Vayu - Wind - Windgott - Hinduismus Wörterbuch

Ansichten: 111
Kopiere den Einbettungscode dieses Videos
Vayu ist ein Sanskritbegriff mit vielfältiger Bedeutung. Zunächst einmal steht er für Wind, Luft, das Luftelement. Vayu ist das zweite der feinstofflichen Elemente, Tanmatras, im Sankhya. Die anderen sind Akasha, Tejas, Apas und Prithivi. Zusammen sind die fünf also Äther, Luft, Feuer, Wasser, Erde. Vayu ist auch der Windgott, der Gott des Windes sowie der Hauch, der Fluss des Prana im Menschen. So gibt es die 5 Vayus, Prana Vayu, Apana Vayu, Samana Vayu, Udana Vayu und Vyana Vayu. Diese fünf Vayus steuern alle Organe des Menschen und stehen auch für verschiedene Fähigkeiten des Menschen. Im Ayurveda werden die Vayus als Manifestationen von Vata betrachtet. Im Yoga lernt man, seine Vayus harmonisch fließen zu lassen und zu sublimieren, damit die spirituelle Energie stärker werden kann. Lies dazu nach unter wiki.yoga-vidya.de/Vayu. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Multi Media Hinduismus Wörterbuchs.

Sie müssen Mitglied von Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Bei Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda dabei sein

E-Mail an mich, wenn Personen einen Kommentar hinterlassen –