mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wie man Intuition für die Zukunft entwickelt

Hallo und herzlich willkommen zu den täglichen Inspirationen! Wie versprochen geht es ab heute um Techniken, mit denen man die Kraft seines Geistes und seine intuitiven Fähigkeiten entwickeln kann. Heute aus der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 16. Vers: Durch Samyama auf die drei Arten der Veränderungen – Form, Zeit und Zustand – kommt Wissen um Vergangenheit und Zukunft.

Hier geht es darum, wie man seine Intuition für die Zukunft entwickelt. Das ist eine relativ einfache und doch machtvolle Technik. Wenn du wissen willst, wie sich etwas vermutlich weiter entwickeln wird, dann mache dir erstmal bewusst: „Wie war es in der Vergangenheit?“ Dann mache dir bewusst: „Wie ist es jetzt - in der Gegenwart?“ Und dann konzentriere dich auf beides gleichzeitig, auf die Vergangenheit und auf die Zukunft. Wenn du dann den vergangenen Zustand und den gegenwärtigen Zustand spüren kannst, dann spürst du auch eine Entwicklung, eine Veränderung. Wenn du dich dann noch stärker auf dieses Gefühl einlässt, dann wird sich dein Bewusstseinszustand nach einiger Zeit verändern. Du bekommst eine Ahnung, eine Intuition für die Zukunft.

Nehmen wir ein Beispiel: Angenommen, du gibst einen Yoga Kurs und hast einen Teilnehmer, der sehr interessiert ist am Yoga. Du überlegst, ob du ihm bestimmte Tipps für seine weitere Entwicklung im Hatha Yoga geben kannst. Dazu vergegenwärtige dir, wie die Asana-Praxis deines Schülers vor einem Vierteljahr ausgesehen hat oder vor einem Monat, und lasse das auf dich wirken. Vielleicht denkst du: „Ja, er hat sich auf die Anfangsentspannung tief eingelassen, er hat das Sonnengebet und die Asanas intensiv oder weniger intensiv geübt.“ Erspüre das. Dann werde dir bewusst, wie dein Schüler im Moment Yoga macht – heute, gestern oder vor einer Woche. Und jetzt spüre die Veränderung. Spüre gleichzeitig, wie er die Asanas früher gemacht hat und wie er sie heute macht.

Während du das in dir spürst, bekommst du eine Ahnung, was er vielleicht in ein paar Wochen machen wird. Du bekommst vielleicht sogar eine Ahnung, was möglich wäre, wo du einen Tipp geben oder welchen Kurs du ihm empfehlen kannst. Du siehst: wichtig ist es vor allem, deinem Gefühl für die Dinge und Entwicklungen nachzuspüren. Dann wächst nach und nach auch deine Intuition.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3


DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 57 X ANGESCHAUT

Tags: Fähigkeiten, Intuition, Kraft, Patanjali, Sukadev, Sutra, Yoga, geistige, inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen