mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hatha Yoga Pradipika, 2. Kapitel, 50. Vers: „Kapala shodhanam vata dosha ghnam krimi dosha hrit punah punar idam karyam surya bhedanam uttamam.“ - Swatmarama, der Autor der Hatha Yoga Pradipika, sagt:
„Übe dieses vorzügliche Surya Bheda immer wieder. Es reinigt den Schädel, zerstört die Neigung zur Unstetigkeit, beseitigt alle Probleme, die aus einem Übermaß vom Vata-Element entstehen.“


Namaste, Hari Om und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya Inspirationen, zum Hatha Yoga Pradipika Podcast. Jeden Tag lese ich einen Vers aus der Hatha Yoga Pradipika und interpretiere ihn als Inspiration des Tages. Ich inspiriere oder versuche, zu inspirieren, indem ich den Vers nicht so technisch interpretiere, sondern interpretiere als ein Thema für den Tag. Wir sind im 50. Vers des zweiten Kapitels. Swatmarama beschreibt die so genannten Maha Kumbhakas, die großartigen Weisen, die Luft anzuhalten, die großartigen Weisen, Pranayama zu üben, Atemübungen zu üben, um Herrschaft über das Prana zu bekommen. Die letzten beiden Male hatte ich schon über Surya Bheda gesprochen, den Sonnenatem. Ich habe darüber gesprochen, wie wichtig es ist, dass du deine Sonnenenergie aktivierst. Das ist sehr wichtig. Gar nicht mal wenige Menschen klagen heutzutage über zu wenig EnergieBurnout ist eines der großen Themen unserer Zeit. Wir sind ja jetzt im Jahr 2013. Ich sage das deshalb, denn manche werden vielleicht diesen Podcast in ein paar Jahren hören, wo vielleicht Burnout nicht mehr das Thema sein wird. Surya Bheda entwickelt den Sonnenatem und wenn du Sonne hast, dann brauchst du nicht zu überlegen, ob du jetzt Burnout hast.

Burnout heißt, dein Feuer geht aus. Surya, Sonne ist auch Feuer. So ist es immer wieder wichtig, neues Feuer zu bekommen, neues Surya, neue Sonne. Du kannst dies machen, indem du dir immer wieder vorstellst, Sonne fließt in dich hinein, sie ergreift dich und erfüllt dich von Kopf bis Fuß. Du selbst wirst wie eine Sonne und beim Ausatmen schickst du diese Sonnenenergie überall hin. Du kannst das als Vorstellung machen, du kannst es aber auch als Atemübung machen. Rechts einatmen, anhalten, links ausatmen. Rechts einatmen, Lichtenergie, Positivität. Anhalten, du bist angefüllt mit Kraft. Atme durch das links Nasenloch aus, du entspannst und lässt los. Swatmarama sagt, dieses Surya Bheda reinigt den Schädel, reinigt den Kopf. Und Kopf ist jetzt nicht nur der physische Kopf, sondern es macht auch den Geist klar. Manchmal, wenn du feststellst, dein Geist ist irgendwo benebelt, man würde auch sagen, Kapha-Störung, du bist benebelt, du kannst nicht mehr klar denken. Sei es, weil du unruhig bist, sei es, weil du träge bist, weil dort wie eine Wolke über dir ist. Dann übe Surya Bheda. Atme rechts ein, fühle dich voller Kraft, atme links aus. Du kannst es am Tag machen, du kannst es zwischendurch machen. Du kannst auch Surya Bheda im übertragenen Sinn üben: Dir vorstellen, Energie, Licht strömt in dich hinein, auch wenn du durch beide Nasenlöcher atmest. Dir vorstellen, in dir wird diese Sonnenenergie stark. Und beim Ausatmen lässt du diese Sonnenenergie überall hin strahlen.

Also, wenn dein Kopf entweder unruhig ist oder träge ist, du einen Grauschleier hast, dann übe Surya Bheda. Und er sagt, es überwindet auch ein Übermaß an Vata. Vata, die Ayurveda-Kenner wissen, ist Unruhe. Vata, zu viel Luft. Vata, Unstetigkeit, Ängste, Schwierigkeiten zu schlafen, bei einer Sache zu bleiben usw. Übe Surya Bheda, dann wirst du ruhiger. Auch angenommen, du hast Ängste, ein typisches Zeichen von zu viel Vata, dann übe Surya Bheda. Stelle dir beim Einatmen vor, Licht und Energie strömt in dich hinein, du bist aufgeladen. Und beim Ausatmen schicke dieses Licht dort hin, wo du als nächstes sein wirst. Einatmen, nimm Licht auf, fühle dich angefüllt. Ausatmen, schicke die Energie dort hin, wo du als nächstes sein wirst und wirken wirst. Du kannst das auch mit dem rechten Nasenloch machen, einatmen und durch das linke ausatmen, auch das geht. Übe Surya Bheda. Spüre so diese Kraft, spüre neue Sonnenenergie. Und das hilft, sowohl für den Grauschleier zu beseitigen, als auch Unruhe und Ängste zu überwinden. Anders ausgedrückt, du bekommst Mut und Selbstvertrauen. Übe Mut und Selbstvertrauen und nimm diese Inspiration auch zum Anlass, gerade heute Mut und Selbstvertrauen zu üben.


Mehr Informationen über Mut und Selbstvertrauen, auch zum Umgang mit Angst, gehe auf unsere Internetseiten, auf www.yoga-vidya.de. Dort findest du oben rechts ein Suchfeld. Dort gib den Begriff ein, zu dem du mehr Informationen haben willst und du wirst fündig werden. Bei Yoga Vidya gibt es so viel zu allen möglichen Themen. Du findest dort praktische Anweisungen, praktische Anleitungen und auch viel theoretischen Background mit vielen Tipps für den Alltag.

 

 

 

Unbearbeitete Niederschrift eines Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

 

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 180 X ANGESCHAUT

Tags: Hatha Yoga Pradipika, Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen