sukadev (432)

Palmieren und Reiben der Hände

Was ist Palmieren im Yoga? Bedeutet Palmieren nur das Auflegen der Hände auf bestimmte Körperteile, oder wird das Reiben der Hände mitgerechnet?

Zunächst einmal: was heißt Palmieren? Das kommt aus dem englischen, die Handflächen heißen dort Palms, und Palmieren heißt dann die Handflächen auf die Körperteile geben. Das kann entspannende Wirkung haben, man kann aber auch mit den Händen Energie übertragen. Es gibt zwei Arten des Palmierens, die erste ist durch direkten Kontakt, durch Berührung, und

Mehr lesen...

Kann man sich so ernähren, dass das Haar schöner wächst? Ich würde sagen: das ist nur in begrenztem Maße möglich.

Der Mensch als Lebewesen braucht natürlich gesunde Ernährung. Wenn Du im allgemeinen eine gesunde, vielleicht sogar vegane, vollwertige Ernährung zu Dir nimmst, dann hast Du alles was nötig ist.

Wie gut im übrigen Deine Haare wachsen ist eine Frage der genetischen Prädisposition. Ich habe eine Frau mit wunderbaren Haaren, die sehr schön dicht wachsen. Ich selbst gehöre eher zu den Me

Mehr lesen...

Meditieren zur Entspannung

Kannst Du mit Meditieren zur Entspannung kommen? Wie verhält sich Meditation zur Tiefenentspannung? Reicht es aus, zu meditieren, oder solltest Du zusätzlich Tiefenentspannung machen? Auf diese Fragen will ich hier eingehen.

Grundsätzlich ist Meditation auch eine Entspannungstechnik. Von der Psychologie werden ja verschiedene Tiefenentspannungstechniken unterschieden. Dort wird gern das Autogene Training genannt, die Progressive Muskelentspannung (PME oder PMR genannt), es gibt die Fantasiereise

Mehr lesen...

Meditieren zu zweit

Ist es gut, zu zweit zu meditieren, oder meditiert man besser allein? Wenn man zu zweit meditieren will, sitzt man dann besser nebeneinander, oder sitzt man sich gegenüber?
Das sind einige Fragen, auf die ich eingehen will.

Auf der einen Seite ist Meditation eine Zeit, in der Du ganz für Dich bist, in der Du nach innen gehen willst, in die Tiefe Deines Wesens, und wo Du Dich gleichzeitig öffnest für eine höhere Wirklichkeit. Meditation kann also erst mal heißen Du gehst tief nach innen.
Aber Me

Mehr lesen...

Meditieren und Visualisieren

Sollte man in der Meditation auch Visualisierungsübungen machen? Kann man Meditieren ohne Visualisierungen? Oder hilft es sogar, während der Meditation Visualisierungsübungen zu machen? Das sind einige Fragen, die mir gestellt wurden und auf die will ich hier eingehen.

Grundsätzlich kann man die Meditationstechniken einteilen, in solche, in denen man sich bewusst auf einen Klang konzentriert, in solche, in denen man sich bewusst auf etwas Visuelles konzentriert, und solche, in denen man sich auf

Mehr lesen...

Meditieren ohne Schneidersitz

Braucht man die kreuzbeinige Stellung zur Meditation, oder kann man auch anders meditieren?

Du musst nicht im Schneidersitz sitzen, auch nicht im Lotussitz. Das wichtigste bei der Meditation ist, dass der Rücken gerade ist, und auch dass der Kopf gerade ist. Dann kannst die die Hände falten, oder die Hände auf Knie oder Oberschenkel geben, Handflächen nach unten oder oben, vielleicht sogar Daumen und Zeigefinger zusammen (Chin-Mudra). Und dann kannst Du dich entweder kreuzbeinig oder auch kniend

Mehr lesen...

Meditieren nach dem Sport

Ist es gut zu Meditieren nach dem Sport, oder ist es besser vor dem Sport zu Meditieren? Und wie verhält sich überhaupt Meditieren und Sport?

Viele Menschen wollen etwas Gutes für ihre Gesundheit tun, und da bieten sich sowohl Sport als auch Meditation an. Könnte man beides auch zusammen machen? Grundsätzlich ergänzen sich Meditation und Sport. Es ist eine gute Sache Sport zu treiben, und es ist eine gute Sache zu meditieren.

Du könntest zum Beispiel sagen: ich meditiere morgens, und so habe ich

Mehr lesen...

Meditieren mit Räucherstäbchen

Warum soll man Räucherstäbchen anzünden wenn man meditieren will? Könnte man nicht auch ohne Räucherstäbchen meditieren? Wozu Räucherstäbchen beim Meditieren, und sind Räucherstäbchen überhaupt gesund?

Der Mensch ist ein Wesen, das auf Geruch stark regiert, seine Stimmung wird stark durch Gerüche beeinflusst. Eine einfache Weise in meditative Stimmung zu kommen wäre ein Räucherstäbchen anzuzünden. Wenn Du immer Räucherwerk zur Meditation anzündest, dann hilft Dir der Geruch, leichter in meditati

Mehr lesen...

Meditieren mit Baby

Hast Du vielleicht ein Baby, und überlegst wie Du das Du das jetzt mit der Meditation hinbekommen kannst? Wie könntest Du mit dem Baby meditieren? Solltest Du es auf Deinem Körper halten, es krabbeln lassen, es in sein Bett legen? Das sind Fragen, die Mütter mir manchmal stellen.

Yogis sagen, je früher ein neu inkarniertes Wesen mit Meditation in Kontakt kommt, umso besser. Es ist sogar sehr gut wenn Du auch als Schwangere viel meditierst. Wenn Du das tust, und außerdem ein gesundes Leben führst

Mehr lesen...

Meditieren Katholiken?

Meditieren Katholiken? Warum würden katholische Christen meditieren? Das sind einige Fragen, die mir gestellt wurden. Mein Name ist Sukadev von www.yoga-vidya.de

Es gibt einige Aspekte davon. Ich muss jetzt zugeben: ich bin kein katholischer Theologe, bin auch nicht mit empirischen Studien des Meditierens von Katholiken vertraut. Ich bin Yogalehrer, Meditationslehrer, Ausbilder von Meditationskursleitern, Gründer von Yoga Vidya, und kenne mich etwas mehr mit evangelischer Theologie aus, weil ich

Mehr lesen...

Wann hat Gott Geburtstag?

Vielleicht erstmal die Frage: Ist Gott überhaupt geboren? Denn nur, wenn er geboren ist, kann er Geburtstag haben.
Auf der einen Seite könntest du sagen: Gott ist überall, ungeboren und ewig, hat also keinen Geburtstag.
Zum anderen könnte man sagen: An jedem Tag ist Gott von neuem erfahrbar, also ist jeder Tag Gottes Geburtstag.
Dann gibt es aber auch die Geschichten von Inkarnationen Gottes auf dieser Welt. Und dann kann man sagen: Wann hat Gott Geburtstag? Zum Beispiel als Jesus Christus nach

Mehr lesen...

Wann Yoga nach der Geburt?

Bist du vielleicht Schwanger und erwartest demnächst die Geburt und willst wissen, wann du wieder Yoga nach der Geburt beginnen kannst? Oder bist du Yogalehrer/Yogalehrerin, und eine deiner Teilnehmerinnen ist schwanger? Oder eine Freundin von dir ist schwanger, und du willst vielleicht überlegen, was kannst du ihr raten, wann sie vielleicht Yoga nach der Geburt beginnen kann?
Im Grunde genommen ist erstmal die Frage: Welches Yoga? Im Grunde genommen: Tiefenentspannung geht schon direkt danach.

Mehr lesen...

Wann schuf Gott die Welt?

Wann schuf Gott die Welt? Im Grunde genommen kannst du das auf zwei Weisen beantworten, eigentlich auf drei Weisen:

Die Welt nach Vedanta
Die erste Weise ist zu sagen: Es gibt die Welt nicht so, wie wir sie sehen. Vom Vedanta Standpunkt aus ist die Welt eine Illusion. Zu fragen „Wann schuf Gott die Welt?“, wäre so wie zu fragen: „wann hat eine Krähe Zähne bekommen?“. Eine Krähe hat keine Zähne bekommen, also ist die Frage „wann hat die Krähe Zähne bekommen“ unsinnig. „Wann schuf Gott die Welt?“,

Mehr lesen...

Wann kommt Gott?

Eine Frage, die mir gestellt wurde, ist: „Wann kommt Gott?“. Die Antwort ist: Gott ist immer schon da. Gott muss nicht kommen, Gott ist da. Alle Religionen sagen: Gott ist allgegenwärtig, allmächtig, allwissend. Sogar im Innern aller Wesen wohnt er. Es ist also nicht die Frage „Wann kommt Gott?“, Gott ist schon da.
Du könntest vielleicht eher die Frage stellen: „Wann erfahre ich Gott?“.
Du erfährst Gott dann, wenn du vom Herzen her um Gottes Erfahrung bittest.
Du erfährst Gott dann, wenn du vom

Mehr lesen...

Wann ist Guru Purnima?

Guru Purnima ist der Vollmonds Tag des Gurus. Guru Purnima ist einer der wichtigsten hinduistischen Feiertage, und auch außerhalb des Hinduismus im Yoga ein besonders wichtiger Tag im Jahr. Guru Purnima ist der Vollmond, der ausgerichtet ist der Verehrung des Meisters. Schüler in Indien, und in den meisten Yogatraditionen, nutzen diesen besonderen Vollmonds Tag, um ihre Ehrerbietung und Dankbarkeit an ihrem Lehrer zu erweisen. Guru Purnima ist typischerweise im Juli, ist eben der Vollmonds Tag i

Mehr lesen...

Welche Gurus gibt es?

Ein „Guru“ ist ein spiritueller Lehrer, der einem Schüler etwas beibringen kann. Das Wort „Guru“ hat verschiedene Bedeutungen. Es heißt zum einen schwer und großartig. „Guru“ ist auch eine Bezeichnung für den Jupiter, den größten Planeten dieses Sonnensystems. Ein „Guru“ ist demnach jemand, der groß in Weisheit ist und der deshalb eine bestimmte Beständigkeit und Ruhe hat, weil er tief verankert ist. Sprachlich wird „Guru“ abgeleitet von "Gu" und „Ru“. „Gu“ bedeutet "Dunkelheit", "Ru" heißt "Bes

Mehr lesen...

Welches Yoga für Beweglichkeit?

Wie kannst du Yoga praktizieren um flexibler zu werden? Welches Yoga hilft besonders für Beweglichkeit? Natürlich zunächst die Frage, was ist überhaupt Yoga? Es gibt bestimmte Aspekte des Yoga, es gibt Yoga das besonders auf Meditation hinausgeht, es gibt Yoga das besonders mit Mantra singen verbunden ist, es gibt philosophisches Yoga u.s.w. Wenn es um die Frage nach Beweglichkeit geht, ist natürlich Hatha Yoga gemeint. Hatha Yoga ist der körperbetonte Yoga. Im Hatha Yoga gibt es verschiedene Yo

Mehr lesen...

Welche Meditation ist die Beste?

Versuche nicht herauszufinden, welche die besteMeditation ist. Wenn Du dies tust, bist Du in das gesellschaftliche Anspruchs- und Leistungsdenken verwickelt. Es ist gerade das Leistungsdenken, das Dich in Probleme führt. Überprüfe stattdessen für Dich, welche Meditation für Dich gut ist. Und dann übe, die Meditation welche Dir gut tut.
Um herauszufinden, welche Mediation es ist, kannst Du beispielsweise an Yoga Meditations-Einführungswochenenden teilnehmen und dadurch Erfahrungen sammeln. Übe d

Mehr lesen...

„Wer Ärger sät kann die Ernte gleich mitnehmen“, das ist so eine Weisheit zum Thema Ärger. Wenn du Ärger säst musst du nicht so lange warten bis du Ernte bekommst. Es gibt andere Dinge da dauert es etwas, aber angenommen du drückst deinen Ärger aus, dann musst du nicht lange warten bis andere ärgerlich sind. Wenn du dich z.B. geärgert hast und gleich eine E-Mail dazu rausschickst, die den Ärger ausdrückt, sofort bekommst du die Ernte, das geht sehr schnell. Oder angenommen du schimpfst jemanden

Mehr lesen...

Wer glaubt an Karma?

Zum einen könntest du meinen das ist vielleicht eine Umfrage. Vielleicht magst du gleich unten in den Kommentaren schreiben „Ja ich glaube an Karma“ oder du sagst „Nein ich glaube nicht an Karma“. Wenn sich ein paar Leute daran beteiligen, haben wir einen Überblick, ob die Menschen die diesen Vortrag hören, an Karma glauben oder nicht. Als nächstes könnte man das Ganze ideengeschichtlich anschauen: Wer glaubt an Karma vom Standpunkt der Religionen? Es gibt drei Religionen bei der Karma in der Do

Mehr lesen...