mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Namah Shivaya. Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute mit der Yoga Sutra 3, Vers 27: Durch Samyama auf die Sonne erhält man Wissen um die Welt.

In diesem Aphorismus spricht Patanjali über die Entwicklung des Wissens um die Welt und auch über das Wissen um den eigenen Platz in der Welt. Samyama auf die Sonne kannst du auf verschiedene Weisen üben. Eine Möglichkeit ist, dich bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang hinzusetzen und in Richtung der Sonne zu schauen.

Natürlich weißt du hoffentlich, dass direktes Blicken in die Sonne die Augen ruinieren kann. Du musst also aufpassen, dass du es nicht übertreibst. Es gibt allerdings auch Yogatechniken, wie man Tratak, die Lichtkonzentration, direkt auf die Sonne üben kann, ohne sich die Augen zu ruinieren. Swami Sivananda hat diese Technik regelmäßig ausgeführt. Wenn du aber nicht weißt, wie man das richtig macht, solltest du damit sehr vorsichtig sein. Daher empfehle ich, Samyama auf die Sonne vor dem Sonnenaufgang und nach dem Sonnenuntergang zu üben, also bevor die Sonne direkt sichtbar ist. Du setzt dich irgendwo hin, zum Beispiel ins Gras oder auf eine Bank oder eine Matte und schaust in Richtung der aufgehenden Sonne. Während du dort hinschaust, richtest du deine ganze Achtsamkeit dorthin. Du spürst die Sonne und du spürst diese besondere Atmosphäre. Und während du das machst, entsteht in dir, auch ohne dass du das bewusst hervorrufen musst, ein Wissen um die Welt, ein intuitives Wissen um die Elemente der Welt, ein Wissen über deinen eigenen Platz in der Welt.

Wenn Patanjali von Bhuvana schreibt, meint er nicht nur diese Welt, sondern vor allem auch die Astralwelt. Wenn du bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang deine Achtsamkeit ganz bewusst schulst, kann es sein, dass du irgendwann Kontakt zu Feinstoffwesen aufnimmst und dass du verstehst, was die Welt zusammenhält, wie Goethe es formuliert hat. Einfach, indem du die Sonnenuntergangsmeditation regelmäßig machst, auch ohne konkret etwas zu wollen, entwickelst du ein intuitives Verständnis um die Welt, ein intuitives Verständnis um deinen Platz in der Welt, ein intuitives Verständnis für die feinstoffliche Welt und deine Beziehung zu ihr.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 71 X ANGESCHAUT

Tags: Entwicklung, Geist, Inspiration, Patanjali, Samyama, Stärken, Sukadev, Sutra, bhuvana, dharana, Mehr...tratak

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen