asana (3)

Ist es gesünder, Asanas zu praktizieren als ins Fitnessstudio zu gehen? Das ist eine Frage, die mir gestellt wurde.  Ich bin Yogalehrer und Begründer von Yoga Vidya und so wird meine Antwort nicht neutral sein.
Ich bin schon der Überzeugung, dass Yoga etwas sehr Gesundes ist und ich glaube, dass langfristig die Yoga- Übungen vollständiger sind und dass die meisten Menschen, die Yoga üben, das eben auch über viele Jahre und Jahrzehnte durchhalten. Währenddessen, die Menschen, die über Jahre und

Mehr lesen...

Asana – was ist das?

Was ist überhaupt Asana? Asana ist ein Sanskrit-Wort und bedeutet „Stellung“. Ursprünglich bedeutet Asana sogar „Sitzhaltung“. Ursprünglich waren Asana die Sitzhaltungen, zum Beispiel für die Meditation.

Asana heißt im Allgemeinen aber auch „Haltung“, und so sind die Asanas auch die Hatha Yoga Dehnübungen. Asana als „Haltung“ bedeutet aber statisch gehaltene Stellungen. Also eine Asana ist etwas, was man mindestens zehn Atemzüge lang hält. Wenn Du von einer Übung zur anderen gehst, zum Beispiel

Mehr lesen...

Asana – wie lange halten?

Wie lange sollte man eine Asana, eine Yogastellung, halten? Sollte man eine Asana lieber kürzer oder länger machen? Grundsätzlich, Asana heißt „Haltung“, und deshalb muss eine Asana natürlich gehalten werden.

Eine Asana, oder Yogastellung, sollte mindestens 10 Atemzüge lang gehalten werden. Als Grundsatz gilt, dass eine Körperhaltung, die mindestens 10 Atemzüge lang gehalten wird, eine Asana ist. Alles andere ist vielleicht eine Vorübung.

Als Anfänger oder Anfängerin wirst Du natürlich manchmal

Mehr lesen...