mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wie man innere Ruhe und bessere Kommunikation entwickelt – Teil 3

Om Namah Shivaya. Herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Ich spreche im Moment über die Meisterung von Udana Vayu. Darum geht es in Patanjalis Yoga Sutra, 3. Kapitel, 40. Vers.
Neben Tiefenentspannung, über die ich gestern gesprochen habe, gibt es noch eine weitere Weise, Udana Vayu zu meistern. Das ist regelmäßige Meditation. Meditation hilft auch, Udana Vayu zu harmonisieren. Darum empfehle ich dir, täglich mindestens 20 Minuten zu meditieren.

Auch fünf Minuten Meditation am Tag sind nützlich. Das bringt in jedem Fall sehr viel mehr als nichts. Aber wenn du zwanzig Minuten jeden Tag meditierst, dann hast du eine sehr gute Grundlage für deine spirituelle Praxis und eine gute Grundlage für einen schönen Tag. Du führst deinen Geist jeden Tag immer wieder dazu, dass er sich von Gott berührt fühlt. Jeden Tag kommst du zur Ruhe. Jeden Tag bekommst du Zugang zur Inspiration.

Es ist wichtig, tatsächlich täglich zu meditieren, also nicht ständig einen Tag auszulassen. Natürlich sind sechs Tage Meditation besser als fünf Tage, und zweimal Meditation in der Woche ist besser als gar nicht. Aber um wirklich auf dem spirituellen Weg voranzukommen, um durch die verschiedenen Prozesse hindurchzugehen, ist es wichtig, täglich zu meditieren. Bei Asanas kann es auch mal hilfreich sein, einmal die Woche auszusetzen oder sie sehr sanft zu üben. Das gleiche kann für Pranayama gelten. Wichtiger als tägliches Pranayama, ist tägliche Meditation. Und noch ein weiterer Tipp: Es ist gut, jeden Tag zwanzig Minuten zu meditieren und einmal die Woche mehr zu meditieren. Also angenommen, du meditierst täglich zwanzig Minuten, dann meditiere einmal die Woche dreißig oder vierzig Minuten. Angenommen, du meditierst einmal die Woche eine halbe Stunde lang, dann meditiere einmal die Woche fünfundvierzig oder sechzig Minuten lang. Und angenommen, du meditierst sogar täglich sechzig Minuten lang, dann meditiere einmal die Woche zwei Stunden lang. Du kannst das entweder am Stück machen oder du kannst die Meditationssitzungen auseinander ziehen. Du kannst auch sagen: „Normalerweise meditiere ich täglich zwanzig Minuten, einmal die Woche meditiere ich zweimal zwanzig Minuten.“

Ich halte auch viel davon, nicht nur einmal die Woche zweimal zu meditieren, sondern einmal die Woche länger zu meditieren als sonst. Das gibt deiner Meditation eine neue Tiefe, eine neue Stärke und du merkst, dass du spirituellen Fortschritt machst.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 53 X ANGESCHAUT

Tags: Patanjali, Wirklichkeit, dhyana, höhere, innere, kommunikation, konzentration, meditation, ruhe, sukadev, Mehr...sutra, täglich, vata

Kommentar von Sukadev Bretz am 21. Mai 2010 um 6:52pm
@Ratna: Wenn du täglich 20-30 MInuten meditierst, kannst du auch zwischendurch "aktive Meditation" im Handeln üben.

Aber ab und zu ist es auch wichtig, die Zeit der sitzenden stillen Meditation auszudehnen, z.B. ein Mal pro Woche sowie 1-2 Wochen im Jahr.

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen