Mayas Beiträge (19)

Sortieren nach

Im Sand

8699466060?profile=original

Ein Mann sagte zum anderen:" Vor langer Zeit schrieb ich bei Flut mit einem Stock einen Satz in den Sand, und die Menschen bleiben immer noch stehen, um ihn zu lesen,und sorgen dafür, dass es nicht ausgewischt wird."
Und der andere Mann sagte:" Auch ich schrieb einen Satz in den Sand, aber das war bei Ebbe, und das unermessliche Meer hat ihn weggespült. Aber erzähl mir, was hast du geschrieben?" Und der andere Mann sagte:" Ich schrieb:" ICH BIN NUR EIN TROPFEN IM WEITEN OZEAN."

Kahlil Bibran

Mehr lesen...

Natur

Wenn wir die Natur mit unseren menschlichen Augen betrachten, dann sehen wir Natur als den unbefriedigenden Ausdruck der Weltvernunft.
Wenn wir die Natur jedoch mit dem Licht der Seele betrachten, dann sehen wir die Natur als Gottes vollkommenste Erfahrung im Prozess Seiner vollkommenen Vollkommenheit.

Euch allen einen schönen Wochenstart, mit schönen Augenblicken in der Natur
Eure Maya

Mehr lesen...

Anders sehen

Versuch mal, mit dem Herzen zu sehn
Das geht zwar nicht im Handumdrehn
Es ist schwerer als es klingt
Aber wenn es dir gelingt
Wirst du vieles besser verstehn.

Versuch mal, mit dem Herzen zu sehn
Und dann so auf eine Reise zu gehen
Du sagst dir zu guter Letzt:
Warum tat ich das erst jetzt?
Wieviel Schönes ließ ich mir entgehn?

Natürlich kannst du bleiben, wo du bist
Und alles nur so sehen, wie es ist
Du glaubst, du bist zu haus
Du glaubst, du kennst dich aus

Da weißt du, was du hast
Doch weißt du leider nicht, was du verpaßt.

Versuch mal, mit dem Herzen zu sehn
das bringt dich auf ganz neue Ideen
Vielleicht triffst du irgendwann
einen, der das gleiche kann
und dann wird eine Freundschaft entstehn
wenn du’s schaffst, mit dem Herzen zu sehn
wenn du’s schaffst, mit dem Herzen zu sehn

Komponiert und gesungen von Herman van Veen
Text: Thomas Woitkewitsch

Mehr lesen...

"Das Leben ... ist Leben"

Das Leben ist eine Chance,nutze sie.
Das Leben ist schön, bewundere es.
Das Leben ist Wonne koste sie.
Das Leben ist ein Traum, verwirkliche ihn.
Das Leben ist eine Herausforderung, nimm sie an
Das Leben ist eine Pflicht erfülle sie.
Das Leben ist ein Spiel, spiele es.
Das Leben ist kostbar gehe sorgsam damit um.
Das Leben ist Liebe geniese sie.
Das Leben ist ein Rätsel, löse es.
Das Leben ist ein Versprechen, erfülle es.
Das Leben ist Traurigkeit überwälltige sie.
Das Leben ist ein Lied, singe s.
Das Leben ist ei Kampf, nimm ihn auf.
Das Leben ist eine Tragödie, stelle Dich ihr.
Das Leben ist ein Abenteuer, wage es.
Das Leben ist kostbar, zerstöre es nicht.
Das Leben ist Leben, erkämpfe es Dir.

Mehr lesen...

Auszug aus einem Mantra des Dalai Lama

Auszug aus einem Mantra des Dalai Lama

Sei achtsam mit dir selbst. Sei achtsam mit anderen.

Erinnere dich daran, dass es manchmal ein wunderbarer Glücksfall sein kann, nicht zu bekommen, was du dir wünschst.

Verbringe jeden Tag eine Zeit lang alleine.

Öffne dich der Veränderung, aber vergiss nicht deine Werte.

Erinnere dich daran, dass Stille manchmal die beste Antwort ist.

Lebe ein gutes ehrenhaftes Leben, denn wenn du älter bist und zurückdenkst, wirst du fähig sein, dich ein zweites Mal daran zu erfreuen.

Beurteile deinen Erfolg danach, was du dafür aufgegeben hast, um ihn zu erringen.

Nähere dich der Liebe mit unaufhörlicher Anstrengung.

Mehr lesen...

Gedicht zum Nachdenken

Es ist dir alles nur geliehen
hier auf dieser schönen Welt
es ist dir alles nur geliehen
aller Reichtum alles Geld.

Es ist dir alles nur geliehen
jede Stunde voller Glück
mußt du eines Tages gehen
läßt du alles hier zurück.

Man sieht tausend schöne Dinge
und man wünscht sich dies und das
denn nur was gut ist und was teuer
macht den Menschen heute Spaß.

Jeder hat nur das Bestreben
etwas Besseres zu sein
schafft und rafft das ganze Leben
doch was bringt es ihm schon ein.

Alle güter dieser Erde
die das Schicksal dir verehrt
sind dir nur auf Zeit gegeben
und auf Dauer gar nichts wert.

Darum lebt doch euer Leben
freut euch auf den nächsten Tag
denn wer weiß auf diesem Globus
was das Morgen bringen mag.

Freut euch an den kleinen Dingen
nicht nur an Besitz und Geld
denn es dir alles nur geliehen
hier auf dieser schönen Welt. ..

Mehr lesen...

Los lassen

Wenn du etwas loslässt,
bist du etwas glücklicher.

Wenn du viel loslässt,
bist du viel glücklicher.

Wenn du ganz loslässt,
bist du frei.

Ajahn Chah

Mehr lesen...

Zum neuen jahr 2012

Ich
wünsche
Euch allen
wundervolle,
besinnliche Feiertage
im Kreise Eurer Lieben
...
allen einsamen Menschen
sende ich ein liebevolles LICHT
aus meinem Herzen,
möge dieses Licht wandern
von Herz zu Herz,
haltet es nicht fest, sendet
auch Ihr es weiter,
damit die Welt

LICHT

wird.

Om Shanti Maya

Mehr lesen...

Der kleine Schmetterling

"Kleiner Schmetterling,"
fragte ich,
"was trägst du doch für schöne
Farben",
und wollte sanft über seine Flügel
streichen, denn begreifen heißt
glauben.

"Nicht doch",
rief er und flatterte ganz aufgeregt.
"Du musst wissen, das ist der Staub
der Träume, der Phantasie und der
Liebe. Nur mit ihm kann ich fliegen,
und ohne ihn muss ich sterben.
Doch wenn du ihn berührst,
wirst du die Träume wecken,
der Phantasie die Farben nehmen
und Liebe in Angst und schrecken
versetzten."

"Oh, das wusste ich nicht",
sagte ich und zog meine Hand zurück.
"Schade. Solchen Staub, den hätte ich
auch gerne."

"Hast du doch",
sagte der Schmetterling, und öffnete
seine Flügel.
Zwei grüne Augen blickten in die meinen.
"Was ich auf den Flügeln trage,
trägst du in deinem Herzen."

Mehr lesen...

Auf ein Wort

Auf ein Wort

Zum Greis kam ein junger Mann und erzählte voller Freude, seine Eltern hätten ihn auf vieles Bitten hin endlich erlaubt, Rechtswissenschaften zu studieren. Er würde keine Mühen scheuen, das Studium schnell und gut zu absolvieren.
Der Greis machte nicht gern viel Gerede, und und was man mit drei Wörtern sagen kann, sagte er lieber mit nur einem. Er hörte dem Jüngling also aufmerksam zu und sagte schließlich: "Und dann?"
Der Junge war zuerst überrascht, zeigte sich dann verwundert und erklärte schließlich: "Dann werde ich Rechtsanwalt und Notar."
der Greis sah ihn freundlich an: "Und dann?"
"Dann, sagte der Jüngling, dann, dann werde ich spektakuläre Prozesse führen. Mein sachverstand mein Engagamant werden mir Ruf und Ansehen verschaffen. Die Mandanten werden mir zulaufen und mir ihre Prozesse zutragen."
Der Alte :"Und dann?"
"Dann", ereiferte sich der junge Mann," dann werde ich ein hüpsches Sümmchen Geld verdienen, ein großes Haus an der Haupstraße kaufen, eine riesige Kanzlei mit vielen Angestellten haben, Pferde züchten und ein vergnügtes Leben führen."
"Und dann?" fragte der Greis wieder. "Dann," antwortete der Jüngling - plötzlich versonnen, "werde ich sterben."
Der Greis blickte dem Jungen in die Augen und lächelte: "Und dann?"

Mehr lesen...

Novemberwunsch

Ich wünsche dir,
dass du auch das annehmen kannst,
was schwer war in deinem Leben.

Das schwere annehmen heißt,
die Trauer darum loszulassen,
wenn es an der Zeit ist,
Den Raben fortzscheuchen,
der es sich auf deinen Schultern
bequem machen will.
Irgendwann brauchst du ihn nicht mehr,
denn was war, ist den weiten Weg
von außen nach innen gegangen.

Jetzt wohnt es in dir,
wo es bleiben wird,
aufgehoben in deiner Schatztruhe,
Du kannst dich daran freuen
und davon zehren
auf den Wegen.
die vor dir liegen.

Mehr lesen...

Auf der Suche nach Gott

"Ein Mann flüsterte: ‘Gott, sprich zu mir’. Und eine Wiesenlerche sang. Aber der Mann hörte es nicht. Also rief der Mann: ‘Gott, sprich zu mir!!’ Und ein Donner grollte über ihm am Himmel. Aber der Mann hörte nicht hin... Der Mann sah sich um und sagte: ‘Gott, zeige dich mir’. Und ein Stern leuchtete hell. Aber der Mann nahm keine Notiz davon. Und der Mann rief: ’Gott, zeig’ mir ein Wunder!’ Und ein neues Leben wurde geboren. Aber der Mann wusste nichts davon. Also rief der Mann voller Verzweiflung: ‘Berühre mich, Gott, und lass mich wissen dass du hier bist!!’ Woraufhin Gott sich herunterbeugte und den Mann berührte. Doch der Mann wischte den Schmetterling weg und ging weiter ...
Mehr lesen...

Ihr könnt...

Wenn ihr mir sagt, daß ihr dies oder jenes nicht könnt, so glaube ich es nicht. Alles, was ihr euch vornehmt, könnt ihr auch vollbringen.Gott ist der Inbegriff aller Dinge, und ihr seid Sein Ebenbild.Er kann alles vollbringen, und ihr ebenfalls, wenn ihr eure Einheitmit Seinem unermeßlichen Wesen verwirklicht.
Mehr lesen...

Die kleine und große Hand

Es sagte einmal die kleine Hand zur großen Hand:Du große Hand, ich brauche dich,weil ich bei dir geborgen bin.Ich spüre deine Hand,wenn ich wach werde und du bei mir bist,wenn ich Hunger habe und du mich fütterst,wenn du mir hilfst, etwas zu greifen und aufzubauen,wenn ich mit dir meine ersten Schritte versuche,wenn ich zu dir kommen kann, weil ich Angst habe.Ich bitte dich: Bleibe in meiner Nähe und halte mich.Und es sagte die große Hand zur kleinen Hand:Du kleine Hand, ich brauche dich,weil ich von dir ergriffen bin.Das spüre ich,weil ich viele Handgriffe für dich tun darf,weil ich mit dir spielen, lachen und herumtollen kann,weil ich mit die kleine, wunderbare Dinge entdecke,weil ich deine Wärme spüre und dich lieb habe,weil ich mit dir zusammen wieder bitten und danken kann.Ich bitte dich: Bleibe in meiner Nähe und halte mich.(nach Gerhard Kiefel)
Mehr lesen...

Der Verstand

Der VerstandEines Tages schaute ein Mann den Himmel an und sah nichts. Ein anderer Mann tat dasselbe und sah die Schönheit der Schöpfung Gottes. Der eine schaute mit dem Verstand, der andere mit dem Herzen.Dies macht deutlich: wenn du deinen Verstand dein Herz kontrollieren lässt, entgeht dir soviel. Wenn du dein Herz deinen Verstand kontrollieren lässt, findest du soviel.
Mehr lesen...

Kerze

Wenn es Menschen gibt, die dein Leben alleindurch ihre Anwesenheit erhellen, kannst dusicher sein, dass sie eine sehr positiveEnergie ausstrahlen. Wenn jemand einerBesprechung oder einem Gespräch einen Dämpferverpasst, kannst du sicher sein, dass sich inseinem inneren Gepäck Sorge und Dunkelheitbefinden. Was bringst du zur Party mit? Einbisschen Licht oder ein bisschen Dunkelheit?Viel Optimismus oder ein klein wenigPessimismus? Bevor ganze Städte durch eineneinzigen Knopfdruck illuminiert werdenkonnten, musste eine Kerze an der anderenangezündet werden. Wenn du bemerkst, dass duetwas Dunkelheit mit dir trägst, könnte eshilfreich sein, Zeit mit jemandem zuverbringen, dessen inneres Licht schonangezündet ist und es auch unter allenUmständen bleibt. Gegebenefalls können wirdiese Kunst auch selbst erlernen und danneine Kerze für andere sein.
Mehr lesen...

Die Stille

Erst wenn wir das ständige Geplapperin unserem Geist zur Ruhe bringen,können wir wirklich hören,was in unserem Herzenvor sich geht und die stille,klare Reinheit entdecken,die in der Seele ruht.Spirituelle Liebe führt uns in die StilleBegegnung mit Weisheit - Dadi Jankiunseres ursprünglichen Seins.Diese Stille enthält die Kraft,Harmonie in allen Beziehungenherzustellen sowie die Lieblichkeit,sie aufrecht zu erhalten.Wenn ich innerlich still bin,kann ich Gott, der mich mit Frieden,Liebe und Kraft erfüllt,in mein Herz und meinen Geisteinkehren lassen.
Mehr lesen...

In nur einer Minute....

In nur einer Minute....

kannst du dich erinnern,
dass du ein Gast
in dieser Welt bist.
Du bist auf der Durchreise
zu deiner Bestimmung hier.
Ein Gast nimmt nichts als
selbstverständlich hin,
sondern ist dankbar
für jede Annehmlichkeit,
die das Leben ihm bietet.
Mehr lesen...