mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ein Yogi wird irgendwann das Yogisein hinter sich lassen

Ein Yogi wird irgendwann das Yogisein hinter sich lassen

Es mag ja für viele hart klingen, aber ich registriere ganz real, es gibt die Yogakrankheit. Die Yogakrankheit ist das Symptom, das auftritt, wenn einem gewahr wird, dass man eigentlich am Abgrund steht. Dort lockt das Nirvana, man bräuchte nur mit ein bisschen Mut zu springen. Aber da ist noch die Sicherheit der Gesellschaft, die kuschelige Wärme der Herde… Und dann beginnt man wirres Zeug zu denken und plötzlich absurde Gebote und Gesetze für sich oder andere zu erfinden. Wer das Springen verpasst oder zu feige dazu ist, wird ein gefährlicher Mensch. Naja, nicht wirklich gefährlich, nur wenn andere ihm aus ebensolcher Feigheit oder Verwirrung zu folgen beginnen. Er sucht nämlich rationale oder ethische oder moralische Gründe, warum er nicht springt. Spirituell getarnte Lügen, das sind die schlimmsten.

Der Sprung ist doch gar kein Sprung. Es ist nur ein Ablegen der Scheuklappen. Und dann sieht man plötzlich 360 Grad! Und mehr! Süchte, Sünden und solche Sachen gibt es nicht. Es gibt Wege, und es gibt Wege, die wie Irrwege aussehen. Aber sie sehen nur so aus. Es gibt Tod und Verlust und Trauer… Das sieht so aus. Es ist etwas anderes.

Ein Yogi, der die Symptome durchschritten und hinter sich gelassen hat, lebt ganz einfach. Er tut, was er tut. Dafür gibt es keine Begriffe und Begründungen mehr. Und er ist jenseits der Welt des Ver- und Beurteilens. Oder auch nicht… das ist egal. Ein Yogi wird irgendwann das Yogisein hinter sich lassen und einfach Mensch sein. Und er wird all das genießen, was ihm Spaß macht. Gott ist kein Moralapostel. Gott ist ein Tänzer, ein Sänger, ein Genießender, ein Liebender. Aus welchem anderen Grund sollte er sonst dieses großartige Universum erschaffen haben! - Ich verstehe, was mit etlichen auf dem Yogaweg geschieht. Aber das ist alles nur Angst. Angst ist eine wirkliche Sackgasse, denn man glaubt, wenn man in ihr steckt, sie sei das Leben. Dann steckt man ziemlich fest. Aber auch das geht vorbei…

Bhajan Noam -

Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com



****

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 366 X ANGESCHAUT

Tags: Angst, Bhajan_Noam, Gott, Mut, Nirvana, Spaß, Sprung, Symptom, Yoga, Yogakrankheit, Mehr...Yogaweg, Yogi

Kommentar von Bhajan Noam am 27. Februar 2014 um 3:36pm

Elly Peters Wunderbar geschrieben. Vielen Dank.

Kommentar von Bhajan Noam am 27. Februar 2014 um 3:37pm

Haripriya Râmanî sehr schön, lieber Bhajan  Ich hoffe, ich treffe dich mal in BM 

Kommentar von Bhajan Noam am 27. Februar 2014 um 3:40pm

Christine Kobusch: Ich kann es nur fühlen, was Du geschrieben hast, es fühlt sich stimmig an und es bedarf keiner Erklärung, Danke 

Kommentar von Bhajan Noam am 27. Februar 2014 um 3:40pm

Michaela Hold: Du schreibst mir aus dem Herzen...  Atmen, leben, einfach nur leben und da SEIN!! Ohne Grund, einfach um des Lebens Willen 

Kommentar von Bhajan Noam am 27. Februar 2014 um 4:24pm

La Perla Di Adria: Du sprichst mir aus dem Herzen! Das ist es was ich auch immer einigen zu erklären versuchte! 

Kommentar von Lini am 28. Februar 2014 um 8:42am

Vielen Dank für deine Worte! Da macht das Springen Spaß! Ganz vom Yoga werde ich aber wohl nie wegkommen!

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen