mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wirkungen von Tratak, der Augenreinigung bzw. des Starrens oder weichen Blickes.

Hatha Yoga Pradipika Podcast, 2. Kapitel, 32. Vers: „Mochanam netra roganam tandradrinam kapatakam yatnatas tratakam gopyam yatha hataka petakam.“ - „Tratak befreit die Augen von allerlei Krankheiten, hält den Geist frei von Erschöpfung und schließt die Tür für andere Krankheiten. Der Yogi sollte Tratak wie einen Goldschatz sorgsam geheim halten.“


Hier deutet Swatmarama einige der Wirkungen an. Tratak befreit von verschiedenen Krankheiten, insbesondere Erschöpfung. Erschöpfung kann verschiedene Ursachen haben, aber egal, was die Ursache ist, wenn du neues Licht hast und neue Energie, wird es wieder leichter. Eine Möglichkeit, Licht zu bekommen, ist eben Tratak. Tratak, z.B. auf eine Kerzenflamme. Mein MeisterSwami Vishnu-devananda hat Tratak unbedingt empfohlen, wenn jemand in Richtung Depression gegangen ist. Dort hat er empfohlen, statt der normalen Meditation, Meditation mit offenen Augen zu üben, dabei eine Kerze anzuzünden und die Kerze anzuschauen. Und ich weiß, dass es vielen Menschen geholfen hat. Auch ich rate das immer wieder. Schaue eine Kerzenflamme an und schließe die Augen, öffne die Augen, schließe die Augen. Dieses Licht der Kerzenflamme gibt neues Licht und öffnet die Tore für Freude und Positivität. Nicht umsonst spricht man von Licht und Liebe oder man spricht, dass man in eine Dunkelheit versinkt, wenn man in eine Depression geht.

Öffne dich für das Licht, z.B. über Tratak. Auch über die Augen dich zu verbinden, z.B. mit einem Baum oder einer Blume, einer Pflanze, einem anderen Menschen, wie ich das das letzte Mal beschrieben hatte, also im Kommentar zum 31. Vers, hilft zu neuer Energie, es hilft, sich verbunden zu fühlen. Wenn du dich getrennt fühlst von anderen, dann kappst du dich ab vom Energiefluss und auch das ist wieder etwas, was dich zur Erschöpfung und Niedergeschlagenheit führt. Indem du Kontakt aufnimmst, z.B. mit offenen Augen mit einem Baum, z.B. zu einer Zimmerpflanze, z.B. zu einer Murti, also einer Götterfigur, z.B. mit einem Menschen, z.B. mit den Wolken am Himmel, z.B. mit einem Fluss, z.B. zu einem Vogel am Himmel, öffnest du dich, dein Herz wird wieder weit, neue Positivität kommt. Du kannst das gerade jetzt probieren. Du kannst überlegen, gibt es irgendetwas, wo du eine Minute lang entspannt hinschauen kannst und dabei dein Herz sprechen lassen kannst und diese Verbindung spüren kannst, auch dich wirken lassen kannst.

 

 

 

Unbearbeitete Niederschrift eines Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 334 X ANGESCHAUT

Tags: Hatha Yoga Pradipika, Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar von Hannelore/Wuschel am 5. März 2014 um 12:23pm

Kommentar von Hannelore/Wuschel am 5. März 2014 um 12:27pm

Mit meinem Hund verbinde ich viel Licht und Energie. Sie ist ein Goldschatz! Heute haben wir sie vier Jahre aus einer Tötungsstation in Spanien raus gerettet.

Om Shanti
Wuschel

Kommentar von sabine am 5. März 2014 um 12:48pm

Happy Birthday für Deine Wuscheline :)

Kommentar von D.Jahnke am 5. März 2014 um 2:17pm

Kompliment.....Wuschel.

Kommentar von Hannelore/Wuschel am 5. März 2014 um 4:04pm

Danke Ihr Lieben :-)))))

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen