mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Informationen

Yogatherapie

Treffpunkt für alle, die Yogatherapie interessiert: Gesunde, Kranke, Yogis u. Yoginis, YogalehrerInnen und YogatherapeutInnen

Webseite: http://www.yogatherapie-portal.de
Standort: Überall wo sich Yogis u. Yoginis für Yogatherapie interessieren!
Yogi(ni)s: 988
Neueste Aktivitäten: Sep 9

Aktuelles

So kannst du eine Frage an die Yogatherapeuten-Gemeinschaft stellen:
1. zu den D I S K U S S I O N E N gehen
2. Eine eigene D I S K U S S I O N eröffnen
3. Den Text mit deiner Frage in die Diskussion schreiben.

Hier gibt es Infos zur Yogatherapie-Infozentrale bei Twitter - melde dich an und du verpasst nichts mehr was hier geschieht. Ca 3000 Menschen sind schon dabei, es werden täglich mehr. Oder gehe direkt hin: http://twitter.com/Yoga_Therapie

Yoga Forum

wellenförmiges unkontrollierbares zittern während shavasana

Gestartet von oh. Letzte Antwort von oh Sep 9. 2 Antworten

liebe alle, ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen: seit einiger zeit durchströmt mich während shavasana, vor allem nach der yin yoga praxis und weniger nach ashtangayoga, ein wellenförmiges…Weiterlesen

Zähne - Zahnwurzelbehandlung

Gestartet von Miquel R. Tigre Piel 15. Okt 2019. 0 Antworten

Namasté :-)Bei mir steht eine Zahnwurzelbehandlung.Die Frage: Wie steht Yoga und Ayurveda dazu? Welche Alternativen gibt es hier? Hat jemand Erfahrung damit?Grund: Es gibt viele Meinungen und…Weiterlesen

Tags: Zahnwurzelbehandlung, Zähne

Zahnschmerzen ohne Grund?

Gestartet von simmyt. Letzte Antwort von Gopi 22. Aug 2019. 1 Antwort

hallo zusammen,knirsche mit den Zähnen, so dass die Abnutzung bereits schlimme Folgen hat u.a. auch offenes Dentin. An einem Zahn links oben wurde jetzt eine Wurzelbehandlung gemacht...alles gut,…Weiterlesen

Kopfstand und Kapalabhati bei Vorhofflimmern?

Gestartet von Asanas. Letzte Antwort von Asanas 28. Juli 2019. 1 Antwort

Sind bei Vorhofflimmern Kopfstand sowie Kapalabhati möglich, solange keine Beschwerden dabei auftreten?(Diese Frage kam per Email zu Yoga Vidya)Weiterlesen

Tags: Kopfstand, Vorhofflimmern

Epilepsie - hilfreiche Asanas, Pranayama?

Gestartet von Andrea Ameya Kurz. Letzte Antwort von Asanas 28. Juli 2019. 1 Antwort

hat jemand Erfahrung mit Yoga-Praktizierenden, die an Epilepsie leiden? Eine junge Frau, die gelegentlich Epilepsie-Anfälle hat, kam zu mir mit dem Wunsch nach Yoga-Stunden. Ich bin unsicher, welche…Weiterlesen

Herz-Rhythmus-Störungen und Yoga

Gestartet von Meditation 18. Juli 2019. 0 Antworten

"In meinem Yoga-Kurs ist eine Schülerin, der aktuell vom Kardiologen die Diagnose…Weiterlesen

Tags: Herzrhythmusstörung, Herzkrankheit, Vorhoffflimmern

Schilddrüsenüberfunktion

Gestartet von Kati. Letzte Antwort von Kati 19. Jan 2019. 2 Antworten

Hallo, hätte eine wichtige Frage. Eine Freundin von mir hat Hyperthyreose (Basedow) nimmt seit 1 Jahr Thiamazol. Wir wollten versuchen mit Yoga, die Literatur ist aber nicht eindeutig und nicht…Weiterlesen

Hormonyoga und Brustschmerz

Gestartet von Karfried 26. Mai 2018. 0 Antworten

Hallo Zusammen,eine meine Schülerinnen hat sich mit folgendem Bericht an mich gewendet: Sie ist 48 Jahre alt und hatte vor 12 Jahren eine gutartige Zyste in der linken Brust. Diese wurde…Weiterlesen

Tags: Zyste, Hormone, Brustschmerz, Zyklus, Hormonyoga

Schwindel beim nach oben schauen

Gestartet von Tamara. Letzte Antwort von Tamara 16. Mrz 2018. 2 Antworten

Hallo ihr Lieben, einer Kursteilnehmerin von mir wird jedes Mal beim längeren nach oben Kucken schwindelig. Sie hat erst gerade mit Yoga begonnen. Da hatte sie bis jetzt keine Probleme, aber im…Weiterlesen

Bipolare Störung Hashimoto und Asthma

Gestartet von johvoe. Letzte Antwort von Miquel R. Tigre Piel 22. Okt 2017. 1 Antwort

Namaste' Hallo zusammen! Seit ein paar Wochen habe ich eine Teilnehmerin in meinem Kurs,die an einer Bipolaren Störung,Hashimoto und Asthma leidet, was ich so nach und nach von ihr erfahren habe.…Weiterlesen

Yoga bei Lymphdrüsenkrebs

Gestartet von Savitri. Letzte Antwort von Dharma 21. Aug 2017. 1 Antwort

Om Shanti,In meinem Kurs ist ein Teilnehmer der Lympdrüsenkrebs hat. Sein Onkologe meint er benötigt Bewegung, hat auch Yoga vorgeschlagen,nur hat er auch gesagt,er solle vorsichtig sein,wenn er sein…Weiterlesen

Kribbeln in Beinen in der Entspannung (Folge diab. Polyneuropathie)

Gestartet von Karfried. Letzte Antwort von Kaja Zuklavastra 5. Mai 2017. 3 Antworten

Hallo Zusammen,ich habe eine 78jährige Yogatherapiepatientin, die bei mir wegen Gleichgewichtsstörungen ist. Die bekommt sie ganz gut in den Griff. Auch sonst ist sie körperlich eigentlich…Weiterlesen

Tags: mellitus, Diabetes, Missempfindung, Entspannung, Polyneuropathie

Postoperatives Yoga

Gestartet von Jay*Ma 14. Feb 2017. 0 Antworten

Hallo ihr Lieben.Gibt es eine Faustregel zum postoperativen Yoga?Meine onkologischen Patienten sind in der Regel postoperativ nach Bauchschnitt, BrustOP oder Nierenektomie.Manchmal auch bestrahlt in…Weiterlesen

Yoga nach Operation von Aortenanriss

Gestartet von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी. Letzte Antwort von Ambika 31. Jan 2017. 3 Antworten

Hallo ihr Lieben,ich habe einen Teilnehmer, der vor einigen Wochen notfallmässig ins Krankenhaus kam mit sehr heftigen Schmerzen im Bauch und Brustbereich. Er war dann kaum noch ansprechbar. Da er…Weiterlesen

Tags: B, Stanford, Typ, Aortendissektion, Aorten-Anriss

Yoga bei Rheuma

Gestartet von Madhavi Marion Fritscher. Letzte Antwort von D.Jahnke 16. Nov 2016. 5 Antworten

OMOMOM,hallo Ihr Lieben, wer hat Erfahrung mit Yoga bei Rheuma. Eine Teilnehmerin ist von ihren Bewegungen her eingeschränkt, möchte aber trotzdem weiter üben. Über Tipps würde ich mich sehr…Weiterlesen

Tags: Rheuma

"Verhärtungen" an beiden Schienbeinen

Gestartet von Parvati. Letzte Antwort von tanjasita 7. Nov 2016. 1 Antwort

Namasté ihr Lieben,einer meiner Schüler fragte mich, was er gegen seine "Verhärtungen" an beiden Schienbeinen unternehmen könnte. Er habe keine Schmerzen, auch keine Krämpfe, keine Probleme mit Knien…Weiterlesen

Sonnengruß bei Athrose

Gestartet von birgitt. Letzte Antwort von Thomas N. 3. Sep 2016. 1 Antwort

Ich habe die Frage, wie kann man den Sonnengruß so praktizieren,wenn eine Athrose in den Füssen vorliegt? Om shantWeiterlesen

Yoga Vidya Reihe mit fehlendem Bein

Gestartet von Parvati 25. Aug 2016. 0 Antworten

Hallo ihr Lieben,ich unterrichte seit einiger Zeit Schüler 50 plus, Menschen mit Beschwerden, die den Rücken betreffen, Knie, Gelenke etc. In der nächsten Woche hat sich jemand für eine Probestunden…Weiterlesen

Rachenschmerzen wegen chronisch trockenen Stimmbändern

Gestartet von Robert Sichermann. Letzte Antwort von Klaus-Jürgen क्लौस्-जुर्गेन् 7. Juli 2016. 10 Antworten

Hallo,Ich habe schon seit meiner Jugend immer sehr oft Hals und Rachenschmerzen.Habe schon viele Fachärzte aufgesucht. Keiner konnte etwas außergewöhnliches feststellen.Einer sagte nur mal er könne…Weiterlesen

Tags: Rachenschmerzen, Halsschmerzen

Parkinson

Gestartet von Parvati. Letzte Antwort von Karuna M. Wapke 17. Mai 2016. 6 Antworten

Ihr Lieben, vielleicht kann mir jemand helfen?Mein Onkel (78) ist möglicherweise an Parkinson erkrankt (noch keine ärztliche Diagnose) und das nicht mehr im Anfangsstadium. Das heißt, ursprünglich…Weiterlesen

Yoga Vidya Yogatherapie-Blog: Was ist neu auf www.yogatherapie-portal.de

Trataka Meditation – Reinigung und Kontemplation in einem

Trataka („schauen“) ist eine Übung aus dem Hatha Yoga, bei der durch das beständige und stille Starren auf einen Punkt oder ein Objekt die Augen gereinigt werden. Auch im Ayurveda findet Trataka wegen seiner reinigenden Wirkung Anwendung.

Aufgrund der Art und Weise, wie Trataka praktiziert wird, ist es jedoch auch eine wunderbare Konzentrations- und Meditationsübung. Durch das konzentrierte Starren kann sich der Geist sehr gut sammeln und zur Ruhe finden.

Das ist, was Trataka so besonders macht. Zum einen ist es eine Reinigungsübung für den wahrscheinlich dominantesten der fünf Sinne: das Sehen. Das führt dazu, dass sich sowohl unsere Sicht

Der Beitrag Trataka Meditation – Reinigung und Kontemplation in einem erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Pranayama – Kapalabhati (Teil 7)

Dieser Artikel ist Teil einer Blog-Serie über Pranayama. Die vorherigen Artikel findest du hier.

Die erste Technik, mit der wir uns nun vertraut machen wollen, ist Kapalabhati. Kapalabhati ist eine Schnellatemtechnik und wird in manchen Schulen auch Feueratem genannt. Jedoch gibt es auch Schulen, die mit Feueratem Bhastrika meinen. Von daher kommt es oft zu Begriffsverwirrungen, die ich nun erst einmal klären möchte.

Kapalabhati ist eine Schnellatemtechnik, bei der mit dem Bauch geatmet wird. Genauer gesagt mit dem queren Bauchmuskel abdominus transversus. Als Grundlage für die Atemtechnik dient hier die 2-geteilte-doppel-aufwärts-Welle.

Wird Kapalbhati ohne Luftanhalten geübt, kann man es

Der Beitrag Pranayama – Kapalabhati (Teil 7) erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Die Kraft der Gedanken: Der Schlüssel zu deinem Traumleben

Die Kraft unserer Gedanken ist unvorstellbar groß! Alles ist durch Gedanken erschaffen worden. Häuser, Straßen, Internet, einfach alles! Wir beeinflussen mit unseren Gedanken die Sichtweise, wie wir die Welt sehen. Es ist wie bei einem Glas Wasser. Ist das Glas halbvoll oder halbleer? Du entscheidest, wie du die Situation bewertest und wahrnimmst.

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Mark Aurel

Jeder Mensch ist in seiner eigenen Welt und hat die Wahl, wie diese Welt aussehen soll. Alles ist möglich, wenn du die richtigen Gedanken hast. Du kannst dir mit Hilfe deiner Gedanken

Der Beitrag Die Kraft der Gedanken: Der Schlüssel zu deinem Traumleben erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Pranayama – die 2- und 3-geteilte Atemwelle (Teil 6)

Dieser Artikel ist Teil einer Blog-Serie über Pranayama. Die vorherigen Artikel findest du hier.

Die Atemwellen helfen dir dabei, deine Atemräume kennenzulernen und dich mit deinen Atemgewohnheiten vertraut zu machen. Du erkennst mögliche Ungleichgewichte und kannst bewusst üben, vergessene Atemräume wiederzubeleben.

Gleichzeitig stellen die Atemwellen die Basis für die Yoga-Atem-Techniken dar. Die Wechselatmung hat als Atemwelle die 3-geteilte doppel-aufwärts Welle. Mit dieser Technik ist es möglich während Nadi Shodhana auch über längere Zeiträume geistig wach und klar und körperlich aufgerichtet zu bleiben. Es werden bewusst alle Atemräume ventiliert, was lange Ratios von 8:32:16 und mehr möglich macht.

Die Atemwelle

Der Beitrag Pranayama – die 2- und 3-geteilte Atemwelle (Teil 6) erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Yoga für das Nervensystem

Unser Wohlbefinden hängt von einem funktionierenden und anpassungsfähigen Nervensystem ab. Im Mittelpunkt unserer Anpassungsfähigkeit, insbesondere in Bezug auf Stress, steht der Vagus-Nerv. Dieser Hirnnerv ist Teil unserer gesamten physischen und neurologischen Matrix.

Der paarige Nervus vagus ist an der Regulation der Tätigkeit fast aller inneren Organe beteiligt. Sein großes Verbreitungsgebiet war auch namensgebend, der Name leitet sich von lat. vagari ab. Wörtlich übersetzt heißt er also „der umherschweifende Nerv“.

Der Vagus ist für jeden Aspekt unseres Lebens von zentraler Bedeutung. Er kann für Tiefenentspannung sorgen, ebenso wie für eine unmittelbare Reaktion auf Situationen, in denen es um Leben und Tod

Der Beitrag Yoga für das Nervensystem erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Yoga bei Depressionen

Praktische Übungen und Tipps, die bei Depressionen schnell und effektiv wirken: Diese kleinen Übungen bringen deine Energien wieder ins Fließen und helfen dir, den Tag gut beginnen zu können.

Geht deine Stimmung immer mehr in den Keller? Vielleicht hast du gerade viele neue Herausforderungen zu bewältigen, musst plötzlich andere Tätigkeitsfelder bedienen oder/und der Arbeitsaufwand im Beruf hat sich immer mehr erhöht, ohne dass mehr Mitarbeiter eingestellt werden. So geschieht es, dass Menschen in eine Belastungsdepression geraten.

Diese Übungen sind geeignet für Menschen, die in einer depressiven Verstimmung sind und helfen Menschen, die an leichten und sogar schweren Depressionen leiden.

Yoga

Der Beitrag Yoga bei Depressionen erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Chandra Bheda – Mond Atem Pranayama mp3 Anleitung

Cool down, Gelange zur Ruhe. Finde Zugang zu innerer Entspannung, zu deiner Intuition. Mit anderen Worten: Übe Chandra Bheda – erhöhe deine Mondenergie.

Im Ayurveda wird Chandra Bedhana Pranayama eingesetzt für die Beruhigung von Pitta Dosha. Angeleitet von Sukadev.

Der Beitrag Chandra Bheda – Mond Atem Pranayama mp3 Anleitung erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Psychologische Yogatherapie Praxis Intensivwoche 01. – 08.08.21

Gewinne mehr Sicherheit und erweitere deinen Handlungsspielraum als Psychologische*r Yogatherapeut*in in dieser Praxis Intensivwoche unter der Leitung von Shivakami Bretz bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Durch die Wiederholung der anwendungsorientierten Theorie, durch das Üben in Kleingruppen und vor allem durch die lebendige Eigenerfahrung sowie den Austausch in der Gruppe kannst du dich persönlich, sozial und fachlich gut weiter entwickeln.

Durch das Üben der Einzelbegleitung mit anschließender Supervision gewinnst du mehr Sicherheit und erweiterst deinen Handlungsspielraum als Psychologische*r Yogatherapeut*in.

In dieser Praxiswoche orientieren wir uns (wie in der Ausbildung) in hohem Maße an den Teilnehmerbedürfnissen.

Voraussetzung dieser Weiterbildung:

Abschluss der

Der Beitrag Psychologische Yogatherapie Praxis Intensivwoche 01. – 08.08.21 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Wie wir mit dem Atem zur Ruhe finden können

Unser Atem ist eine machtvolle Kraft. Vom ersten Schrei zu unserer Geburt bis hin zum letzten Atemzug zu unserem Tod versorgt er unseren Körper und Geist mit Leben. Ohne ihn könnten wir keine menschliche Erfahrung machen.

Im Sanskrit sprechen wir von Prana. Prana ist sowohl der physische Atem, als auch die lebensspendende Energie, die diesen und alles andere belebt. Mit jedem Einatmen nehmen wir Prana in uns auf und mit jedem Ausatmen geben wir Prana an unsere Umwelt ab.

Durch den Atemprozess können wir bewussten Zugang zu Prana finden, der Grundenergie des Lebens. Denn unser Atem ist nicht einfach

Der Beitrag Wie wir mit dem Atem zur Ruhe finden können erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Dein Yoga-Weg zum Glück liegt direkt vor dir

Dein Yoga-Weg zum Glück liegt direkt vor dir – mache den ersten Schritt!

Das Gute an dem Yoga-Weg zum Glück ist, dass du ihn dir aussuchen und einfach direkt loslaufen kannst. Denn der Yoga-Weg liegt immer genau vor dir! Im integralen Yoga nach Swami Sivananda existieren 6 gleichwertige Yoga-Wege, die dich jeder auf seine eigene Weise in die Einheit einladen. Suche dir den Weg aus, der erst einmal für dich am besten ist und mache ganz einfach den ersten Schritt zu deinem persönlichen Glück.

Die 6 Yoga-Wege führen alle zum gleichen Glück

Die 6 Yoga-Wege, die von Swami Sivananda im

Der Beitrag Dein Yoga-Weg zum Glück liegt direkt vor dir erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Kommentarwand

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Yogatherapie sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Kommentar von Jnanadev ( ज्ञानदेव् ) am 6. Oktober 2012 um 9:32pm

@yogalilie: Du könntest die Frage besser im Forum stellen (http://mein.yoga-vidya.de/group/yogatherapie/forum), Du kannst direkt hier klicken, um die Frage zu stellen.

Namasté
Jnanadev

Kommentar von Yogalilie am 6. Oktober 2012 um 5:58pm

Namasté an alle,
ich bin Yogalehrerin und neu hier und möchte mich orientieren.
In meiner letzten Yogastunde (es war die 2. dieses Kurses - Anfänger- mit 5 TN) mit neuen Teilnehmern berichtete mir eine TN, dass ihr beim ersten mal nach der Endentspannung übel war. Sie hatte mir vorher gesagt, dass der Arzt ihr empfohlen hätte, Yoga zu üben. Sie leidet unter Fibromyalgie. Da ich nach der ersten Stunde sofort recherchiert hatte, welche Übungen bei dieser Krankheit empfelenswert und welche es nicht wären, hatte ich sowieso die 2. Stunde etwas anders vorereitet als vorher. Sollte ich die Übungsreihe in diesem Kurs nun generell verändern, um natürlich allen TN gerecht zu werden oder worauf sollte ich speziell bei ihr achten, wenn sie es noch nicht selbst kann?Kann mir jemand aus seiner Erfahrung berichten?
Om shanti
Karin

Kommentar von Detlef am 29. Januar 2012 um 3:23pm

@Marlene und alle Interessierten
Auch ich habe einschlägige Erfahrungen mit Knieproblemen, deren Ursachen nie ganz geklärt wurden. Mit 17 hatte ich einen Gelenkinnenhauttumor in einem Knie, der in zwei Jahren zweimal operiert werden musste. Dann wurde das Gelenk radioaktiv ausgestrahlt, ich wechselte zur Naturheilkunde, stellte die Ernährung um und siehe da, endlich Erfolg.
Danach wurde ich Kampfsportler, und später Yogalehrer obwohl mir prognostiziert wurde, nie wieder richtig gehen zu können... Nie aufgeben, sondern immer die Hoffnung bewahren. Ich hoffe, das gibt Euch etwas Hoffnung.

Bei den Knieproblemen Deiner Tochter könnte es sich auch um Wachstumsschübe in der Pubertät handeln. Siehe dazu den Diskussionsbeitrag von Kalidas http://mein.yoga-vidya.de/group/yogatherapie/forum/topic/show?id=20....
Im Allgemeinen ist es eine natürliche Verhaltensweise, die letztlich den Erfolg bringt. Bei Problemen mit den Gelenken allgemein, insbesondere mit dem Knie, zahlt es sich aus, beispw. um Entzündungen zu vermeiden, auf Fleischkonsum, ganz besonders dunkles Fleisch, weitgehend zu verzichten und den Eiweissbedarf anderweitig, möglichst pflanzlich, zu decken. Problem: Der Genuss eiweisshaltiger Hülsenfrüchte kann sich bei Gelenkproblemen als kontraproduktiv erweisen. Bitte auf die körperliche Reaktion bei derartigem Genuss achten und eventuell dann Hülsenfrüchte, wie Erbsen, vermeiden.
Darüber hinaus sollten Nahrungsmittel, die für einen hohen Harnsäuregehalt bekannt sind (http://www.vis.bayern.de/ernaehrung/ernaehrung/ernaehrung_krankheit...), möglichst gemieden werden, solange die Entzündung nicht beseitigt ist.

Zwar haben die Ärzte bislang Deiner Schilderung zufolge für die Knieprobleme Deiner Tochter keine Ursache gefunden, es muss jedoch eine da sein. Auch wenn es für Dich etwas abstrus oder weit hergeholt erscheinen mag: Ist schon einmal daran gedacht worden, dass auch psychische Ursachen wie extreme Überlastung über einen längeren Zeitraum (Mobbing in der Schule, Leistungsdruck, private Probleme, von jedem etwas, etc.) zumindest daran beteiligt sein könnten? Auch dem sollte man einmal nachgehen, wenn auch Wachstumsschübe ausgeschlossen werden können...
Zunächst sollte eine Entzündung beseitigt werden, so vorhanden. Solange sollte auf anstrengende Hatha Yoga-Übungen verzichtet werden. Die von Kalidas, s .o. empfohlene Pavana Muktasana-Reihe (http://www.yoga-vidya.de/fileadmin/yv/Yogatherapie/Reihen_PDFs/Pava...) kann ich in sanfter Ausführung ebenfalls empfehlen. Schmerzen als Warnsignal sind immer zu beachten und notfalls ist auf Übungen für entsprechende Zeit ganz zu verzichten. Über diese Grenze sollte man nicht gehen.

Alles Gute
OM shantih
Detlef
.

Kommentar von Hans Siegmann am 29. Januar 2012 um 2:01pm

Marlene, mit dem Thema Knie habe ich nun seit 27 Jahren zu tun. Mit 40 konnte ich kaum noch gehen, heute bewege ich mich leicht für meine 67 Jahre. Was ist passiert? Knie hat auch mit Körper- und Geisteshaltung zu tun. Mit bewusster Bauchatmung und damit dem Körperschwerpunkt im Bauch, geht es sich weicher und beschwingter. Die Kniee bekommen weniger Stöße und Schläge. Täglich eine Stunde sanfte Bewegung ist für die Nährflüssigkeit für die Knorpel wichtig. Wichtig ist jedoch unter der Schmerzgrenze bleiben.
Für den Fall von Entzündung steht der Kommentar von Dieter Jahnke.
Als Geisteshaltung empfehle ich liebevolle Demut...

Kommentar von Hans Siegmann am 29. Januar 2012 um 1:52pm

Kommentar von D.Jahnke am 29. Januar 2012 um 1:16am

@ Marlene, das Knie deiner Tochter würde ich nicht mit hatha-yoga Therapiern,
der Schmerz muß zuerst weg, das könnte mit Weihrauchbalsam gut gehen, die Entzündung wo sie auch immer ist, sollte aufhören.

Kommentar von Satya am 26. Oktober 2011 um 1:27pm
Hallo Barbslie!
Ich werde mal versuchen auf die Ernährung einzugehen, wozu aber auch im internet zahlreiche brauchbare arktikel gibt! fleisch, vor allesm zum beispiel schweinefleisch wirkt stressfördernd, da die tiere beim schlachten großen stress ausgesetzt sind und daher histamine und hormone ausschütten die wir durch das essen des fleisches zu uns nehmen. hes kommt aber auch auf die tierhaltung an, welche nahrung sie bekommen, so können nämlich auch wachstumshormone, welche oftmals zugefürttert werden sehr schädlich auf unseren körper wirken (herz-kreislaufsystm, krebserregend...). im yogischen sinn ist totes fleisch energieleer und wirkt träge auf unseren organismus. das koffein im kaffee anregend auf unser nervensystem wirkt ist wohl bekannt. hier kommt es auch immer auf die mengen an und wie sensibel der individuelle organismus darauf reagiert.
vollkornprodukte, gemüse, obst und kartoffeln sind erngielieferanten und reich an vitalstoffen und kohlenhydrate, welche im körper zu glykogen umgewandelt werden, welche unser gehirn für unsere geistigen aktivitäten braucht. die enthaltenen vitamine wirkt stärkend auf unser nervensystem... ich schick dir da einen link, wo du genaueres nachlesen kannst. http://www.fid-gesundheitswissen.de/kohlenhydrate-und-vitalstoffe-s...
so auf das veg ns versuche ich ein andermal einzugehen... ich hoffe ich hab dir ein bischen helfen können!
lg satya
Kommentar von Sportsman777 am 16. August 2011 um 1:16pm
Hallo zusammen,

wie geht´s? Hier ist eine interessante online-Veranstaltungswoche über NLP-Themen. NLP Mind-Fest 2011

20 NLPler halten 1 Woche lang kostenlos online-Vorträge.

Vielleicht hat ja wer Lust darauf - ist allerdings komplett in Englisch. Zeitpunkt: 3. Septemberwoche.

Liebe Grüße, Hannes
Kommentar von shiva joti am 2. Oktober 2010 um 7:45pm
ich habe frage,welche übungen kann ich machen mit cmd graniomandibuleren disfunkzion
Kommentar von Christian Lindenberg am 29. Juli 2010 um 10:49pm
Ich finde die Frage von Uschi bezüglich HWS nicht, die in meinem Posteingang war. Würde sie gerne beantworten, aber wo?
 

Yogi(ni)s (987)

 
 
 

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen