadtzentren gibt es regelmäßig unterschiedlichste Seminare, sowie Aus- und Weiterbildungen zum Thema Entspannung. Von Entspannung im Alltag, Entspannung mit und für Kinder, Entspannung bei Schlaflosigkeit, Lach-Yoga zur Entspannung oder Autogenes Training Kursleiterausbildung ist für jeden etwas dabei.

Wie finde ich geistige Entspannung im Alltag?

Swami Sivananda hat eine einfache aber wirkungsvolle Übung für geistige Entspannung beschrieben: Da Körper und Geist eng miteinander verbunden sind, beruhigt eine Entspannung der Muskeln auch den Geist. Durch geistige Entspannung kann wiederum der Körper neue Energie tanken.

Für die fünfzehminütige Übung, die Swami Sivananda vorschlägt, kannst du dich bequem hinsetzen, auch in einen bequemen Stuhl und dich anlehnen. Schließe die Augen und ziehe deinen Gedanken von den äußeren Objekten ab. Du kannst die wandernden Gedanken beruhigen, indem du dich auf dein wahres Selbst, unvergängliches Sein-Wissen-Glückseligkeit, konzentrierst. Bringe während der Entspannung deinen Geist immer wieder zu erhabenen Gedanken wie Frieden, Mut, Freude. Denke an etwas Schönes, vielleicht auch einen Sonnenuntergang am Meer oder der Spaziergang über eine Blumenwiese. Verweile so einige Minuten in dieser Entspannung mit den positiven Gedanken. Wenn du die Augen wieder öffnest, wirst du feststellen, dass deine Atmung ruhiger geworden ist, dein Geist klarer und auch dein Körper entspannter.

Diese kleine Übung zur Entspannung lässt sich schönerweise immer und überall durchführen (ausser beim Autofahren o.ä. natürlich)

Wer hat diese Entspannungsvideos gedreht?

Das Team Online-Medien des gemeinnützigen Vereins Yoga Vidya e.V. produziert für dich zu Hause Videos zur Entspannung. Daneben produzieren wir Videos zu vielen Bereichen des Yoga und Ayurveda. Du findest in diesem Yoga-Forum Videos zu den Themen Hatha-Yoga (ganze Yogastunden oder auch nur Anleitungen für einzelne Asanas), Entspannungs-Techniken, Meditation, Mantras, KirtanVorträge von Sukadev sowie Vorträge von Seminarleitern, Yogalehrern und externen Gast-Lehrern.

Wenn du mehr über den Yoga Vidya e.V. und unser Seminarangebot erfahren möchtest, bekommst du ausführliche Informationen auf unserer Yogs Vidya-Hauptseite.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 3457 X ANGESCHAUT

Tags: Autogenes, Entspannung, Nidra, PMR, Phantasiereise, Tiefenentspannung, Training, Video, Yoga

Kommentar von Yoga Vidya Bad Meinberg am 22. Mai 2015 um 4:26pm

Finde jetzt auch Anleitungen zur Entspannung als freien mp3-Download sowie Wissenswertes über Entspannung auf unserer Entspannung-Video Seite.

Om Shanti

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen