mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

 

Die Vorstellung von Reinkarnation war zu allen historisch bekannten Zeiten die am meisten verbreitete Vorstellung zum Leben nach dem Tod. Die Reinkarnationslehre besagt, dass Bewusstsein nicht vom Hirn abhängt, dass wir letztlich jenseits der Materie existieren. Bewusstsein und damit Leben hängt nicht von der Materie ab. Das Bewusstsein inkarniert sich in die Welt, um Erfahrungen zu machen. Bewusstsein wird beschränkt durch die Verkörperung. Es macht in einem lebendigen Körper Erfahrungen. In sieben neuen Videos legt Sukadev sein Verständnis zu Reinkarnation, Unsterblichkeit und Leben nach dem Tod dar.


Reinkarnation in verschiedenen Epochen und Kulturen

An Reinkarnation glauben Menschen in vielen Kulturen, Kontinenten und Religionen. Sukadev Bretz gibt einen kurzen Überblick darüber, wo der Glaube an die Wiedergeburt stark verbreitet war und ist.. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Frage, inwieweit auch Menschen in Europa an die Seelenwanderung geglaubt haben. Sukadev geht auch der Frage nach, ob Jesus oder seine Jünger eventuell von der Reinkarnationslehre ausgegangen sein könnten.

Tod und Unsterblichkeit – Sinn des Lebens


Tod, Vergänglichkeit und Ewigkeit: Worum geht es im Leben? Was ist der Sinn des Lebens? Sukadev erzählt dazu die Geschichte aus der Mahabharata. Ein Yakshasa fragt Yudhishthira: Was ist es, ohne das wir kommen und ohne das wir gehen? Was ist es mit, dem wir kommen, das wir ändern im Lauf des Lebens, und mit dem wir dann gehen? Mit was kommen wir, das sich nicht verändert, und mit dem wir wieder gehen? Weitere Überlegungen und Gedanken zu Reinkarnation und Wiedergeburt findest du hier.

Reinkarnation, Tod, Leben nach dem Tod: Weltreligionen und Kulturen

Welche Vorstellungen gibt es über Leben nach dem Tod? Sukadev spricht sehr kurz darüber, was es in den einzelnen Kulturen, Epochen und Religionen für Vorstellungen gibt über das Leben nach dem Tod. Sukadev spricht über (1) Materialistisches Weltbild: Mit dem Tod ist alles zu Ende (2) Schattenreich: Nach dem Tod geht es weiter, aber nicht so richtig (3) Himmel und Hölle, insbesondere ewiges Paradies und ewige Verdammnis (4) Allerlösung, einer im modernen Christentum verbreitete Vorstellung (5) Reinkarnation, die Lehre von der Seelenwanderung. Sukadev gibt die Vorstellungen nicht wie ein neutraler Beobachter/ Wissenschaftler/ Historiker wieder. Er ist vielmehr von der Reinkarnationslehre überzeugt. Er untermauert mit diesen Darlegungen seine These, dass die Lehre von der Wiedergeburt die logischste und sinnvollste aller Thesen ist … Du magst der gleichen Meinung sein oder nicht – interessant ist dieser Video-Vortrag sicherlich …

Was kommt nach dem Tod? Gibt es Reinkarnation?

Beschäftige dich mit den Grundfragen des Lebens.

Zum Leben gehört auch der Tod. Es ist wichtig, sich damit zu beschäftigen. Viele Menschen verdrängen den Gedanken an die eigene Sterblichkeit. Als Folge erfahren sie ein allgemeines unbestimmtes Lebensgefühl von Unsicherheit, eine tief liegende Ängstlichkeit, die sie durch äußeres Geschäftigsein oder anderes verdrängen. Egal, woran du glaubst, was nach dem Tod kommt: Sich damit mal zu beschäftigen, ist wichtig. Sukadev Bretz spricht hier vom Standpunkt der Reinkarnationslehre aus, der Lehre von der Wiedergeburt, der Seelenwanderung.

Tod und Vergänglichkeit – Eine Geschichte mit Jäger, Tiger, Ratten und Pythonschlange

Kein Happy End! Auch solche Geschichten gibt es in der indischen Mythologie, vor allem wenn es um Tod und Vergänglichkeit geht.. Manchmal muss man etwas aufgerüttelt werden, um aufzuwachen… Sukadev erzählt hier die Geschichte eines Jägers, eines Tigers und einer Pythonschlange. Zum Schluss kommen auch noch Ratten ins Spiel… wie gesagt, es geht nicht gut aus: Zum Schluss ist die Hauptperson tot… Und die einzige Lehre ist: Memento Mori – sei dir bewusst, dass dein Körper irgendwann stirbt…

Leben und Tod Lebenssinn Yaksha Manu Smriti

Eine Geschichte über den Sinn des Lebens, über Tod, Vergänglichkeit und Ewigkeit. . Sukadev erzählt eine alte Geschichte aus der Mahabharata: Ein Yaksha stellt Yuddhishthira 3 Fragen: Was ist es, ohne das der Mensch kommt, wofür er im Leben viel tut, und ohne das er geht? Was ist es, mit dem der Mensch kommt, das sich im Lauf des Lebens ändert, und mit dem er dann verändert wieder geht? Was ist es, mit dem der Mensch kommt, das sich nicht verändert, und mit dem er wieder geht?

Tod und Reinkarnation: Die Geschichte von Bharata und dem Reh

Der letzte Gedanke für dem Tod ist wichtig – sagt die Reinkarnationslehre . Sukadev Bretz erzählt darüber eine Geschichte aus der Mahabharata. Es geht darum, wie König Bharata allem entsagt hat, dann aber eine Verhaftung an ein Rehkitz entwickelte. So wurde er wiedergeboren als ein Reh. Danach als großer Weiser, der aber den Debilen gab. Durch seine Lehrrede an einen König wurde er dann doch bekannt. Om.

Sukadev Bretz ist Autor des Buches “Karma und Reinkarnation”, zu beziehen unter www.yoga-vidya.de/shop/

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 111 X ANGESCHAUT

Tags: Bretz, Karma, Meditation, Reinkarnation, Sukadev, Tod, Unsterblichkeit, Vidya, Vorträge, Wiedergeburt, Mehr...Yoga, instructional, seelenwanderung, video, vidya-vorträge, yoga-vidya-video

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen