Ich bin bzw. habe ...

Yoga Vidya Zentrum


Ein paar Worte über mich ...

Das Frankfurter Yoga Vidya Zentrum wurde am 15.6.1992 von Eva-Maria Kürzinger und Sukadev (Volker Bretz) als "Yoga-Center am Zoo" gegründet. Das Zentrum befand sich damals in der Hanauer Landstraße. Im Jahre 2003 erfolgte der Umzug in die aktuellen Räume in der Niddastr. 76, direkt am Frankfurter Hauptbahnhof. Hier werden auf 400qm Yogakurse (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene), offene Stunden, Meditation, Kirtansingen und verschiedene Workshops angeboten. Weiterhin gibt es die zweijährige Ausbildung zum/r Yogalehrer/in und eine einjährige Ausbildung zum/r Ayurveda-Gesundheitsberater/in.


Deine Lieblings-Yogis und Yoginis, Yogalehrer/innen, Yoga Meister/innen

Swami Sivananda, Swami Vishnu-devananda, Sukadev Volker Bretz... ... und die Meister und Lehrer aller Traditionen


Ich beantworte Fragen/Nachrichten, die an mich in dieser Community gestellt werden:

ja


Folgenden Yoga praktiziere ich

Integraler Yoga nach Swami Sivananda und Swami Vishnu-devananda


Ich wohne in

Niddastr. 76, 60329 Frankfurt am Main


Webseite:

https://www.yoga-vidya.de/center/frankfurt/start.html


Kommentar Wand

Sie müssen Mitglied von Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Bei Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda dabei sein

Kommentare

  • Vielen Dank für die Übersetzung von: Hari om tat sat!

    Ihr seit total lieb!

    Ich möcht' so gerne Brücken bau'n

    Ich möchte gerne Brücken bauen, wo tiefe Gräben nur zu seh'n.
    Ich möchte hinter Zäune schauen und über hohe Mauern geh'n.
    Ich möchte gerne Hände reichen, wo harte Fäuste sich geballt.
    Ich suche unablässig Zeichen, des Friedens zwischen jung und alt.
    Ich möchte nicht zum Mond gelangen, jedoch zu meines Feindes Tür.
    Ich möchte keinen Streit anfangen, ob Frieden wird, dass liegt an mir.
    Ich möchte gerne wieder reden, wo vorher eisig Schweigen war.
    Blicke sollen nicht mehr töten, Hass und Neid fehlt ganz und gar.

    Herr, gib mir Mut zum Brücken bauen.
    Gib mir den Mut zum ersten Schritt.
    Lass mich auf deine Brücken trauen
    Und wenn ich gehe, dann geh Du mit.

    Autor unbekannt

    Namasté Wuschel

  • Weihnachtsspuren...Wo einer dem anderen neu vertraut und mit ihm eine Brücke baut....Wo einer am Ende nicht verzagt und einen neuen Anfang wagt.....Wo einer im Dunkel nicht verstummt sondern das Lied der Hoffnung summt.....Wo einer dich aus der Trägheit weckt und einen Weg mit dir entdeckt,um hohe Mauern zu überwinden......Da kann man Weihnachtsspuren finden..Verfasser/in: unbekannt

    Euch Ihr Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesegnetes Neues Jahr

    Namasté Hannelore Buthe

  • Namaste
    Am 07.07 bin ich nun ein Jahr bei Euch und fühle mich geborgen und glücklich bei Euch!
    Vielen Dank für Euere Freundlichkeit.

    Om Shanti Wuschel. :-)))
  • jai omkara,
    habe mich nicht recht ausgedrückt, ich möchte meine eigenen Texte auf communyti Schreiben, nicht etwas kopieren. om

  • Danke, liebe Heike ;)
  • Liebe Siddhi,

    viel Freude bei Deiner neuen Aufgabe. Was Du Dir da eingehhandelt hast, weißt Du ja selbst schon. Ich gebe aber gern noch meinen persönlichen Senf dazu:

    Yoga im Frankfurter Zentrum intensiver kennenzulernen war unvergleichlich. Die "nächste Generation" habe ich so kennengelernt: ich durfte von Maryia die meditative Yogastunde kennenlernen, von Maksim habe ich das weltbeste Rezept für Zwetschenkuchen, und Krissi ist sowieso ein Schatz...

    Lieben Gruß - Om Shanti - Heike aus Dreieich
Diese Antwort wurde entfernt.