Geschlecht

Männlich


Ort

Hessen


Ich bin bzw. habe ...

Yoga Anfänger/in, Yoga Übende/r


Ein paar Worte über mich ...

übe seit 5 Monaten regelmäßig. Finde die Atmenübungen sehr hilfreich. Freue mich mittlerweile den Kopfstand ausüben zu können. Schätze am Yoga sowohl die Ruhe die man bei konzentrierten Übungen erfährt, als auch die zunehmende Beweglichkeit.


Ich beantworte Fragen/Nachrichten, die an mich in dieser Community gestellt werden:

ja


Folgenden Yoga praktiziere ich

Hatha-Yoga


Ich wohne in

Heusenstamm


Kommentar Wand

Sie müssen Mitglied von Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Bei Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda dabei sein

Kommentare

  • Namasté Christian,

    zu deinem Geburtstag wünsche ich dir ganz viel Liebe, Licht und Segen. Möge das Leben dir viele freudvolle Momente schenken, möge dein Herz voller Dankbarkeit sein, und dein Geist voller Frieden.

    Ich wünsche dir tiefes Vertrauen gegenüber dem Leben, das Wissen, dass alles was geschieht zu deinem Besten ist und deiner Entwicklung dient.

    Mögest du in allem, was du erlebst, etwas Gutes erkennen, in dem Bewusstsein, dass alles Erfahrungen sind aus denen du lernst.

    Ich wünsche dir, dass du erkennen kannst, dass du im Innern mit jedem Wesen verbunden bist und durch nichts getrennt bist.

    Ich wünsche dir das Gefühl geborgen und beschützt zu sein zu jeder Zeit, im Vertrauen, dass da jemand ist der dich führt und du niemals alleine bist.

    Ich wünsche dir von Herzen, dass sich alle Wolken auflösen, dass du dein inneres strahlendes Licht erkennst und für immer tiefen Frieden, Liebe und Glückseligkeit erfährst.

    Mögest du das Leben als eine Reise zu dir selbst erkennen, eine Reise zu deiner wahren Natur, welche unsterblich ist - eins mit der Weltenseele mit welcher du für immer verbunden bist.

    Für deine Yoga Praxis wünsche ich dir einen ruhigen Geist in den Asanas, neue Energie durch Pranayama und tiefe Erlebnisse in der Meditation. Mögest du stets mit Begeisterung Yoga üben und die Einheit von Körper, Geist und Seele erfahren.

    Om Shanti und liebe Grüße, Omkara - Yoga Vidya e.V. Socialmedia Team

    Om Tryambakam Yajamahe
    Sugandhim Pushtivardhanam
    Urvaarukamiva Bandhanan
    Mrityor Mukshiya Maamritat

    (Wir verehren die Höchste Kosmische Wirklichkeit, die überall hin ausstrahlt und das Wohlergehen aller Wesen bewirkt. Möge diese Höchste Wirklichkeit uns innerlich reifen lassen, sodass wir die Höchste Unsterblichkeit erfahren).

    ॐ त्र्यम्बकं यजामहे सुगन्धिंम् पुष्टिवर्धनम्।उर्वारुकमिव बन्धनान् मृत्योर्मुक्षीय मामृतात्

    Und hier noch ein kurzes Geburtstagsvideo für dich von Sukadev. 

    Yoga Vidya - Yoga Übungen
  • Namasté Christian,

    zu deinem Geburtstag wünsche ich dir ganz viel Liebe, Licht und Segen. Möge das Leben dir viele freudvolle Momente schenken, möge dein Herz voller Dankbarkeit sein, und dein Geist voller Frieden.

    Ich wünsche dir tiefes Vertrauen gegenüber dem Leben, das Wissen, dass alles was geschieht zu deinem Besten ist und deiner Entwicklung dient.

    Mögest du in allem, was du erlebst, etwas Gutes erkennen, in dem Bewusstsein, dass alles Erfahrungen sind aus denen du lernst.

    Ich wünsche dir, dass du erkennen kannst, dass du im Innern mit jedem Wesen verbunden bist und durch nichts getrennt bist.

    Ich wünsche dir das Gefühl geborgen und beschützt zu sein zu jeder Zeit, im Vertrauen, dass da jemand ist der dich führt und du niemals alleine bist.

    Ich wünsche dir von Herzen, dass sich alle Wolken auflösen, dass du dein inneres strahlendes Licht erkennst und für immer tiefen Frieden, Liebe und Glückseligkeit erfährst.

    Mögest du das Leben als eine Reise zu dir selbst erkennen, eine Reise zu deiner wahren Natur, welche unsterblich ist - eins mit der Weltenseele mit welcher du für immer verbunden bist.

    Für deine Yoga Praxis wünsche ich dir einen ruhigen Geist in den Asanas, neue Energie durch Pranayama und tiefe Erlebnisse in der Meditation. Mögest du stets mit Begeisterung Yoga üben und die Einheit von Körper, Geist und Seele erfahren.

    Om Shanti und liebe Grüße, Omkara - Yoga Vidya e.V. Socialmedia Team

    Om Tryambakam Yajamahe
    Sugandhim Pushtivardhanam
    Urvaarukamiva Bandhanan
    Mrityor Mukshiya Maamritat

    (Wir verehren die Höchste Kosmische Wirklichkeit, die überall hin ausstrahlt und das Wohlergehen aller Wesen bewirkt. Möge diese Höchste Wirklichkeit uns innerlich reifen lassen, sodass wir die Höchste Unsterblichkeit erfahren).

    ॐ त्र्यम्बकं यजामहे सुगन्धिंम् पुष्टिवर्धनम्।उर्वारुकमिव बन्धनान् मृत्योर्मुक्षीय मामृतात्

    Und hier noch ein kurzes Geburtstagsvideo für dich von Sukadev. 

    Yoga Vidya - Yoga Übungen
  • Namaste Christian,

    zu deinem Geburtstag wünsche ich dir ganz viel Liebe, Licht und Segen. Möge das Leben dir viele freudvolle Momente schenken, möge dein Herz voller Dankbarkeit sein, und dein Geist voller Frieden.

    Ich wünsche dir tiefes Vertrauen gegenüber dem Leben, das Wissen, dass alles was geschieht zu deinem Besten ist und deiner Entwicklung dient.

    Mögest du in allem, was du erlebst, etwas Gutes erkennen, in dem Bewusstsein, dass alles Erfahrungen sind aus denen du lernst.

    Ich wünsche dir, dass du erkennen kannst, dass du im Innern mit jedem Wesen verbunden bist und durch nichts getrennt bist.

    Ich wünsche dir das Gefühl geborgen und beschützt zu sein zu jeder Zeit, im Vertrauen, dass da jemand ist der dich führt und du niemals alleine bist.

    Ich wünsche dir von Herzen, dass sich alle Wolken auflösen, dass du dein inneres strahlendes Licht erkennst und für immer tiefen Frieden, Liebe und Glückseligkeit erfährst.

    Mögest du das Leben als eine Reise zu dir selbst erkennen, eine Reise zu deiner wahren Natur, welche unsterblich ist - eins mit der Weltenseele mit welcher du für immer verbunden bist.

    Für deine Yoga Praxis wünsche ich dir einen ruhigen Geist in den Asanas, neue Energie durch Pranayama und tiefe Erlebnisse in der Meditation. Mögest du stets mit Begeisterung Yoga üben und die Einheit von Körper, Geist und Seele erfahren.

    Om Shanti und liebe Grüße, Sarah - Yoga Vidya e.V. Socialmedia Team

    Om Tryambakam Yajamahe
    Sugandhim Pushtivardhanam
    Urvaarukamiva Bandhanan
    Mrityor Mukshiya Maamritat

    (Wir verehren die Höchste Kosmische Wirklichkeit, die überallhin ausstrahlt und das Wohlergehen aller Wesen bewirkt. Möge diese Höchste Wirklichkeit uns innerlich reifen lassen, sodass wir die Höchste Unsterblichkeit erfahren).

    ॐ त्र्यम्बकं यजामहे सुगन्धिंम् पुष्टिवर्धनम्।उर्वारुकमिव बन्धनान् मृत्योर्मुक्षीय मामृतात् ।।

    Und hier noch ein kurzes Geburtstagsvideo für dich von Sukadev. 

    Yoga Vidya - Yoga Übungen
  • Hallo Bhajan,
    ja, das es ironisch gemeint ist habe ich tatsächlich nicht erkannt.
    Querleser bin ich eigentlich nicht, mir hat es nach 4-5 Zeilen einfach die Sprache verschlagen.
    Ich muß mich also bei Dir entschuldigen-und mache das hiermit: tut mir Leid.
    Wünsche Dir einen schönen Tag.
    Gruß
    Christian

  • Betrifft Vegan-Blog. Lieber Christian, bist Du der typische Diagonalleser oder hast Du keinen Sinn für Ironie und Humor??? Vielleicht liest Du den Text noch einmal und lachst mit uns! ;-) Liebe Grüße, Bhajan ***

  • Hallo Christian,

    zu deinem Geburtstag wünsche ich dir ganz viel Freude im Herzen, Sonnenschein in der Welt und ein Lächeln auf den Gesichtern deiner Mitmenschen. Mögen die Sterne hell für dich leuchten und deine tiefsten Wünsche wahr werden lassen.
    Möge dass Leben in dir inneres Glück wachsen lassen, ganz egal unter welchen Umständen du lebst.
    Möge dein Herz voller Dankbarkeit sein, und dein Geist voller Frieden.
    Mögest du den Mut haben, den Herausforderungen des Alltags ins Auge zu blicken und an ihnen zu wachsen.
    Ich wünsche dir ein von Sinn und Freude erfülltes neues Lebensjahr, das dich jeden Tag mehr und mehr zu genau dem Menschen macht, der du schon immer sein wolltest.

    Ganz herzliche Glückwünsche!

    Lisa

    swami shiva159

  • Hallo Christian!
    Nun hatte ich so gute Anregungen zur Stellung des Kindes - und dann hat es sich in der gestrigen Stunde doch nicht ergeben, sie anzuwenden (manchmal entwickelt sich die Stunde dann doch einfach etwas anders, als ich sie vorbereitet habe; ich stelle mich auch schon mal spontan auf die Bedürfnisse meiner Teilnehmerinnen ein und schaue, was gerade für sie am besten ist, auch wenn es nicht so geplant war). Aber ich bleibe dran!
    Ich find es schön, daß Du über eien YLA nachdenkst. So eine Entscheidung muß wachsen, und es muß passen, also für Dich stimmig sein (es ist ja nicht einfach eine Ausbildung, in der man handwerkliches Geschick oder andere Tätigkeiten lernt, sondern es hat auch ganz viel mit einem selber, mit Persönlichkeitsentwicklung, Erkenntnissen und Offenheit zu tun). Bei mir hat sich die Entscheidung, diese Ausbildung zu machen, über einige Jahre hingezogen, und auf einmal fühlte es sich stimmig an und es war genau das, was ich wollte!
    Fühl in Dich hinein, und dann wirst Du irgendwann genau wissen, ob es das richtige für Dich ist (solche Ratschläge hören sich meist etwas abgehoben, wenig konkret und nützlich an, aber ich habe diese Erfahrungen schön öfter gemacht - Deine innere Stimme sagt Dir, wenn es richtig ist!)
    Und entweder Du beschäftigst Dich erstmal weiterhin für Dich mit Yoga, oder Du machst dann tatsächlich die Ausbildung - alles ist ein Teil DEINES Weges. Und gerade in letzter Zeit bin ich wieder sehr davon überzeugt, daß da jemand ist, der unsere Schritte auf einen guten Weg lenkt - manchmal zwar über Umwege, aber die haben ALLE ihren Sinn!
    In diesem Sinne wünsche ich Dir gutes Voranschreiten auf Deinem Weg! Liebe Grüße,
    Selana
  • Hallo Christian!
    Der Vorschlag mit dem Gymnastikball hört sich gut an. Ich habe auch viele Kissen und Decken zur Verfügung - da kann man bestimmt ein gutes Polster schaffen, worauf sich meine Teilnehmerin entspannen kann. Auf so eine Idee bin ich noch gar nicht gakommen - es ist eben wirklich hilfreich, sich von außen mal Anregungen zu holen. Einerseits ist es ja gut, einen eigenen Yogastil (auch im Unterricht) zu entwickeln, aber der Blick über den Tellerrand darf dabei nicht verlorengehen. Morgen gabe ich wieder eine Yogastunde, da werde ich Deine Anregung gleich mal umsetzen!
    Danke für Deine Hilfe!
    Liebe Grüße, Selana
  • Hallo Christian!
    Danke für die Anregung mit dem Fisch - ich werde ihn in einer der nächsten Stunden mal einsetzen! Hast Du auch eine Alternative zur Stellung des Kindes? Ich finde nämlich gerade diese Asana so wichtig zum In-sich-Hineinspüren, Entspannen und zum Loslassen (alles ist rund und gelockert, man spürt den Atem im Rücken!).
    Liebe Grüße, Selana
Diese Antwort wurde entfernt.