mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Yoga Sutra 3. Kapitel, 5. Vers ff.: Durch Samyama entsteht Meisterung und das Licht direkten Wissens.

Wenn du eine Sache meistern willst, dann ist es wichtig, dass du dich ganz darauf konzentrierst. Denn wenn du dich auf etwas konzentrierst und es meisterst, dann bekommst du intuitives Wissen darüber.
Angenommen, du willst ein Computerprogramm lernen.Dann schiebst du am besten als erstes deine Selbstzweifel zur Seite. Sätze wie: Ich kann das nicht. Das ist zu kompliziert. Das packe ich niemals. Warum ich? usw. Stattdessen, nimm dir vor: Ja, ich will mich ganz damit beschäftigen. Und dann tu es, auf die Art und Weise, wie es dir am besten liegt. Wenn du dich ganz darauf einlässt, hast du plötzlich das Gefühl: Ja, jetzt beherrsche ich es. Dann wirst du intuitiv noch andere Funktionen dieses Programms verstehen, wie ganz von selbst.
Genau so kannst du vorgehen, wenn du eine Krankheit hast. Wenn du zum Beispiel Knieprobleme hast, kannst du dich damit ganz unterschiedlich auseinandersetzen. Du kannst Medizinbücher studieren, im Internet forschen, Untersuchungen machen lassen, du kannst zum Arzt gehen oder zum Heilpraktiker oder Chiropraktiker. Jeder dieser Wege hilft dir, etwas über deine Probleme zu verstehen. Medizinische Behandlung ist natürlich sinnvoll. Ich halte sehr viel davon, wenn Menschen ein grundlegendes medizinisches Wissen haben, insbesondere zu Krankheiten, an denen sie selbst oder Menschen in ihrer Umgebung leiden. Dann haben sie eine Grundlage, um mit den Ärzten zu sprechen und sich genau zu informieren, bevor sie sich für eine Behandlung entscheiden.
Zusätzlich dazu kann aber auch Samyama helfen. Angenommen, du hast ein Problem mit deinem rechten Knie, dann konzentriere dich ganz auf diese Stelle. Spüre dein rechtes Knie. Fühle es. Zunächst mag da nur Schmerz sein. Aber du kannst noch weiter gehen. Du kannst spüren, was außer dem Schmerz noch da. Was ist vielleicht neben dem Schmerz, unter dem Schmerz, oberhalb des Schmerzes? Oder auch: Wie fühlt sich der Schmerz an? Wie tief geht er?
Wenn du deine ganze Aufmerksamkeit auf den Schmerz richtest, kannst du ihn erfühlen und mit deiner Bewusstheit ganz hineingehen. Und in dem Moment, in dem du mit deiner Bewusstheit ganz im Knie bist, kann es plötzlich einen Moment geben, wo du intuitives Verständnis, also Prajna hast, darüber, was dein Knie eigentlich braucht. Vielleicht merkst du dann, dass dir eine bestimmte Übung gut tun könnte. Vielleicht hast du die Intuition, dass dir Heilerde oder Quarkwickel oder Fahrradfahren helfen. Oder vielleicht verstehst du auch den Sinn des Ganzen und welche wertvolle Erfahrung du durch deine Knieprobleme machst. So entsteht intuitives Wissen. Es kann auch passieren, dass der Schmerz, allein dadurch, dass du dein Knie so intensiv spürst, plötzlich verschwindet und es deinem Knie wieder gut geht. Das funktioniert nicht unbedingt immer sofort. Oft ist medizinische und naturheilkundliche Behandlung notwendig. Ich möchte dich aber ermutigen, zusätzlich zu diesen Behandlungsmöglichkeiten auch Samyama einzusetzen, die Konzentration, Absorption und Verschmelzung. Auf diesem Weg kannst du Meisterung, Licht und direktes Wissens erfahren.

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 75 X ANGESCHAUT

Tags: Erleuchtung, Inspiration, Patanjali, Samyama, Sukadev, Sutra, Vidya, Yoga

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen