mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Unsterblichkeit durch die Identifikation mit dem Selbst - HYP III.130

Hatha Yoga Pradipika, 3. Kapitel, 130. Vers: „Tasya vakya paro bhutva mudrabhyase samahitah animadi gunaih sardham labhate kala vanchanam.“ - „Indem man die Lehre mit großer Konzentration weitergibt und selbst praktiziert, erlangt der Yoga-Übende die Fähigkeit, ganz winzig zu werden und die Zeit, Kala, zu überwinden.“


Hier beschreibt Swatmarama die Wirkung, wenn du zum einen Yoga intensiv praktizierst und zum zweiten, Yoga weiterzugeben. Zum einen, du erreichst die Unsterblichkeit, du erreichst die Fähigkeit, über Körperbewusstsein hinauszuwachsen, du erreichst langfristig Samadhi, du erfährst Gott. Das klingt jetzt sehr pathetisch und klingt großartig, aber ich glaube, jeder, der regelmäßig Yoga unterrichtet, hatte Erfahrungen, die er als Gotteserfahrung bezeichnen wird. Gerade dann, wenn du mit etwas Demut ans Unterrichten gehst, spürst du, wie Gottes Gnade, Gottes Segen erfahrbar ist. Und Gottes Gnade, Gottes Segen wird dich irgendwann zur höchsten Verwirklichung bringen. Daher mache das Unterrichten von Yoga zu einer spirituellen Praxis und mache aus deiner spirituellen Praxis Unterrichten von Yoga. Das ist das eine.

Das zweite ist aber auch die Eigenschaft, winzig zu werden. Winzig heißt auch demütig. Und das ist sehr wichtig, wenn du unterrichtest, unterrichte auch mit Demut. Unterrichte mit Hingabe, unterrichte aber auch mit Demut, werde auch klein. Passe auf, dass du dir nichts einbildest darauf, wenn viele Schüler dich verehren, wenn die Leute nach deiner Yogastunde auf dich zugehen und dich loben, wenn du auf einen Thron gehoben wirst usw. Bleibe demütig und sei dankbar, wenn mal Kritik kommt. Sei dankbar, wenn mal der ein oder andere seine Nadel in deinen aufgeblasenen Ballon hineinsteckt. Mache dich zum Instrument, spüre Gottes Segen durch dich hindurchströmen, bitte darum, bleibe demütig. Wenn Gutes durch dich bewirkt wird, fühle dich als Instrument. Wenn Gutes durch dich bewirkt wird, dann lasse los. Wenn Gutes durch dich bewirkt wird, bringe es Gott dar. So bleibst du demütig und innerlich klein, aber ganz innerlich riesengroß, weil du Gottes Gegenwart spürst.

Unbearbeitete Niederschrift eines Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 90 X ANGESCHAUT

Tags: Hatha Yoga Pradipika, Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen