mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Ich will etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ lesen, aus dem Kapitel „Sadhana“, Unterkapitel: „Beginne sofort“

„Handle jetzt. Lebe jetzt. Erkenne jetzt. Verwirkliche jetzt. Sei jetzt glücklich.“
Dieses „Jetzt“ ist absolut wichtig. „Handle jetzt.“heißt zum Einen, jetzt spirituelle Praktiken machen. Es heißt auch, dass wir uns jetzt schon des Göttlichen bewusst werden können. Manchmal haben wir als spirituelle Aspiranten eine gewisse Neigung zu sagen: „Irgendwann in fünf oder zehn Jahren werde ich Samadhi erreicht haben und bis dahin werde ich alle möglichen Leiden auf mich nehmen und dann sind alle Probleme meines Lebens verschwunden.“

Aber solange sollten wir nicht warten. Es gibt keine Garantie, dass das irgendwo auf mystisch-magische Weise in fünf bis zehn Jahren passiert. Natürlich, langfristig erreichen wir irgendwann die Selbstverwirklichung, das sagen alle Meister und Schriften. Langfristig sind alle unsere Probleme beseitigt, wir wissen nur nicht, ob es in diesem Leben, im nächsten Leben, in zehn oder hundert Leben ist. Swami Sivananda sagt aber: „Verwirkliche jetzt.“ Etwas können wir schon immer wieder im Jetzt verwirklichen. Wir können uns jetzt bewusst machen, dass auch im Materiellen, auch in den Problemen, auch in den kleinen Segnungen immer das Göttliche verborgen ist. Und wir können uns immer wieder vornehmen: „Ich will jetzt göttliche Gegenwart spüren.“ Göttliche Gegenwart ist immer da. Sie ist auch immer spürbar. Wir werden nicht immer nur im Jetzt sein können. Manchmal muss man nachdenken, manchmal muss man planen, manchmal muss man reflektieren, manchmal muss man sich etwas vornehmen oder überlegen, wie es weitergeht. Aber wir können immer wieder Momente einführen, in denen wir sagen: „Atha Yoga.“ So beginnt Patanjalis Yoga Sutra: „Atha Yoganusasanam„, Atha Yoga, Yoga jetzt. Yoga ist immer im Jetzt. Und so können wir zwischendurch immer wieder einige Momente einlegen, in denen wir sagen: „Atha Yoga, jetzt Yoga, jetzt Verwirklichung, jetzt Glück, jetzt Erfahrung göttlicher Gegenwart.“

„Jeder Tod ist eine Erinnerung. Jede Glocke, die läutet, sagt, das Ende ist nahe. Jeder Tag stiehlt dir einen Teil deines kostbaren Lebens. Deshalb, stürze dich sehr ernsthaft in ausdauerndes Sadhana, ausdauernde spirituelle Praxis. Falle niemals fruchtlosem Bedauern zum Opfer. Heute ist der beste Tag. Heute ist der Tag für einen neuen Beginn. Heute ist der beste Tag für Sadhana. Sage den früheren Fehlern und Irrtümern Lebewohl.“


Vielleicht sagt man manchmal: „Ach, hätte ich doch mein Leben anders gelebt.“ Aber das ist nicht übermäßig hilfreich.

„Du hast deine Lektionen gelernt, also schreite jetzt mit neuer Hoffnung, Entschlossenheit und Wachsamkeit voran. Wanke nicht, fürchte nicht, zweifle nicht. Tue etwas Grundlegendes auf dem Sadhana-Weg, anstatt deine Zeit mit unnötigem Bedauern oder Plänen zu vergeuden. Du hast unendliche Kraft in dir. Sei nicht halbherzig. Hindernisse sind Sprungbretter zum Erfolg. Sie entwickeln deinen Willen. Lass dich von ihnen nicht erdrücken. Fehler lassen dich an Vollkommenheit denken. Fehler erinnern dich an Tugend. Wähle den positiven Weg. Wenn du denkst, „Ich werde ein Bad nehmen, wenn alle Wellen des Meeres aufhören.“, ist das unsinnig. Die Wellen werden nie ganz stillstehen, so wirst du nie ein Bad im Meer nehmen. Genauso wenn du denkst, „Ich werde mit spirituellem Sadhana beginnen, wenn alle meine Sorgen, Mühen und Ängste enden oder, wenn alle meine Kinder fest im Leben stehen oder, nach der Pensionierung, wenn ich viel Freizeit habe.“, dann ist das unmöglich. Du musst spirituelle Praktiken beginnen und ausführen in allen Lebensumständen, Bedingungen und Situationen. So wird dir das Alter eine reiche spirituelle Ernte einbringen. Du wirst dich des immerwährenden Friedens, des Ewigen, erfreuen.“

„Handle jetzt. Lebe jetzt. Erkenne jetzt. Verwirkliche jetzt. Sei jetzt glücklich.“


Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 49 X ANGESCHAUT

Tags: Meditation, augenblick, erkenntnis, gegenwart, handeln, hier, inspirationen, jetzt, kraft, licht, Mehr...selbstverwirklichung, sivananda, sukadev, tägliche, weisheit

Kommentar von Mahashakti Maria am 3. September 2010 um 8:21pm
LIeber Sukadev,

Danke für diesen tollen Beitrag, ich müsste mir den eigentlich ausdrucken und anpinnen. Damit ich mal kurz drauf schauen kann, wenn ich DAS wichtigste mal wieder vor lauter Alltag vergesse.

„Handle jetzt. Lebe jetzt. Erkenne jetzt. Verwirkliche jetzt. Sei jetzt glücklich.“

Ich wünsche mir, dass umsetzen zu können. Einen kleinen Schritt in diese Richtung habe ich schon getan, meine Anmeldung für die Ausbildung im kommenden Jahr habe ich auf den Weg gebracht. ;)

Herzliche Grüße
Om Shanti

Maria

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen