mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Vedanta Meditation und Jnana Yoga - Ein Kurs in 20 Lektionen - Lektion 13 bis Lektion 20

Hier geht es zum Vedanta Meditation und Jnana Yoga - Ein Kurs in 20 Lektionen - Lektion 1 bis Lektion 12

13A Vedanta Meditationskurs – Video Wirklichkeit und Illusion

Sat Asat Viveka: Was ist wirklich? Was ist nicht wirklich? Präsentiert von Yoga Vidya.

Die Unterscheidung zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen. Sukadev zeigt dir in mehreren Schritten, dass die Alltagserfahrung eine Illusion ist. Der große Meister Shankara hat in umfangreichen Werken gezeigt: Die Welt wie wir sie wahrnehmen, ist unwirklich, ist eine Traumwelt, eine Illusion. Sukadev zeigt, warum es so ist, dass diese Welt unwirklich ist – und er zeigt dir, wie du deine Wahre Natur verwirklichen kannst. Die Erkenntnis, dass die wahrgenommene Welt eine Projektion des Geistes ist, kann dir Gelassenheit, Humor und Gleichmut geben.
Im zweiten Teil dieses Vedanta Videos leitet dich Sukadev an zu einer Meditation über die Frage: Was ist wirklich? Dies ist eine Form der Vichara Meditation.

13B Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis Vichara Meditation „was ist wirklich“ mit Erläuterung

Die Vichara Meditation über die Frage „Was ist wirklich“ ist eine machtvolle Meditation, um dich zu tiefer Erkenntnis zu gelangen. Präsentiert von Yoga Vidya.

Dies ist eine der entscheidenden Meditation im Vedanta System. Shankaracharya, der große Vedanta Meister, sagte: Brahman ist wirklich. Die Welt ist Schein. Das Selbst ist nichts als Brahman allein. Sukadev erläutert dir kurz die Ausführungen von Shankaracharya und leitet dich dann an zur praktischen Vichara Meditation.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese Vichara „Was ist wirklich“ Meditationsanleitung ist eines der Praxis-Videos der dreizehnten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Diese Vichara Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, mit Kurzvortrag am Anfang. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen, ist eine Jnana Yoga Meditation.

Diese Meditation gibt es auch ohne Erläuterungen unter dem Titel „13C Was ist wirklich? Vichara Meditation – ohne Erläuterungen“.

13C Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis: Vichara Meditation „was ist wirklich“ ohne Erläuterung

Meditiere über die Frage: Was ist wirklich? Präsentiert von Yoga Vidya.

Löse dich von allem Unwirklichen. Sat Asat Vichara Meditation: Die Meditation der Unterscheidung zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen. Sukadev beginnt gleich mit Om – sodass du sofort mit Meditation beginnen kannst. Die Vichara Meditation über die Frage „Was ist wirklich“ ist eine machtvolle Meditation, um dich zu tiefer Erkenntnis zu gelangen. Dies ist eine der entscheidenden Meditation im Vedanta System. Shankaracharya, der große Vedanta Meister, sagte: Brahman ist wirklich. Die Welt ist Schein. Das Selbst ist nichts als Brahman allein. Sukadev leitet dich direkt an zur praktischen Vichara Meditation.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese Vichara „Was ist wirklich“ Meditationsanleitung ist eines der Praxis-Videos der dreizehnten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Diese Vichara Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, mit Kurzvortrag am Anfang. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen, ist eine Jnana Yoga Meditation.

Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „13B Was ist wirklich? Vichara Meditation – mit Erläuterungen„.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:
Vichara Meditation
Was ist wirklich
Jnana Yoga
Vedanta Meditation
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz
Kamera/Schnitt: Nanda.

 

 

14A Vedanta Meditationskursvideo – Die 3 Sätze des Shankaracharya

Was ist der Mensch? Was ist Gott? Was ist die Welt?
Präsentiert von Yoga Vidya.

Darum geht es in der Vedanta Philosophie. Der große Vedanta Meister Shankaracharya hat es so formuliert: Brahma Satya, Jagan Mithya, Jivo Brahmaiva Napara: Brahman allein ist wirklich, die Welt ist unwirklich, das Selbst ist nichts anderes als Brahman. Sukadev spricht über die Bedeutung dieser drei großartigen Sätze, führt dich zum Nachdenken.

Zum Abschluss gibt Sukadev dir Tipps für Vedanta im Alltag. Thema: Gotteserfahrungen im Alltag machen.

Der zweite Teil dieser 14. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen ist eine Meditationsanleitung, in welcher du über diese drei Sätze des Shankara meditieren kannst.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:
Shankara
Brahma satyam jagan mithya
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta

Zur 14. Lektion Vedanta Kurs gehört auch das Praxis-Video „14B Meditation über die 3 Lehrsätze des Shankaracharya – praktische....“

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz.
Kamera/Schnitt: Nanda.

 

 

 

14B Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis: Meditation über die 3 Lehrsätze des Shankaracharya

Yoga Vidya präsentiert eine Meditationsanleitung über die 3 Lehrsätze des Shankaracharya: Brahma Satya, Jagan Mithya, Jivo Brahmaiva Napara: Brahman allein ist wirklich, die Welt ist unwirklich, das Selbst ist nichts anderes als Brahman.

Dies ist kein Vortrag sondern eine praktische Meditationsanleitung. Am besten setzt du dich schon hin für die Meditation, bevor du mit diesem Meditationsvideo beginnst.

Die Besagte Meditation ist für Anfänger nicht geeignet. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese Meditation über die 3 Lehrsätze des Shankaracharya ist eines der Praxis-Videos der 14. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Diese Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, mit Kurzvortrag am Anfang. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. „Meditation über die 3 Lehrsätze des Shankaracharya“ ist eine Jnana Yoga Meditation.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:
Shankara
Brahma satyam jagan mithya
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta

Zur 14. Lektion Vedanta Kurs gehört auch das Praxis-Video „14A Vedanta Meditationskurs Video Die 3 Saetze des Shankaracharya.“

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz
Kamera/Schnitt: Nanda.

 

 

 

15A Vedanta Meditationskurs Video die 4 Mahavakyas – Vortrag und Meditation

Yoga Vidya präsentiert, die vier Mahavakyas diese sind die Essenz der Upanishaden, die Essenz von Vedanta.
Die vier Mahavakyas sind:

Tat Twam Asi
Aham Brahmasmi
Prajnanam Brahma
Ayam Atma Brahma

Sukadev spricht über diese vier Mahavakyas. Er spricht dabei auch über die Upanishaden, über die Gurus und Chelas der Zeit der Upanishaden.

Im zweiten Teil dieses Vedanta Videos leitet dich Sukadev an zu einer Meditation über die vier Mahavakyas, insbesondere über Tat Twam Asi – du bist dieses Unendliche und Ewige.
Der letzte Teil ist eine Anregung für den Vedanta im Alltag: Kultiviere Verhaftungslosigkeit, Wunschlosigkeit.

 

 

15B Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis: Meditation über die vier Mahavakyas – Tat Twam Asi

Tat Twam Asi – das bist du. Aham Brahmasmi – Ich bin Brahman. Prajnanam Brahma – Bewusstsein ist Brahman. Ayam Atma Brahma – dieses Selbst ist Brahman. Das sind die vier Mahavakyas. Präsentiert von Yoga Vidya.

Sukadev leitet dich an zu einer Meditation über die 4 Mahavakyas. Dies ist eine praktische Meditationsanleitung. Am besten setzt du dich schon mal hin für die Meditation, bevor du mit diesem Meditationsvideo beginnst.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese Meditation über die vier Mahavakyas ist das Praxis-Video der 15. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Diese vier Mahavakyas Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, mit Kurzvortrag am Anfang.

Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. „Vier Mahavakyas Meditation “ ist eine Jnana Yoga Meditation.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:
Mahavakyas
Upanishaden
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta

– Zur 15. Lektion Vedanta Kurs gehört auch das Kurs-Video „15A 4 Mahavakyas – Vortrag und Meditation – Lektion 15 Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurs “

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz
Kamera/Schnitt: Nanda.

 

 

16A Vedanta Meditationskursvideo: Adhyaropa – Projektion auf Brahman, Meditation

Sukadev spricht über Adhyaropa, das Konzept, der Projektion, der Welt aus Brahman. Präsentiert von Yoga Vidya.

Er greift dazu auf die uralte Analogie von Schlange und Seil zurück. Mit dieser Analogie kann man erkennen, dass die Welt wie wir sie sehen nicht existiert. Wir projizieren die Vorstellung von einer Welt auf Brahman. Wenn man versteht, dass die Welt wie wird sie wahrnehmen, nicht existiert, können wir mit mehr Gelassenheit und Humor in dieser Welt sein. Weitere Analogien, die Sukadev erläutert, sind Mann und Pfosten sowie Löwe und Stein.

Im zweiten Teil leitet dich Sukadev an zur Prajnanam Brahma Mahavakya Meditation, eine Meditation, um dich selbst als Bewusstsein und damit als eins mit Brahman zu erfahren.

 

 

16B Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis: Prajnanam Brahma – praktische Meditationsanleitung

Im zweiten Teil leitet dich Sukadev an zur einer Mahavakya Meditation, zur Meditation über Ayam Atma Brahma. Präsentiert von Yoga Vidya.

Zum Schluss gibt dir Sukadev Anregung für Vedanta Praxis im Alltag.

Dieses Video “Prajnanam Brahma – praktische Meditationsanleitung“ ist die 16. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen

 

 

17A Vedanta Meditationskurs – Bhagatyaga Lakshana – Alle Identifikationen ablegen – Ayam Atma Brahma

Jetzt wird es kompliziert: Sukadev beschreibt dir die Bhagatyaga Lakshana Technik der Schriftdeutung. Sukadev macht zu Anfang einen Ausflug in verschiedene Theorien über die Deutung und Auslegung von Heiligen Schriften. Präsentiert von Yoga Vidya.

Im Vedanta gibt es ein eigenes Analyse-Instrumentarium. Dazu gehört auch Bhagatyaga Lakshana und andere. Darüber spricht Sukadev in diesem Video.

Im zweiten Teil leitet dich Sukadev an zur einer Mahavakya Meditation, zur Meditation über Ayam Atma Brahma.
Zum Schluss gibt er dir Anregung für Vedanta Praxis im Alltag.

Dieses Video “ Bhagatyaga Lakshana und Ayam Atma Brahma“ ist die 17. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen

 

 

17B Vedanta Meditationskurs – Ayam Atma Brahma Meditation

Ayam Atma Brahma Meditation: Ich bin Selbst, ich bin Brahman.
Präsentiert von Yoga Vidya.

Dieses Selbst ist Brahman. Darüber kannst du meditieren. Sukadev singt drei Mal Om und führt dich dann in diese Mahavakya Meditation über Ayam Atma Brahma.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese Meditation über das Mahavakya Ayam Atma Brahma ist das Praxis-Video der 17. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Diese Ayam Atma Brahma Mahavakya Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, mit Kurzvortrag am Anfang. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. “ Ayam Atma Brahma Mahavakya Meditation“ ist eine Jnana Yoga Meditation, eine upanishadische Meditation.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:
Mahavakyas
Upanishaden
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta

– Zur 17. Lektion Vedanta Kurs gehört auch das Kurs-Video „17A Bhagatyaga Lakshana – Alle Identifikationen ablegen – Ayam Atma Brahma Meditation – Lektion 17 Vedanta Meditation und Jnana Yoga “

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz
Kamera/Schnitt: Nanda.

 

 

 

18A Vedanta Meditationskurs – Panchikarana, Quintuplikation

Quintuplikation, Panchikarana, ist eine der Vedanta Analysen, um sich von Identifikation und Verhaftung zu lösen. – Präsentiert von Yoga Vidya.

Quintuplikation ist eine Weise, alles in fünf Prinzipien einzuteilen. Sukadev spricht über die 3 Gunas und über die Panchabhutas, die 5 Elemente. Er zeigt, wie die Analyse der Welterfahrung in 5 Kategorien dir helfen kann, dich auf die Höchste Wahrheit zu besinnen.

Im zweiten Teil dieser 18. Lektion, des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses besteht aus der Panchikarana Meditation.

Sukadev leitet dich dazu an, neutraler Beobachter von allem Wahrnehmbaren zu werden, die 5 Aspekte des Wahrnehmbaren zu unterscheiden. So gelingt es dir, dich von allem zu lösen, dich zu erfahren als reines Bewusstsein, als Satchidananda.

Zum Schluss gibt er dir Anregung für Vedanta Praxis im Alltag: Klassifiziere deine Erfahrungen spielerisch mit einem der verschiedenen Einteilungssysteme, z.B. VataPittaKapha, Tattwa-Rajas-Sattwa, Erde-Wasser-Feuer-Luft-Äther. Sei dir bewusst: Es geht um die Nichtidentifikation, über spielerisch-humorvolles Vorgehen.

 

 

18B Vedanta Meditationskurs – Lange Praxis: Panchikarana – Quintuplikation Meditationsanleitung

Sukadev leitet dich an zur Panchikarana Meditation, zur humorvollen Beobachtung der 5 Aspekte menschlicher Erfahrung.
Präsentiert von Yoga Vidya.

Panchikarana bedeutet „Einteilung in fünf“, auch übersetzt als Quintuplikation. Die Vedanta Methode der Quintuplikation, Panchikarana, kann dazu helfen, sich vom Begrenzten zu lösen. Indem man alle Aspekte menschlicher Erfahrung in fünf einteilt, wird die Welterfahrung weniger kompliziert, weniger involviert. Dies kannst du in der Meditation spielerisch machen – und so zu einem Zustand von Vairagya (Verhaftungslosigkeit) und Sakshi Bhava (Zeugenbewusstsein) gelangen. Panchikarana Meditation hilft auch zu Viveka (Unterscheidungskraft) und Shama, geistige Ruhe. Dies ist eine praktische Vedanta Meditationsanleitung. Du kannst dich also schon gleich hinsetzen zur Meditation.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese Meditation ist das Praxis-Video der 18. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Diese Panchikarana Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, mit Kurzvortrag am Anfang. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen – sie ist eine Jnana Yoga Meditation, eine upanishadische Meditation.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:
Panchikarana
Quintupilikation
– 3 Gunas
Panchikarana Meditation
Vedanta
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz
Kamera/Schnitt: Nanda

 

 

 

19A Vedanta Meditationskurs – Die Tiefe meines Wesens, Satchidanandaswarupoham, Nyayas

Mit Nyayas, Gleichnissen, fällt es leicht, komplexe Wahrheiten zu verstehen. Nyayas sind daher eine wichtige Methodik im Vedanta. Präsentiert von Yoga Vidya.

Sukadev stellt die wichtigsten Nyayas vor und hilft dir zu verstehen: es gibt ein unendliches Brahman.

Identifiziere dich nicht mit dem Scheinbaren, dem Relativen. Erkenne: Du bist das Unsterbliche Selbst. Hinter allem ist die eine unendliche Wirklichkeit. Sukadev stellt dir folgende fünf Nyayas vor:
– Mrigatrishna Nyaya: Fata Morgana in der Wüste
– Kanakakundala Nyaya: Gold und Schmuck: Gold überall gleich – manifestiert sich in verschiedenen Schmuckstücken.
– Topf-Ton Analogie.
– Samudrataranga – Nyaya: Ozean und Wellen
– Surya Bimba Nyaya: Reflexion der Sonne in Feichen, Flüssen, Pfützen, Wellen
– Ghatakasha Nyaya: Topf und Raum

Alle 25 Vedanta Nyayas findest du auf wiki.yoga-vidya.de/Nyayas.

Der zweite Teil dieses Vedanta Meditation und Jnana Yoga Videos ist wieder eine Meditation, die Meditation über die Tiefe deines Wesens. Dabei ist ein Vakya, ein Satz, charakteristisch: In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit. Satchidananda Swarupoham.

Im letzten Teil dieser Vedanta und Jnana Yoga Lektion stellt Sukadev dir ein sehr machtvolles Werkzeug vor, wie du auch im Alltag das Bewusstsein von Satchidananda immer wieder wachzurufen.

 

 

19B Vedanta Meditationskurs Lange Praxis Satchidananada Swarupoham

Eine hochwirksame Meditation, um dich in der Tiefe deines Wesens zu verankern. Präsentiert von Yoga Vidya.

Der Kernsatz ist: In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit. Auf der Oberfläche meines Geistes mögen viele Wahrnehmungen, Empfindungen und Gedanken sein. Und in der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in diesem Moment Sein, Wissen und Glückseligkeit.

Sukadev erläutert dir diese Variation der Satchidananda Swarupoham Meditation und leitet dich dann in die Meditation.
Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese „Satchidananda Swarupoham“ Meditationsanleitung ist eines der Praxis-Videos der 19. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lekt.... Diese Satchidananda Swarupoham Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, mit Kurzvortrag am Anfang. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. „Satchidananda Swarupoham“ ist eine Jnana Yoga Meditation.

Diese Meditation gibt es auch ohne Erläuterungen unter dem Titel „19C Satchidananda Swarupoham Meditation – ohne Erläuterungen“.

 

 

19C Vedanta Meditationskurs Lange Praxis Satchidananada Swarupoham ohne Erläuterung

Erfahre dich selbst als Satchidananda. Die Bewusstheit deiner wahren Natur kann auch gelingen, ohne die Erleuchtung zu erlangen. Präsentiert von Yoga Vidya.

Das gelingt mit dieser Meditation über: „In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein-Wissen-Glückseligkeit. Satchidananda Swarupoham. Was auch immer sonst erfahrbar ist: In der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in jedem Moment Sein, Wissen und Glückseligkeit“. Dies ist eine hochwirksame Meditation, um dich in der Tiefe deines Wesens zu verankern. Der Kernsatz ist: „In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit.

Auf der Oberfläche meines Geistes mögen viele Wahrnehmungen, Empfindungen und Gedanken sein. Und in der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in diesem Moment Sein, Wissen und Glückseligkeit.“

Dies ist eine praktische Meditationsanleitung. Setze dich also schon mal hin für die Meditation. Dann lass dich von Sukadev in diese Meditaiton führen: „In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein-Wissen-Glückseligkeit. Satchidananda Swarupoham. Was auch immer sonst erfahrbar ist: In der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in jedem Moment Sein, Wissen und Glückseligkeit“.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.

Diese „Satchidananda Swarupoham“ Meditationsanleitung ist eines der Praxis-Videos der 19. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lekt.... Diese Satchidananda Swarupoham Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, mit Kurzvortrag am Anfang. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. „Satchidananda Swarupoham“ ist eine Jnana Yoga Meditation.

Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „19B In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit – Meditationsanleitung mit Erläuterungen“.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:
Satchidananda
Satchidanandaswarupoham
Satchidananda Swarupoham Meditation
Vedanta Meditation
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta.

Alle Videos der 19. Lektion Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurs:
19A Nyayas und Satchidanandaswarupoham: Vedanta Gleichnisse und Analogien – Meditation übe die Tiefe meines Wesens – Lektion 19 Vedanta Meditation und Jnana Yoga
19B In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit – Meditationsanleitung mit Erläuterungen
• 19C Satchidananda Swarupoham – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz
Kamera/Schnitt: Nanda.

 

 

 

20 A Vedanta Meditationskurs Video Zusammenfassung Vedanta Geschichten

Zusammenfassung der wichtigen Vedanta Lehren, der Jnana Yoga Praxis, präsentiert von Yoga Vidya.

Dies ist die letzte Lektion, das letzte Kursvideo, des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Sukadev spricht über:

– 3 Sätze des Shankara
– 4 Mahavakyas
– 4 Vivekas:
Nitya Anitya Viveka
– Ananda Sukhaduhkha Viveka
– Atma Anatma Viveka
Sat Asat Viveka

Sukadev erzählt dir einige Vedanta Geschichten, welche die Essenz der Vedanta Philosophie, des Jnana Yoga Sadhana, klar machen und verdeutlichen:

– Schafslöwe
– Pilger und Dieb
– 12 Pilger
– Ruderer und Boot
– Affe und Krokodil
– Indra, Virochana als Schüler bei Brahman
Danach leitet er dich an zur Vedanta Meditation: Aham Brahmasmi – ich bin Brahman.

Der letzte Teil sind praktische Tipps für die Anwendung von Vedanta und Jnana Yoga im Alltag:
– Nichtidentifikation: Du bist das Unsterbliche Selbst
– Mut statt Angst
– In dir ist alles Glück – Anandoham
– In dir ist alle Kraft
– Du bist umgeben von Brahman – alles ist Brahman
– Die Welt ist eine Illusion, ein Theaterschauspiel, Lila Gottes: Spiele deinen Part – spielerisch.

Das Selbst aller Wesen ist eins: Uneigennütziger Dienst; Verbundenheit und Liebe; Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.
Und dann gibt er Tipps, wie du weitere Inspiration auf dem Jnana Yoga und Vedanta Weg bekommen kannst:
– Atma Bodha Vortragsreihe
– Yogalehrer Ausbildung
– Yogalehrer Weiterbildung: 9 Tage
– Meditations-Retreats
– Spezielle Vedanta Seminare und Kurse
– Viveka Chudamani Vortragsreihe
– Bücher: Vedanta für Anfänger (Swami Sivananda), Bhagavad Gita für Menschen von heute.

 

 

20B Vedanta Meditationskurs Lange Praxis Meditation Aham Brahmasmi

Aham Brahmasmi – Ich bin Brahman, darum geht es in dieser Meditation. Präsentiert von Yoga Vidya.

Dies ist eine praktische Meditationsanleitung. Du kannst dich also gleich für die Meditation hinsetzen. Sukadev rezitiert drei Mal OM. Er rezitiert danach die 4 Mahavakyas. Danach führt er dich in verschiedenen Schritten dazu, Aham Brahmasmi zu erfahren.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.
Diese Meditation über das Mahavakya Ayam Atma Brahma ist das Praxis-Video der 20. Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Diese Ayam Atma Brahma Mahavakya Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, mit Kurzvortrag am Anfang. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. “ Ayam Atma Brahma Mahavakya Meditation“ ist eine Jnana Yoga Meditation, eine upanishadische Meditation.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:
Vedanta
– Atma Bodha – Vedanta Schrift mit Vorträgen
Viveka Chudamani – Das Kleinod der Unterscheidung
Vedanta Meditation
Jnana Yoga
Meditation
Yogalehrer Ausbildung
Seminare zu Vedanta
Aham Brahmasmi Meditation

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz
Kamera/Schnitt: Nanda

 

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 103 X ANGESCHAUT

Tags: abstrakte-meditation, jnana-yoga, jnana-yoga-meditation, meditation, meditationsanleitung, sukadev, vedanta, vedanta-meditation, vidya-meditation, yoga-vidya

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen