mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Bhajan Noam "Der Tod ist das Tor zum Leben" - Gelesen von Aditi Metzler im Silberbachtal - Video

https://www.youtube.com/watch?v=g3XooBL8Y5Y

Aus meinem Buch "DRACHENPERLEN - Jenseits von Philosophie - Die wilden Sutras des Bhajan Noam"

Bestellen unter: bhajan-noam@gmx.de

Copyright: Bhajan Noam 2012

Der Text:

Der Tod ist das Tor zum Leben

Im tiefen Wissen, dass du stirbst
Fällt alles Unechte von dir ab
Mit dieser Erfahrung, die plötzlich geschieht
Bist du augenblicklich frei
Eingetreten in DAS, WAS IST
Das ewige Wunder!

Der Tod ist ein Anfang, nicht das Ende
Der Tod ist die zwingende Voraussetzung für das Leben
Das Leben, das ewig ist
Der Tod ist deine Taufe
Der Tod ist deine Neugeburt
Der Tod ist dein Siegestor
Wenn du es demütig, voller Hingabe
Voller Liebe und mit Würde durchschreitest

Dann ist dieser Augenblick Ekstase
Die höchste Ekstase, die möglich ist
Ein strahlendes Feuerwerk
Mit dem dich das Leben als König, als Königin empfängt

Alle Energie, die du bisher zum Festhalten an all deinem nutzlosen, kindlichen Spielzeug aufbringen musstest, ist plötzlich freigesetzt. Ein alchimistischer Prozess, der sich in deinem Herzen vollzieht: Das unwissende Kind, der Bettler ist verschwunden -- Ein König ist erschienen. Denn Tod bedeutet, deine Irrtümer loszulassen, deine Missverständ-nisse, deine Illusionen. Der Vogel, der vom Himmel fällt, das Vogelherz, das plötzlich nicht mehr schlägt -- in ihm geht dennoch unbemerkt das Leben weiter. Und die Liebe findet immer neue Flügel.

Dein Tod ist eine Offenbarung. Dein Tod ist deine wahre Geburt, die eine Heimkehr ist. Ein Nachhausekommen zu deinen göttlichen Wurzeln und Zweigen. Ist das nicht hoffnungsvoll? Und ist da nicht eine ganz andere Geburts-vorbereitung notwendig?

Meditation ist hier die Geburtsvorbereitung. Meditation ist der Königsweg. Nur Meditation, bewusst oder manchmal unbewusst geübt, vermag dich ins Göttliche hinein zu gebären. Und die Hebammen an deiner Seite, die dich bis zum Erkennen begleiten, sind Wachsamkeit und Hingabe, sind Annehmen und Abgeben, sind deine Güte und die Frei-heit, die du lebst und gewährst.

Denke über den Tod nach. Meditiere über den Tod. Sei wach. Beginne jetzt damit, auch wenn du jung zu sein glaubst. Was ist die Jugend, was ist das Alter gemessen an deinen vielen tausend Leben? Du bist eine alte Seele in welchem Körper auch immer. Jetzt ist dein Augenblick zu erwachen! Der Tod geschieht nicht irgendwann am Ende. Es gibt kein Ende, wie es kein Beginnen gibt. Tod geschieht jeden Augenblick. Geburt ebenfalls. Und du kannst deiner Unbewusstheit jetzt ein Ende setzen. Meditiere.

Die Erkenntnis, die bald aus deiner Meditation erblüht, dass der Tod hier und jetzt geschieht, so wie zugleich das Leben sich hier und jetzt entfaltet, bündelt deine Energien auf den einen Brennpunkt, der dein ganzes Leben heiligt.

Wenn du im Leben schon voller Vertrauen in die Süße des Göttlichen hineinstirbst, dann wird auch dein körperliches Dahinscheiden ein großes Fest sein. Doch wenn du am Körper haftest bis zuletzt, wenn sich dein Denken bis ans Ende um Einfluss, Macht und Besitz dreht, wirst du noch in deinem Grab von Alpträumen gequält werden. Das ist die wahre Hölle.

Erkennst du die Friedensbotschaft, dann ist kein neuer Körper mehr nötig. Dann bist du in Gott und Gott ist in dir. Das ist das wahre Paradies. Gott schenkte den Menschen die kleinen Tode zum Üben: Den Schlaf und den Orgasmus. -- Um Meditation musst du dich selbst bemühen. Doch der Lohn am Ende ist nichts weniger als ALLES.

~ Bhajan Noam ~

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 205 X ANGESCHAUT

Tags: Aditi, Bhajan_Noam, Drachenperlen, Leben, Tod

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen