mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Vedanta Meditation und Jnana Yoga - Ein Kurs in 20 Lektionen - Lektion 1 bis Lektion 12

Hier findest du den Kurs "Vedanta Meditation und Jnana Yoga". Ein Kurs in 20 Lektionen. Mit Kurs-Videos und angeleiteten Meditationen. Aus technischen Gründen müssen wir diesen Beitrag in 2 Blogbeiträge aufteilen. Lektion 13 bis Lektion 20 findest du daher hier: Vedanta Meditation und Jnana Yoga - Ein Kurs in 20 Lektionen - Lektion 13 bis Lektion 20

Die 20 Lektionen:

  • Was ist Vedanta?
  • Vedanta Schriften
  • Wer bin ich?
  • Die 4 Vivekas
  • Shat Darshana - die 6 klassischen Philosophiesystem
  • Tantra, Bhakti Traditionen und die Sechs Darshanas: Die Philosophie des ganzheitlichen Yoga
  • Eigenschaften eines Schülers: Sadhana Chatushtaya
  • Nitya Anitya Viveka: Die Unterscheidung zwischen dem Ewigen und dem Vergänglichen
  • Wichtigste Vedanta Begriffe
  • Was ist Glück? Ananda-Sukha-Viveka
  • 3 Körper - 5 Hüllen
  • Das Selbst als Satchidananda
  • Wirklichkeit und Illusion - Sat-Asat Viveka
  • 3 Sätze des Shankaracharya
  • Adhyaropa - Projektion der Welt auf Brahman
  • Bhagatyaga Lakshana - Alle Identifikationen ablegen
  • Panchikarana - Quintuplikation
  • Nyayas - Vedanta Analogien

Die 20 Vedanta Meditation-Techniken

  • 1B Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhav Nr. 1 Benennen
  • 2B Achtsamkeitsmeditation Bodyscan
  • 3B Vichara Meditation: wer bin ich?
  • 4B Vichara Meditation: Wo bin ich?
  • 5B Samprajnata-Asamprajnata Meditation
  • 6B Ausdehnungsmeditation
  • 7B Laya Chintana Meditation
  • 9B Neti Neti Meditation: Nicht dies, nicht dies
  • 10B Vichara Meditation: Was ist Glück?
  • 11B Soham Meditation mit Erläuterung
  • 12B Meditation über Satchidananda Swarupoham
  • 13B Vichara Meditation: Was ist wirklich?
  • 14B Meditation über die 3 Lehrsätze des Shankaracharya
  • 15B Meditation über Tat Twam Asi - Aham Brahmasmi
  • 16B Prajnanam Brahman Meditation
  • 17 B Ayam Atma Brahman Meditation
  • 18B Panchikarana Meditation
  • 19B Satchidananda Swarupoham Meditation: In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein Wissen und Glückseligkeit
  • 20B Aham Brahmasmi Meditation

1A Vedanta Meditation und Jnana Yoga: Was ist Vedanta, Achtsamkeitsmeditation - 1. Lektion

Die erste von 20 Lektionen zu Vedanta, zur Philosophie des Absoluten. Jnana Yoga, der Yoga des Wissens, der Weisheit und der Erkenntnis. Vedanta Meditation - abstrakte Meditationen für klaren Geist, Gelassenheit und innere Erkenntnis. In diesem Kurs wollen wir uns beschäftigen mit den wichtigsten Fragen des Lebens:
- Wer bin ich?
- Was ist wirklich?
- Was ist Glück?
- Gibt es eine höhere Wirklichkeit - und wenn ja: Wie ist sie erfahrbar?
Der Kurs ist auf etwa 20 Wochen angelegt. Für jede Woche gibt es ein Kursvideo mit einem theoretischen Teil, mit einer Meditationsanleitung sowie eine Anregung für die Vedanta Praxis. Die betreffende Meditationsanleitung gibt es auch jeweils als Einzel-Video bzw. Einzelaudio.
Du kannst diesen Kurs schneller oder langsamer absolvieren. Oft ist es gut, eine ganze Woche mit einem bestimmten Thema zu verbringen, eine Woche eine Meditationstechnik zu üben. Wenn du willst, kannst du aber auch jeden Tag mit dem nächsten Video fortsetzen.
Diesen Kurs Vedanta Meditation und Jnana Yoga gibt es als Video-Reihe und auch als Audio-Reihe. Die Audios sind die Tonspuren der Videos. Ich werde bei den Vorträgen meist von Video sprechen. Wenn du diesen Vedanta Kurs als Audio hörst, dann weißt du, dass es diese Audio-Reihe auch als Videos gibt.
Für wen ist dieser Vedanta Kurs geeignet?
Dieser Kurs ist für ernsthafte Aspiranten gedacht, die sich mit den tieferen Fragen des Lebens beschäftigen wollen.
Wenn du wissen willst, wer du wirklich bist, wenn du nicht zufrieden bist mit einem äußerlich erfolgreichen Leben und wenn du eine gewisse innere Ruhe entwickelt hast, dann kannst du sehr profitieren von diesem Kurs.

Dieser Kurs ist nicht hauptsächlich gedacht für Gesundheit, mehr Lebensenergie, mehr Lebensfreude, Kultivierung von Fähigkeiten. Dazu dienen andere Yogawege, zu denen ich auch Kurse anleite.
Mein Name ist Sukadev Bretz. Ich bin Gründer von Yoga Vidya. Mein Guru, mein Lehrer, ist Swami Vishnu-devananda. Dieser ist Schüler von Swami Sivananda. Meine Tradition ist eine Yoga Vedanta Tradition und bezieht sich insbesondere auf Shankaracharya.
Was ist Vedanta?
Vedanta bedeutet das Ende des Wissens. Veda bedeutet Wissen. Anta bedeutet Ende. Vedanta ist gegründet auf die Upanishaden.
Was lernst du in diesem Kurs? Dieser Kurs hat folgende Themen:
• Was ist Vedanta?
• Vedanta Schriften
• Wer bin ich?
• Die 4 Vivekas
• Shat Darshana - die 6 klassischen Philosophiesystem
Tantra, Bhakti Traditionen und die Sechs Darshanas: Die Philosophie des ganzheitlichen Yoga
• Eigenschaften eines Schülers: Sadhana Chatushtaya
• Nitya Anitya Viveka: Die Unterscheidung zwischen dem Ewigen und dem Vergänglichen
• Wichtigste Vedanta Begriffe
• Was ist Glück? Ananda-Sukha-Viveka
• 3 Körper - 5 Hüllen
• Das Selbst als Satchidananda
• Wirklichkeit und Illusion - Sat-Asat Viveka
• 3 Sätze des Shankaracharya
Adhyaropa - Projektion der Welt auf Brahman
• Bhagatyaga Lakshana - Alle Identifikationen ablegen
• Panchikarana - Quintuplikation
• Nyayas - Vedanta Analogien
Dies ist nicht nur ein Kurs mit sehr tiefgehenden Vorträgen. Vielmehr leitet dich Sukadev zu allen wichtigen Vedanta Meditationen aus dem Jnana Yoga an.

Du findest alle Lektionen des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses übersichtlich auf mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/vedanta-meditation-jnana-yoga.
Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhav Nr. 1 Benennen
Eine Meditation des beschreibenden Benennens mit den Prinzipien Nicht urteilen, nicht analysieren, nicht identifizieren, nicht reagieren. Stattdessen beobachten, annehmen, bewusst werden.
Mehr Infos zu Jnana Yoga und Vedanta:
Alle Lektionen des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga auf mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/vedanta-meditation-jnana-yoga
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz. Kamera/Schnitt: Nanda.

Alle Videos zur Lektion 1:
• 1A Vedanta Meditation und Jnana Yoga 1A Vedanta Meditation und Jnana Yoga: Was ist Vedanta, Achtsamkeitsmeditation - 1. Lektion
• 1B Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhav Nr. 1 Benennen - Meditationsanleitung mit Erläuterung
• 1C Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung ohne Erläuterung
• 1 D Achtsamkeitsmeditation mit Mantra - Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung 30 Minuten



1B Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhav Nr. 1 Benennen - Meditationsanleitung mit Erläuterung

Durch Achtsamkeitsmeditation zu mehr Gelassenheit und innere Ruhe. Eine grundlegende Meditation, um aus den automatisierten Reaktionsmustern des Geistes auszusteigen. Du lernst, alles zu beobachten, auf nichts zu reagieren. Du lernst alles anzunehmen, nicht zu verurteilen. Du lernst, dich von den inneren Prozessen des Geistes zu lösen, dich nicht zu identifizieren. Du lernst, gelassen zu bleiben anstatt gleich zu reagieren. Das Prinzip ist das beschreibende Benennen. Sukadev erläutert diese Form der Achtsamkeitsmeditation und leitet dich zur Meditation an. Bei Yoga Vidya wird diese Achtsamkeitsmeditation genannt Sakshi Bhav Nr. 1 - die Achtsamkeitsmeditation des beschreibenden Benennens.
Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf http://mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger
Dies ist das lange Praxis-Video der ersten Lektion des Kurses "Vedanta Meditation und Jnana Yoga in 20 Lektionen". Es gibt auch 1C Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung ohne Erläuterung.


1C Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung ohne Erläuterung

Praktische Meditationsanleitung zu einer hochwirksamen Form der Meditation. Durch Achtsamkeitsmeditation zu mehr Gelassenheit und innere Ruhe. Eine grundlegende Meditation, um aus den automatisierten Reaktionsmustern des Geistes auszusteigen. Sukadev leitet dich in dieser Meditation dazu an, alles zu beobachten, auf nichts zu reagieren. Nimm alles an, verurteile nichts. Löse dich von den inneren Prozessen des Geistes - identifiziere dich nicht. Bleibe gelassen anstatt gleich zu reagieren. Das Prinzip ist das beschreibende Benennen. Sukadev leitet dich zu dieser besonderen Form der Achtsamkeitsmeditation an. Bei Yoga Vidya wird diese Achtsamkeitsmeditation genannt Sakshi Bhav Nr. 1 - die Achtsamkeitsmeditation des beschreibenden Benennens.
Dies ist ein Meditation Praxis-Video der ersten Lektion des Kurses "Vedanta Meditation und Jnana Yoga in 20 Lektionen". Es gibt auch 1B Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen mit Erläuterung.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

• Alle Lektionen des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga.
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta
Achtsamkeitsmeditation
Sakshi Bhava Meditation

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Kamera/Schnitt: Nanda.

Alle Videos zur Lektion 1:
• 1A Vedanta Meditation und Jnana Yoga 1A Vedanta Meditation und Jnana Yoga: Was ist Vedanta, Achtsamkeitsmeditation – 1. Lektion
• 1B Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhav Nr. 1 Benennen – Meditationsanleitung mit Erläuterung
• 1C Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung ohne Erläuterung
• 1 D Achtsamkeitsmeditation mit Mantra – Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung 30 Minuten

 

 

1 D Achtsamkeitsmeditation mit Mantra – Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung 30 Minuten


Mache die Achtsamkeitsmeditation noch effektiver – indem du ein Mantra einfügst. Sukadev leitet dich an zur Achtsamkeitsmeditation des beschreibenden Benennens mit Mantra. Diese Meditation ist ähnlich wie „1C Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung ohne Erläuterung“.
Aber anstatt dass du den Atem beschreibend benennst, wiederholst du ein Mantra. So kannst du die Erkenntniswirkung der Einsichtsmeditation, Achtsamkeitsmeditation mit der Energiewirkung des Mantras verbinden.
Dies ist ein Meditation Praxis-Video der ersten Lektion des Kurses „Vedanta Meditation und Jnana Yoga in 20 Lektionen“. Es gibt auch 1B Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen mit Erläuterung.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

• Alle Lektionen des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga.
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta
Achtsamkeitsmeditation
Sakshi Bhava Meditation

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Kamera/Schnitt: Nanda.

Alle Videos zur Lektion 1:
• 1A Vedanta Meditation und Jnana Yoga 1A Vedanta Meditation und Jnana Yoga: Was ist Vedanta, Achtsamkeitsmeditation – 1. Lektion
• 1B Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhav Nr. 1 Benennen – Meditationsanleitung mit Erläuterung
• 1C Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung ohne Erläuterung
• 1 D Achtsamkeitsmeditation mit Mantra – Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung 30 Minuten

 

 

2A Vedanta Meditationskurs Kursvideo Vedanta Schriften Medi Bodyscan

Ein kurzer sehr informativer Überblick über die Literatur und die Schriften von Yoga und Vedanta. Jnana Yoga und Vedanta beruhen auf uralten Schriften. Sukadev stellt dir diese vor. So verstehst du die Vedanta Tradition. Und du bekommst Anleitung, was du weiter studieren kannst, wenn du das vertiefen möchtest… Danach leitet dich Sukadev zur Bodyscan Achtsamkeitsmeditation an. Diese verbindet Körperwahrnehmung mit der tiefen Erkenntnis: Ich bin nicht der Körper. Aus entspannter Beobachtung kommen Einsicht und Gelassenheit.

Der zweite Teil dieser zweiten Lektion ist die Bodyscan Achtsamkeitsmeditation. Sukadev leitet dich an zu einer Reise durch deinen Körper. Du spürst die verschiedenen Teile deines Körpers, scannst deinen Körper. Du machst dir alles bewusst – ohne dich zu identifizieren, zu reagieren, zu analysieren. So erfährst du, was du wirklich bist: Beobachter, reines Bewusstsein.

Dies ist eine Meditationsanleitung der 2. Lektion des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga von und mit Sukadev Bretz.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Bodyscan Achtsamkeitsmeditation
• Alle Lektionen des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung https://www.yoga-vidya.de/ausbildung-
Seminare zu Vedanta
Achtsamkeitsmeditation.

Lektion 2 – alle Videos:

• 2A Vedanta Schriften und Achtsamkeitsmeditation Bodyscan – Lektion 2 Vedanta Meditation und Jnana Yoga
• 2B Bodyscan Achtsamkeitsmeditation – Meditationsanleitung mit Erläuterungen
• 2C Bodyscan Achtsamkeitsmeditation – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz
Kamera/Schnitt: Nanda.

 

 

2B Bodyscan Achtsamkeitsmeditation – Meditationsanleitung mit Erläuterungen

Eine Meditation für Gelassenheit und innere Ruhe. Du gehst durch deinen Körper (Bodyscan), beobachtest alles, reagierst auf nichts. Mit dieser Bodyscan Achtsamkeitsmeditation erfährst du: Ich bin nicht der Körper, ich bin der Beobachter. Die Bodyscan Achtsamkeitsmeditation führt zu einer tiefen inneren Einsicht, hilft zur Erkenntnis zu kommen: Wer bin ich? Die Bodyscan Achtsamkeitsmeditation hat sich aber auch bei der Behandlung von chronischen Schmerzen als hilfreich erwiesen und führt zu einer tiefen Entspannung. Dies ist eine Meditationsanleitung der 2. Lektion des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga von und mit Sukadev Bretz.
Dies ist eine Meditationsanleitung mit Erläuterungen, sie ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Dies ist eine Meditationsanleitung der 2. Lektion des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga von und mit Sukadev Bretz.

Bodyscan Achtsamkeitsmeditation
• Alle Lektionen des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung https://www.yoga-vidya.de/ausbildung-
Seminare zu Vedanta
Achtsamkeitsmeditation.

Lektion 2 – alle Videos:

• 2A Vedanta Schriften und Achtsamkeitsmeditation Bodyscan – Lektion 2 Vedanta Meditation und Jnana Yoga
• 2B Bodyscan Achtsamkeitsmeditation – Meditationsanleitung mit Erläuterungen
• 2C Bodyscan Achtsamkeitsmeditation – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz
Kamera/Schnitt: Nanda.

 

 

2C Vedanta Meditationskurs – Praxisvideo Bodyscan ohne Erläuterungen

Meditationsanleitung zur Bodyscan Achtsamkeitsmeditation. Keine langen Erläuterungen – es geht gleich los. Setze dich also schon mal gleich zur Meditation hin. Egal ob kreuzbeinig, kniend oder auf einem Stuhl. Du kannst in tiefe Meditation kommen. Du gehst durch deinen Körper (Bodyscan), beobachtest alles, reagierst auf nichts. Mit dieser Bodyscan Achtsamkeitsmeditation erfährst du: Ich bin nicht der Körper, ich bin der Beobachter. Die Bodyscan Achtsamkeitsmeditation führt zu einer tiefen inneren Einsicht, hilft zur Erkenntnis zu kommen: Wer bin ich? Die Bodyscan Achtsamkeitsmeditation hat sich aber auch bei der Behandlung von chronischen Schmerzen als hilfreich erwiesen und führt zu einer tiefen Entspannung. Dies ist eine Meditationsanleitung der 2. Lektion des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga von und mit Sukadev Bretz.

Dies ist eine Meditationsanleitung ohne Erläuterungen. Die Bodyscan Achtsamkeitsmeditation erläutert findest du unter dem Titel „2B Bodyscan Achtsamkeitsmeditation – Meditationsanleitung mit Erläuterungen“.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Bodyscan Achtsamkeitsmeditation
• Alle Lektionen des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta
Achtsamkeitsmeditation.

Lektion 2 – alle Videos:

• 2A Vedanta Schriften und Achtsamkeitsmeditation Bodyscan – Lektion 2 Vedanta Meditation und Jnana Yoga
• 2B Bodyscan Achtsamkeitsmeditation – Meditationsanleitung mit Erläuterungen
• 2C Bodyscan Achtsamkeitsmeditation – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.
Ton/Schnitt: Nanda.

 

 

3A Vedanta Meditationskurs – Kursvideo: Wer bin Ich? Atma-Anatma Viveka und Vichara Meditation

Vedanta Meditationskurs – präsentiert von Yoga Vidya.

Wer bin ich? Das ist eine der ganz wichtigen Fragen des Menschseins. Sukadev leitet dich an zur Vedanta Analyse Atma Anatma Viveka, die Unterscheidung zwischen dem Selbst (Atma) und Nichtselbst (Anatma). Viveka bedeutet Unterscheidung.

Sukadev verhilft dir zu erkennen, was du alles nicht bist. Und er beschreibt, wie Identifikation und falsche Vorstellungen zu Leid führen. Durch die Atma Anatma Viveka kannst du zu tiefer Freude und Gelassenheit kommen. Nach dem Vortrag folgt die Meditationsanleitung. Denn Vedanta ist nicht nur intellektuelle Einsicht – sondern tiefe, lebendige Erfahrung. Die Meditation, zu der dich Sukadev anleitet, ist eine Form der Vichara Meditation, nämlich die Atma Anatma Vichara Meditation.

Dies ist die dritte Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

 

 

3B Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis Vichara Meditation: Wer bin ich? Mit Erläuterungen

Eine Meditationsanleitung über die Frage: Wer bin ich?
Präsentiert von Yoga Vidya.

Denn die älteste Frage der Menschheit kann nicht rein intellektuell ergründet werden. In der Atma Anatma Vichara Meditation kommst du zu tiefer Einsicht, wer du nicht bist – und wer du bist. Indem du alles beobachtest, lernst du, dich von allem zu lösen. Die Atma Anatma Vichara Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zur Abstrakten Meditation. Sie gehört auch zu den Achtsamkeitsmeditationen.

Dies ist eines der Praxis-Videos der dritten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.
Diese Meditation gibt es auch als reine Meditationsanleitung ohne Erläuterungen unter dem Titel „3C Vichara Meditation: Wer bin ich? Meditationsanleitung ohne Erläuterungen“.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

 

 

3C Vedanta Meditationskurs Lange Praxis Vichara Meditation ohne Erlaeuterung

Lass dich direkt zur Meditation anleiten. Präsentiert von Yoga Vidya.

Setze dich hin – ob auf einen Stuhl oder auf den Boden. Sukadev führt dich zu einer Meditation über die Frage: Wer bin ich? Dies geschieht über die Unterscheidung zwischen Subjekt und Objekt, zwischen Beobachtenden und Beobachtbaren. Dies ist die Atma Anatma Vichara Meditation, eine der Vivekas im Jnana Yoga. In der Atma Anatma Vichara Meditation kommst du zu tiefer Einsicht, wer du nicht bist – und wer du bist. Indem du alles beobachtest, lernst du, dich von allem zu lösen. Die Atma Anatma Vichara Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zur Abstrakten Meditation. Sie gehört auch zu den Achtsamkeitsmeditationen.

Dies ist eines der Praxis-Videos der dritten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „3B Vichara Meditation: Wer bin ich? Meditationsanleitung mit Erläuterungen“.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Lektion 3 – alle Videos:
– 3A Wer bin ich? Atma-Anatma Viveka und Vichara Meditation – Lektion 3 Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurs
– 3B Vichara Meditation: Wer bin ich? Meditationsanleitung mit Erläuterungen
– 3C Vichara Meditation: Wer bin ich? Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz
Kamera/Schnitt: Nanda.

 

04A Vedanta Meditationskurs – Kursvideo: Die 4 Vivekas, Vichara Meditation: Wo bin ich?

Viveka bedeutet Unterscheidung. Im Vedanta gibt es die 4 großen Vivekas, die vier großen Untersuchungen in die Essenz des Seins:
– Atma-Anatma Viveka: Die Unterscheidung zwischen dem Selbst und dem Nichtselbst
– Nitya-Anitya Viveka: Die Unterscheidung zwischen dem Ewigen und dem Vergänglichen
– Sat-Asat Viveka: Die Unterscheidung zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen
– Ananda-Sukha Viveka: Die Unterscheidung zwischen wahrem Glück und dem vergänglichen Vergnügen

Sukadev erläutert dir diese vier Vivekas. Danach führt er dich in eine Meditation über die Frage: Wo bin ich? Diese Frage erscheint zunächst sehr banal. Sie führt aber zu überraschenden Einsichten, und hilft zu Nicht-Identifikation. Diese Meditation gehört zur Gruppe der Vichara Meditationen.

 

 

04B Vedanta Meditationskurs – Praxis Video: Vichara Meditation: Wo bin ich?

Eine Meditation, die zu erstaunlichen Einsichten führen kann, präsentiert von Yoga Vidya.

Wo bin ich? Diese Frage erscheint zunächst banal. Aber mit dieser Form der Vichara Meditation näherst du dich auch der Frage: Wer bin ich? Denn wenn es nicht so einfach ist zu sagen, wo du bist, dann ist es noch schwieriger zu sagen, wer du bist. Sukadev erläutert dir diese Vichara Meditation – und leitet dich dann zu einer praktischen Meditation an. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. Sie gehört zum Thema AtmaAnatma Viveka, die Unterscheidung zwischen dem Selbst und dem Nichtselbst.

Dies ist eines der Praxis-Videos der vierten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Diese Meditation gibt es auch ohne Erläuterungen unter dem Titel „4C: Wo bin ich? Vichara Meditationsanleitung ohne Erläuterungen“.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

 

 

04C Vedanta Meditationskurs Lange Praxis Vichara Meditation: Wo bin ich ohne Erlaeuterung

Wer bin ich? Dieser Frage näherst du dich in diesem Video, präsentiert von Yoga Vidya. Sukadev leitet dich direkt an zu dieser Form der Vichara Meditation. Setze dich also schon mal für die Meditation hin, bevor du mit diesem Video beginnst. Eine Meditation, die zu erstaunlichen Einsichten führen kann. Wo bin ich? Diese Frage erscheint zunächst banal. Aber mit dieser Form der Vichara Meditation näherst du dich auch der Frage: Wer bin ich? Denn wenn es nicht so einfach ist zu sagen, wo du bist, dann ist es noch schwieriger zu sagen, wer du bist. Dies ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. Sie gehört zum Thema Atma Anatma Viveka, die Unterscheidung zwischen dem Selbst und dem Nichtselbst.

Dies ist eines der Praxis-Videos der vierten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.
Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „4B Wo bin ich? Vichara Meditationsanleitung mit Erläuterungen“.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:
Vichara Meditation
– Alle Lektionen des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Achtsamkeitsmeditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta
Wer bin ich

 

 

05A Vedanta Meditationskurs Kursvideo Shat Darshana 6 Philosophiesysteme

Sukadev stellt dir die sechs klassischen indischen Philosophiesystem vor, die Shat Darshana. Diese sind:
1. Purva Mimamsa
2. Vaisheshika
3. Nyaya
4. Samkhya (auch Sankhya)
5. Yoga
6. Uttara Mimamsa = Vedanta

Präsentiert von Yoga Vidya.

Shat Darshana repräsentieren sechs verschiedene Weisen, sich selbst zu sehen, das Universum, Gott, den Sinn des Lebens.
Im ganzheitlichen Yoga spielen alle eine wichtige Rolle – wobei Uttara Mimamsa die übergeordnete Bedeutung zugeschrieben wird. Der zweite Teil dieses Vedanta Videos ist die Anleitung zur Samprajnata Asamprajnata Meditation in Anlehnung an das erste und letzte Kapitel des Yoga Sutra, wie sie von Swami Krishnananda und Shri Karthikeyan gelehrt wurde.

Dies ist die fünfte Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

 

05B Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis Samprajnata Asamprajnata Meditation

Bewusstseinserweiterung, ein Gefühl der Verbundenheit und Weite, eine Erfahrung des Göttlichen: Dazu kann diese besonders machtvolle Form der Meditation führen, die Samprajnata Asamprajnata Meditation präsentiert von Yoga Vidya.
Diese Meditation ist inspiriert vom Yoga Sutra Kapitel 1 und 4 und durch die Anleitungen von Swami Krishnananda und Shri Karthikeyan, Schüler von Swami Sivananda.

Die Samprajnata-Asamprajnata Meditation verläuft in 7 Schritten:
Savitarka
Nirvitarka
Savichara
Nirvichara
Sananda
Sasmita
Asamprajnata

Sukadev führt dich ohne vorige Erläuterungen durch diese 7 Schritte der Meditation.

Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „5C Samprajnata Asamprajnata Meditation – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen „.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

 

05C Vedanta Meditationskurs Lange Praxis – Samprajnata Asamprajnata Meditation – ohne Erläuterungen

Lass dich anleiten zur Samprajnata Asamprajnata Meditation, Vedanta Meditation für Bewusstseinserweiterung, ein Gefühl der Verbundenheit und Weite, eine Erfahrung des Göttlichen, präsentiert von Yoga Vidya.

Diese Meditation ist inspiriert vom Yoga Sutra Kapitel 1 und 4 und durch die Anleitungen von Swami Krishnananda und Shri Karthikeyan, Schüler von Swami Sivananda. Dies ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. Am besten setzt du dich gleich hin und bereitest dich auf die Meditation vor…

Die Samprajnata-Asamprajnata Meditation verläuft in 7 Schritten:
Savitarka
Nirvitarka
Savichara
Nirvichara
Sananda
Sasmita
Asamprajnata

Sukadev führt dich ohne vorige Erläuterungen durch diese 7 Schritte der Meditation.

Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „5B Samprajnata Asamprajnata Meditation – Meditationsanleitung mit Erläuterungen“.

06A Vedanta Meditation – Kursvideo Tantra, Bhakti Traditionen und die Sechs Darshanas

Wie hängen Vedanta, Tantra, die sechs Darshanas, die Bhakti Traditionen und der ganzheitliche Yoga zusammen?
Präsentiert von www.yoga-vidya.de.

Mehr darüber, erzählt dir Sukadev in diesem Vortragsvideo. Wer etwas mehr wissen will über die Hintergründe des ganzheitlichen Yoga, erfährt hier einiges. Und du erfährst auch, wie Vedanta sinnvoll ergänzt werden kann durch die anderen Philosophiesysteme und spirituellen Übungssysteme. Im zweiten Teil leitet dich Sukadev an zur Ausdehnungsmeditation, eine Meditation für die Erfahrung von Weite und Verbindung – für die Transzendierung von Begrenzungen.

Dies ist die sechste Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.
Kamera/Schnitt: Nanda.

 

06B Vedanta Meditationskurs Lange Praxis Ausdehnungsmeditation

Die Ausdehnungsmeditation ist eine besonders machtvolle Meditation, die zur Erfahrung von Weite und Verbundenheit führt, präsentiert von Yoga Vidya.

Eine Meditation für Verbundenheit und Weite, zum Lösen des Bewusstseins von Körper und Psyche. Es gibt kaum eine Meditation, die so schnell zur Transzendierung von Begrenzungen führt. Sukadev erläutert dir diese Meditation und leitet dich dazu an.

Dieses Video zur Ausdehnungsmeditation ist keine Meditationsanleitung für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du hier einen 10-wöchigen Meditationskurs für Anfänger.

Dies ist das Praxis-Videos der sechsten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

 

07A Vedanta Meditations-Kursvideo: Eigenschaften eines Schülers: Sadhana Chatushtaya, Laya Chintana

Um die Höchste Wahrheit erfahren zu können, sollte der Vedanta Schüler 4 Eigenschaften kultivieren; Sadhana Chatushtaya: Vairagya, Viveka, Shatsampat und Mumukshutva. Dieses Video wird räsentiert von Yoga Vidya.

Sukadev erläutert diese vier Eigenschaften und gibt dir Tipps, wie du sie entwickeln kannst. Im zweiten Teil dieses Vedanta Videos leitet er dich an zur Laya Chintana Meditation, eine Meditation zur Auflösung aller Begrenzungen.

Dies ist die siebte Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

 

 

07B Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis, Laya Chintana Meditation

Laya Chintana ist eine Vedanta Meditationstechnik für die Auflösung von Begrenzungen. Präsentiert von Yoga Vidya.

Laya Chintana löst auch Spannungen und Energieblockaden auf. Laya Chintana Meditation hilft, das Bewusstsein zu lösen von Verhaftungen und Identifikationen. Laya Chintana Meditation führt gerade Menschen, denen es schwer fällt, in tiefe Meditation zu kommen, zu außergewöhnlichen Erfahrungen. Laya Chintana Meditation gehört zu den abstrakten Meditationstechniken, zu den Vedanta Meditationen.

Dieses Video zur Laya Chintana ist keine Meditationsanleitung für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du einen 10-wöchigen Meditationskurs für Anfänger.

Dies ist das Praxis-Videos der siebten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Dies ist eine praktische Meditationsanleitung. Du kannst dich also gleich hinsetzen für die Meditation, bereit für Laya Chintana Meditation.

 

08A Vedanta Meditations – Kursvideo Nitya Anitya Viveka – Das Ewige und das Vergängliche

Was ist ewig? Was ist vergänglich? Diese Fragen sollte man sich immer wieder stellen. Wessen Gedanken um das Vergängliche kreisen, wird nie glücklich werden. Präsentiert von Yoga Vidya.

Die Unterscheidung zwischen dem Ewigen und Vergänglichen, die Nitya Anitya Viveka ist eine der wichtigen Vedanta Analysen. Mit Nitya Anitya Viveka kannst du dich lösen vom Vergänglichen, von Ängsten und Nöten. Du gewinnst eine Gelassenheit und verankerst dich tiefer im Ewigen. Und dein Streben nach dem Ewigen bekommt neue Nahrung.

Im zweiten Teil dieser 8. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses leitet dich Sukadev an zur Abheda Bodha Vakya Meditation, eine Meditation zum Auflösen von Worten und Bildern, für Ausdehnung des Bewusstseins.

Dieses Video zu Nitya Anitya Viveka und Abheda Bodha Vakya Meditation ist die achte Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

 

 

08B Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis Abheda Bodha Vakya – Meditationsanleitung mit Erläuterung

Löse dich von Worten und Bildern – erfahre wortloses, bildloses Bewusstsein. Präsentiert von Yoga Vidya.

Abheda Bodha Vakya ist die Meditationstechnik, mit der du dich lösen kannst vom Formulieren von Worten und vom Erzeugen von Bildern. Was ist Bewusstsein ohne Worte und Bilder? Das kannst du erfahren mit dieser Abheda Bodha Vakya Meditationsanleitung von Sukadev.
Diese Meditation gibt es auch ohne Erläuterungen unter dem Titel „8C Abheda Bodha Vakya Meditation – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen“.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Dies ist eines der Praxis-Videos der achten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Dies ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. Abheda Bodha Vakya ist eine Jnana Yoga Meditation.

 

 

08C Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis Abheda Bodha Vakya – Meditationsanleitung o. Erläuterung

Die Abheda Bodha Vakya Meditationsanleitung ohne Erläuterungen.
Präsentiert von Yoga Vidya.

Wenn du die Abheda Bodha Vakya Meditation kennst und damit üben willst, dann ist dieses Meditationsvideo für dich optimal. Löse dich von Worten und Bildern – erfahre wortloses, bildloses Bewusstsein.

Abheda Bodha Vakya ist die Meditationstechnik, mit der du dich lösen kannst vom Formulieren von Worten und vom Erzeugen von Bildern. Was ist Bewusstsein ohne Worte und Bilder? Das kannst du erfahren mit dieser Abheda Bodha Vakya Meditationsanleitung von Sukadev.
Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „8B Abheda Bodha Vakya Meditation – Meditationsanleitung mit Erläute...„.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger. Hier geht es direkt los mit der Meditation. Bevor du das Meditationsvideo der Abheda Bodha Vakya Meditation startest, setze dich schon mal hin für die Meditation.

Dies ist eines der Praxis-Videos der achten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Dies ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. Abheda Bodha Vakya ist eine Jnana Yoga Meditation.

 

 

08D Vedanta Meditations – Abheda Bodha Vakya Meditation in Kurzform

Wenn du die Abheda Bodha Vakya Meditation kennst und gerne eine längere Stille nach kurzer Ansage haben willst, dann ist dies das richtige Meditationsvideo für dich. Präsentiert von Yoga Vidya .

Sukadev Chantet 3x Om und beginnt dann gleich mit der Meditationsanleitung. Er leitet dich dazu an, Worte und Bilder am Entstehen zu hindern beziehungsweise Worte und Bilder zu eliminieren. Das ist die Essenz der Abheda Bodha Vakya Meditation, eine Vedanta Meditationstechnik, eine Jnana Yoga Meditation. Wenn du Worte und Bilder aufgelöst hast, bleibt reines Gewahrsein, reine Bewusstheit übrig.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger. Hier geht es direkt los mit der Meditation. Bevor du das Meditationsvideo der Abheda Bodha Vakya Meditation startest, setze dich schon mal hin für die Meditation.
Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „8B Abheda Bodha Vakya Meditation – Meditationsanleitung mit Erläuterung“.

Dies ist eines der Praxis-Videos der achten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Dies ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. Abheda Bodha Vakya ist eine Jnana Yoga Meditation.

 

08E Vedanta Meditationskurs – Kurze Praxis Bewusstheit

Ein Moment wortloser Bewusstheit – dazu leitet dich Sukadev in diesem Video an. Präsentiert von Yoga Vidya .

Egal ob du sitzt, liegst oder stehst, bringe alle Worte und Bilder zum Erliegen. Stelle Bilder und Worte ab wie ein Radio oder ein Fernsehgerät. Dehne deine Bewusstheit aus. Genieße Wortlosigkeit und Bildlosigkeit. Dehne Bewusstheit aus. Jetzt.

Dies ist eines der Praxis-Videos der achten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Dies ist eine praktische Bewusstseinsübung für den Alltag, kein Vortrag. Dies ist eine Variation von Abheda Bodha Vakya für den Alltag.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:
Abheda Bodha Vakya Meditation
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta
Vedanta Meditation

 

 

09A Vedanta Meditationskurs – Vedanta Grundbegriffe

Sukadev erläutert die wichtigsten Vedanta Begriffe, damit du tiefer in die Erkenntnis der Wahrheit kommen kannst. Präsentiert von Yoga Vidya.

Wichtige Begriffe sind Brahman, Maya, Ishwara, Jagad, Atman, Upadhi, Avidya, Guna, Sattwa, Rajas, Tamas.

Sukadev erläutert dir diese Begriffe – und hilft dir, diese als wichtige Konzepte für den Alltag zu begreifen.

Im nächsten Teil der 9.ten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses, leitet dich Sukadev, zur Neti Neti Meditation an. Eine Meditation zum Auflösen von Identifikationen.

Dieses Video „Vedanta Terminologie und Neti Neti Meditation“, ist die neunte Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

 

 

09B Vedanta Meditationskurs – Neti Neti Meditation – Meditationsanleitung mit Erläuterung

Neti Neti Meditation ist eine Vedanta Meditation zur Überwindung von Identifikation und Beschränkung. Neti bedeutet „Nicht dies“. Präsentiert von Yoga Vidya.

Neti Neti bedeutet „nicht dies, nicht dies“. In der Neti Neti Meditation beobachtest du alles, was wahrnehmbar ist und bestätigst dir: „Ich bin nicht dies, nicht dies, Neti Neti“.
Diese Meditation gibt es auch ohne Erläuterungen unter dem Titel „9C Neti Neti Meditation: Nicht dies, nicht dies – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen“.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.


Diese Neti Neti Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. „Neti Neti nicht dies nicht dies“ ist eine Jnana Yoga Meditation.

 

 

09C Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis, Neti Neti Meditation o. Erläuterung

Sukadev leitet dich an zur Neti Neti Meditation, „nicht dies, nicht dies“. Ohne vorherige Erläuterung geht es direkt zur Meditationsanleitung. Präsentiert von Yoga Vidya.

Setze dich also schon mal hin und bereite dich auf die Meditation vor. Neti Neti Meditation ist eine Vedanta Meditation zur Überwindung von Identifikation und Beschränkung. Neti bedeutet „Nicht dies“. Neti Neti bedeutet „nicht dies, nicht dies“. In der Neti Neti Meditation beobachtest du alles, was wahrnehmbar ist und bestätigst dir: „Ich bin nicht dies, nicht dies, Neti Neti“.

Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „9B Neti Neti Meditation: Nicht dies, nicht dies – Meditationsanleitung mit Erläuterung“.

Diese Meditationsanleitung ist nicht für Anfänger gedacht. Du solltest diese Neti Neti Meditationstechnik von Yoga Vidya schon kennen, bevor du mit dieser Meditationsart meditierst. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Dies ist eines der Praxis-Videos der neunten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Diese Neti Neti Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. „Neti Neti nicht dies nicht dies“ ist eine Jnana Yoga Meditation.

 

10A Vedanta Meditationskursvideo – Was ist Glück? Ananda-Sukha-Viveka, Vortrag mit Meditation

Was ist Glück? Wie kann man glücklich sein?
Präsentiert von Yoga Vidya.

Sukadev erläutert Ananda-Sukha-Viveka, auch genannt Ananda-Sukhaduha Viveka, die Unterscheidung zwischen wahrer Freude und vergänglichem Vergnügen. Er beschreibt, wie auch jedes vergängliche Glück letztlich eine Widerspiegelung deiner wahren Natur ist. Und er gibt dir einige praktische Tipps, wie du immer wieder Freude erfahren kannst.

Im Folgenden Teil dieses Jnana Yoga und Vedanta Videos, ist die Vichara Meditation: Was ist Glück? Hier wird das, was Sukadev im Vortrag beschrieben hat, erfahrbar.

Dieses Video “ Was ist Glück? Ananda-Sukha-Viveka “ ist die zehnte Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen

 

 

10B Meditation über das Innere Glück – Meditationsanleitung mit Erläuterung

Meditationsanleitung zur Ergründung der Frage: Was ist Glück? Präsentiert von Yoga Vidya.

Yogis sagen Anandoham – ich bin Glück. Sukadev erläutert dir die „Vichara Meditation: Was ist Glück?“ und leitet dich dazu an. Dies ist eine Freude-Meditation, eine Glücks-Meditation.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese Meditation gibt es auch ohne Erläuterungen unter dem Titel „10C Meditation über das Innere Glück – Meditationsanleitung ohne Er...„.

Dies ist eines der Praxis-Videos der zehnten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Diese Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen.

 

 

10C Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis: Vichara Meditation – ohne Erläuterungen

Lass dich in die Meditation führen zur Frage: Was ist Glück? Präsentiert von Yoga Vidya.

Anandoham – ich bin Glück, ich bin Freude – das kannst du spüren in tiefer Meditation. Eine wunderbare Glücksmeditation, Ananda Meditation, Freude-Meditation.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese Meditation gibt es auch ohne Erläuterungen unter dem Titel „10C Meditation über das Innere Glück – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen“.

Dies ist eines der Praxis-Videos der zehnten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Diese Vichara Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag.

 

 

11A Vedanta Meditationskurs – 3 Körper und 5 Hüllen – Soham Meditation

Das Konzept der drei Körper und Fünf Hüllen ist essentiell für ein Verständnis von Vedanta und vom ganzheitlichen Yoga. Präsentiert von Yoga Vidya.

Panchakosha und Trisharira sind wichtige Vedanta Konzepte, die es ermöglichen, sich von allem Relativen zu lösen. Alle Yoga Übungen wirken auf alle drei Körper und alle fünf Hüllen.

Die 3 Körper sind (1) Physischer Körper (2) Astralkörper (3) Kausalkörper. Der zweite Teil dieses Jnana Yoga und Vedanta Videos ist die Soham Meditation: „Ich bin DAS“, ich bin der ich bin.

Dieses Video „Drei Körper und fünf Hüllen“ ist die elfte Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

 

 

11B Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis – Soham Meditation

Meditation über Soham, über das Mantra „Ich bin Das“. Präsentiert von Yoga Vidya.

Eine Meditation, um die relative Erfahrung als relativ zu erfahren, und um das zu erfahren, was du wirklich bist. Soham ist ein Vedanta Mantra. Soham ist der natürliche Klang deines Atems. Soham gilt auch als das Ajapa Japa Mantra. Diese Soham Meditationsanleitung ist ein Praxis-Video des Vedanta und Jnana Yoga Meditation Kurses. Dies ist eine Meditationsanleitung. Du kannst dich also schon vor dem Video hinsetzen für die Meditation.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese Soham Meditationsanleitung ist ein Praxis-Videos der elften Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Diese Soham-Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen.
„Soham, Ich bin, der ich bin, ist eine Jnana Yoga Meditation.

 

 

12A Vedanta Meditationskurs – Das Selbst als Satchidananda – Lektion 12

Das Selbst ist Satchidananda, Sein-Wissen-Glückseligkeit.
Präsentiert von Yoga Vidya.

Sukadev möchte dich ermutigen und Beispiele geben, dich selbst als Satchidananda zu erfahren – sowie dies im Alltag umzusetzen. Dieser Vortrag gibt auch Antworten auf die Frage: Wer bin ich? In früheren Lektionen hat Sukadev mehr darüber gesprochen, wer wir nicht sind: Wir sind nicht soziale Schicht, Geschlecht, Staatsangehöriger. Wir sind auch nicht Körper, Prana, Psyche, Intellekt. Aber wer bin ich? Vedanta sagt: Wir sind Satchidananda, Sein, Wissen, Glückseligkeit. Sukadev erläutert, was damit gemeint ist – und wie du im Alltag aus dem Bewusstsein der Freude, der Verbundenheit, der Liebe heraus handeln kannst.

Im zwölften Teil dieses Jnana Yoga und Vedanta Videos leitet dich Sukadev an zur Meditation über den Vedanta Vakya Satchidananda Swarupoham: „Meine wahre Natur ist Sein-Wissen- Glückseligkeit“. Diese Meditation kann dich tief berühren und dir das erfahrbar machen, was du wirklich bist.

 

 

12B Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis: Meditation – Satchidananda Swarupoham

Meditation über Satchidananda Swarupoham – Meditationsanleitung mit Erläuterung, präsentiert von Yoga Vidya.

Erfahre in tiefer Meditation, wer du wirklich bist. Satchidananda Swarupoham – meine wahre Natur ist SeinWissenGlückseligkeit. Sukadev erläutert dir, wie diese Meditation aufgebaut ist und führt dich dann in die Meditation ein. Diese Satchidananda Swarupoham Meditation ist eine der wichtigen Meditationen im Vedanta. Sie ist eine besonders beliebte Meditationstechnik in den Yoga Vidya Yogalehrer Ausbildungen und Jnana Yoga Seminaren.
Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese Satchidananda Swarupoham Meditationsanleitung ist eines der Praxis-Videos der zwölften Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Diese Satchidananda Swarupoham Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. „Satchidananda Swarupoham“ ist eine Jnana Yoga Meditation.

Diese Meditation gibt es auch ohne Erläuterungen unter dem Titel „12C Meditation über Satchidananda Swarupoham – ohne Erläuterungen“.

 

 

12C Vedanta Meditationskurs – Satchidananda Swarupoham – Meditationsanleitung ohne Erläuterung

Satchidananda Swarupoham – darum geht es in dieser Meditation: Meine wahre Natur ist Sein-Wissen-Glückseligkeit. Präsentiert von Yoga Vidya.

Sat heißt unendliches Sein, ewig und unbegrenzt. Chid heißt Bewusstsein, reines Bewusstsein, Wissen. Ananda bedeutet Freude, Wonne, Glückseligkeit. Swarupa bedeutet wahre Natur. Sukadev wiederholt das Om mehrmals, dann das Mantra Satchidananda Swarupoham. Danach leitet er dich in die Stille der Meditation. Diese Satchidananda Swarupoham Meditation ist eine der besonders wichtigen Meditationen im Vedanta. Sie ist eine besonders beliebte Meditationstechnik in den Yoga Vidya Yogalehrer Ausbildungen, Schweigeretreats und Jnana Yoga Seminaren.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.
Diese Satchidananda Swarupoham Meditationsanleitung ist eines der Praxis-Videos der zwölften Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Diese Satchidananda Swarupoham Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. „Satchidananda Swarupoham“ ist eine Jnana Yoga Meditation.

Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „12B Meditation über Satchidananda Swarupoham – mit Erläuterungen“.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:
Vichara Meditation
Was ist wirklich
Jnana Yoga
Vedanta Meditation
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz
Kamera/Schnitt: Nanda.

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1226 X ANGESCHAUT

Tags: abstrakte-meditation, jnana-yoga, jnana-yoga-meditation, meditation, meditationsanleitung, sukadev, vedanta, vedanta-meditation, vidya-meditation, yoga-vidya

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen