mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute will ich etwas zum Thema Entspannung im Yoga sagen. Viele Menschen, die mit Yoga beginnen, wollen sich dabei vor allem entspannen. Aber in der Entspannung, zu der Yoga zweifellos führt, steckt eine ganze Menge mehr als einfach nur das Loslassen von Spannungen.

Dass im Yoga Entspannung so eine wichtige Rolle spielt, zeigt letztlich auch das sehr optimistische Menschenbild im Yoga. Zum einen heißt es dort, dass der menschliche Körper ein intelligenter Organismus ist, der sich selbst heilen kann und der viele Probleme von selbst bewältigen kann. Das ist eine ganz vorzügliche Sache, den leblose Dinge reparieren sich nicht so einfach von alleine.

Es reicht nicht aus, dem kaputten Fahrrad ein bisschen Entspannung zu gönnen, um einen Reifen wieder dicht zu machen. Währenddessen heilen Wunden beim Menschen normalerweise ganz von alleine. In den meisten Fällen - nicht in allen - sticht eine Biene oder eine Wespe zu und der Stich heilt später wieder. Er heilt natürlich umso besser, je entspannter der Mensch ist. Tatsächlich hat man nachweisen können, dass bei fast allen Krankheiten Tiefenentspannungstechniken die Heilung begünstigen. Wenn der Mensch entspannt ist, dann kann er besser zur Gesundheit zurückkehren. Genauso auch die menschliche Psyche. Die geht auch durch so viel Verschiedenes hindurch.

Es gibt so viele Gründe, weshalb Menschen leiden. Das Leben hat alle möglichen Schwierigkeiten. Auch hier gilt es wieder, zu entspannen. Dann heilt auch die Seele. Nicht immer, aber Entspannung erleichtert die Heilung. In früheren Zeiten gab es Psychologen, die dachten, wenn jemand in psychischen Problemen ist, dann darf er keine Entspannungstechniken machen. Dann würde er vielleicht in irgendwelche tiefen Traumata und Prozesse hinein geraten. Es hieß, es sei besser, der Mensch würde den ganzen Tag über seinen Problemen brüten und daran arbeiten. (Der letzte Teil war jetzt eine etwas polemische Ergänzung von mir.) Alle empirischen Studien haben aber gezeigt, dass Entspannungstechniken auch bei diversen psychischen Beschwerden sehr hilfreich sind. Dazu muss man natürlich die Entspannungstechnik nehmen, die einen tatsächlich entspannt und nicht die, die einen nur in andere Verspannungen hineinführt. Auch hier gilt wieder: Wenn man dem Menschen Entspannung gibt, heilt auch die Psyche.

Aber es geht noch sehr viel tiefer. Wir sind nicht nur auf das beschränkt, was wir gerade können. Und trotzdem müssen wir auch keine neuen Fähigkeiten aus uns herauspeitschen. Herausforderungen sind manchmal gut und selbst ein Tritt in den Hintern kann manchmal ein guter Anstoß sein. Aber vieles geschieht einfach dadurch, dass man entspannt. Dadurch kann das keimen, was in einem drin steckt. Häufig kommt es vor, dass die Erde über dem Keim zu fest ist. Dann müssen wir sie lösen und genau dafür sind die Entspannungstechniken gut. So viele Menschen fangen mit Yoga an und plötzlich sprudeln die Ideen nur so hervor. Plötzlich merken sie: „Das kann ich. Das geht. Das würde ich gerne machen.“ Sie probieren es aus und es funktioniert.

Unsere wahre Natur ist Sein, Wissen und Glückseligkeit. Wir brauchen dafür nichts anderes zu machen als zu entspannen. Natürlich kann man dafür auch alles mögliche andere machen. Das wisst ihr vermutlich von den Yoga Wegen. Aber ein wichtiger Aspekt ist auch der, dass wir nichts zu erreichen brauchen, um Sein, Wissen und Glückseligkeit zu sein. Wir müssen keinen Hochleistungssport machen, um die Selbstverwirklichung zu erreichen. Eigentlich müssen wir nur loslassen. In dem Moment, wo der Körper entspannt ist, in dem die Emotionen und Gedanken entspannt sind, strahlt das durch, was wir in Wahrheit sind: Sein, Wissen, Glückseligkeit, göttlicher Funke, reines Bewusstsein. Das, wonach es uns tief im Inneren sehnsüchtig hinzieht.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die <a href="http://www.yoga-vidya.de">Meditation</a> im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr <a href="http://www.yoga-vidya.de">Yoga Vorträge als mp3</a>



DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 44 X ANGESCHAUT

Tags: andanda, chit, entspannung, gesundheit, glückseligkeit, inspirationen, leben, sat, sein, sinn, Mehr...sukadev, tägliche, wissen, zeit

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen