mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen. Heute noch einmal mit der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 25. Vers: Durch Samyama auf die Kraft verschiedener Tiere, erlangt man die betreffende Kraft.

Diesen Vers kann man auch auf Menschen anwenden. Wenn du eine bestimmte Fähigkeit entwickeln willst, dann schaue, ob es einen anderen Menschen gibt, der diese Eigenschaft in besonderem Maße entwickelt hat. Bewundere die Kraft dieses Menschen. Bewundere diese Eigenschaft oder Fähigkeit an ihm. Dann spüre diese Eigenschaft in dir selbst. So wird diese Eigenschaft auch in dir stärker.

Es ist eine gute Sache, die positiven Eigenschaften anderer Menschen zu bewundern. Denn was du in anderen bewunderst, wird auch in dir stärker. Entwickle deine Fähigkeit, die besonderen Stärken und Talente deiner Mitmenschen zu erkennen und zu bewundern. In dem Maße, in dem du die Eigenschaften anderer Menschen erkennst, erspürst, erfährst, darüber nachdenkst, darüber meditierst, in dem Maße kannst du deren Eigenschaften in dir selbst stärken. Damit tust du nicht nur dir selbst, sondern allen etwas Gutes. Denn wenn ein Mensch merkt, dass eine bestimmte Fähigkeit in ihm geschätzt wird, dann bekommt er das Selbstvertrauen, diese noch stärker als bisher umzusetzen. Außerdem mag man natürlich die Menschen, die einem helfen, seine Stärken zum Ausdruck zu bringen.

Egal, mit wem du zusammen bist, ist es auch immer gut, deine eigenen Stärken zu kennen. Denn wenn du Schwierigkeiten mit diesem Menschen hast, kannst du an seine Stärken appellieren. Wenn ihr eine gemeinsame Aufgabe habt, dann kannst du lernen, seine Stärken besonders mit einzusetzen und ihn dazu zu ermutigen, sie zu nutzen. Auch in deiner Beziehung ist es gut, die Stärken deines Partners/deiner Partnerin zu kennen und ihn oder sie darin zu bestärken. Es ist gut, die Stärken der anderen zu kennen, die Stärken deines Chefs, die Stärken deiner Mitarbeiter, die Stärken deiner Kunden, deiner Lieferanten, deiner Yogaschüler, die Stärken des Postboten und des Verkäufers im Laden um die Ecke. Wenn du ihre Stärken kennst, dann kannst du dich an sie richten. Dadurch werden die zwischenmenschlichen Beziehungen leichter und dein Handeln wird effektiver. Und du entwickelst dabei immer auch deine eigenen Stärken.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga-Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 48 X ANGESCHAUT

Tags: Entwicklung, Geist, Inspiration, Patanjali, Samyama, Stärken, Sukadev, Sutra, dharana

Kommentar von Christine Durga Rosemann am 15. April 2010 um 11:32am
Vielen Dank für die "stärkenden" Worte. Das beschriebene Vorgehen - die Stärken des anderen zu sehen, anzuerkennen und daraus zu lernen, versuche ich seit ein paar Jahren um zu setzen. Im Berufsleben als Führungskraft eines global agierenden Unternehmens war ich mit dieser Sichtweise allerdings eher ein Außenseiter und "Weichei". Gepaart mit Erfolgsdruck von oben bei gleichzeitiger Ausweitung der Aufgabenbereiche und Reduzierung der Mitarbeiter hat mich das ins Burnout gebracht. Im Privatleben kann ich heute das Göttliche in meinem Mann und meinen drei Kindern sehen und werde sicher noch viel von Ihnen lernen, ebenso wie von unserem Labrador Plato, den ich aufmerksam beobachte und meine Mitmenschen. Vielen Dank für die positiven Erfahrung, die ich durch Yogaasanas und Meditation erleben durfte.
Om Namah Shivaya - Christine Durga

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen