mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wie du dich selbst und deine Aufgaben besser verstehst

Om Namah Shivaya. Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Patanjali schreibt in der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 28. Vers: Durch Samyama auf den Mond erhält man astrologisches Wissen.

Gestern hatte ich schon über Sinn und Zweck der Astrologie gesprochen. Patanjali sagt jetzt aber nicht, geh zu einem Astrologen, um herauszufinden, welche Charaktereigenschaften, welche karmischen Aufgaben du hast und was in der Zukunft auf dich zukommt. Er empfiehlt, dein eigenes feinstoffliches Wahrnehmungsvermögen zu entwickeln. Dann werden die drei Zwecke der Astrologie durch deine eigene Intuition erfüllt. Das ist auch ein Grund, warum wir im Yoga mit Astrologie im engeren Sinne so wenig zu tun haben. Anstatt uns das Horoskop anzuschauen, versuchen wir dabei eher, das eigene feinstoffliche Wahrnehmungsvermögen zu entwickeln.
Du kannst selbst dein intuitives Gespür mehr und mehr entwickeln. Du kannst mehr und mehr spüren, welche besonderen Fähigkeiten in dir angelegt sind, welche Stärken und Schwächen du hast, wie du deine Stärken entwickeln kannst, wie du deine Schwächen reduzieren kannst, so dass deine Stärken mehr zum Vorschein kommen können. Du kannst selbst spüren, was deine Aufgaben in bestimmten Situationen sind. Du kannst selbst spüren, welche besonderen Aufgaben auf dich zukommen und wie du dort deine Stärken besonders nutzen, wie du anderen helfen und ihnen dienen kannst. Um dich darin zu schulen, kannst du Samyama auf den Mond üben. Insbesondere bei Vollmond kannst du zum Himmel schauen und den Mond erspüren und erfühlen. Patanjali war ein großer Freund dieser Vollmondsmeditation. Und auch Swami Vishnu, mein Meister, hat uns dazu ermutigt, bei Vollmond den Mond anzuschauen.

Wenn du dich das nächste Mal bei Vollmond wirklich ruhig hinsetzt und ganz auf den Mond schaust, also Tratak auf den Mond übst, ihn spürst und fühlst, dann kann es passieren, dass du bestimmte Erkenntnisse über dich selbst bekommst. Erkenntnisse über deine Aufgaben. Erkenntnisse über das, was als nächstes ansteht. Regelmäßige Mondmeditationen helfen dir, dich selbst und deinen Platz in der Welt besser zu verstehen. Wenn du bei einer Sache nicht weißt, wie du reagieren sollst und was deine Aufgabe ist, dann schaue den Mond an, erspüre, erfühle den Mond. Dadurch stärkst du dein Wahrnehmungsvermögen für die Antworten auf diese Fragen.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 94 X ANGESCHAUT

Tags: Entwicklung, Geist, Inspiration, Patanjali, Samyama, Stärken, Sukadev, Sutra, astrologie, meditation, Mehr...tratak

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen