mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Yoga Sutra, 2. Kapitel, 25. Vers
„Durch das Überwinden der Unwissenheit verschwindet die Verbindung von Purusha und Prakriti und der Sehende erreicht die Befreiung.“
Wie kommen wir zur Befreiung? Wie kommen wir zur unendlichen Wirklichkeit? Patanjali gibt in den vier Kapiteln immer wieder andere Weisen, wie wir hinkommen. Es gibt viele Mittel zur Befreiung. Und ein Mittel, das er hier nennt, ist Überwindung der Unwissenheit. Durch Unwissenheit, Avidya, halten wir das Vergängliche, den Körper, die Emotionen, die Gefühle, die Persönlichkeit für das Unvergängliche, das Selbst. Wir halten das Nicht-Freudevolle für das Freudevolle. Wir halten das Unreine für das Reine. Diese Unterscheidung gilt es immer wieder zu üben. Davon spricht Patanjali im 26. Vers. Das Mittel, Avidya zu überwinden, ist Viveka Khyati, ungebrochenes Unterscheidungsvermögen.

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 62 X ANGESCHAUT

Tags: Inspiration, Kommentar, Patanjali, Raja, Sukadev, Sutra, Yoga, tägliche

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen