mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Überwinde Krankheiten durch Dhauti – HYP II.25

Überwinde Krankheiten durch Dhauti, die Magenreinigung.

Hatha Yoga Pradipika, 2. Kapitel, 25. Vers: „Kasa shvasa pliha kushtham kapha rogash cha vinshatih dhauti karma prabhavena prayanty eva na sanshayah.“ - „Husten, Asthma, Milzbrand, Lepra, Verschleimung, zwanzig weitere Krankheiten und alles, was durch ein Übermaß von Kapha kommt, verschwindet ohne Zweifel durch die Magenreinigung, Dhauti.“

Es gibt übrigens noch eine zweite Form von Dhauti: Du nimmst 1,5 Liter Wasser oder am besten nimmst du 2 Liter Salzwasser, also du nimmst 2 Liter warmes Wasser, du gibst dort einen gehäuften Esslöffel Salz dazu, du rührst das Ganze um und dann schluckst du so viel von dem Wasser, wie du kannst. Anschließend gibst du zwei, drei Finger in den Hals und gibst dann die andere Hand unter den Magen und dann würgst du das Wasser heraus. Beim ersten Mal ist das ein bisschen schwierig, mit etwas Übung dauert die Übung nur eine bis zwei Minuten, alles zu schlucken und dann wieder auszuspeien. Das ist eine hervorragende Übung und Swatmarama sagt, alle Formen von Dhauti sind sehr gut gegen Husten.

 

Also, wenn du z.B. erkältet bist, Dhauti ist eines der Dinge, die du am besten gleich am ersten Tag machst und dann braucht die Erkältung gar nicht weiterzugehen. Asthma – auch gegen Asthma kannst du Dhauti ausprobieren. Milzbrand – das gibt es glücklicherweise weniger bei uns, auch Lepra. Alle Formen von Krankheiten, die mit Verschleimung zu tun haben oder einem Übermaß von Kapha. All das hilft, wenn du Dhauti ausführst. Grundsätzlich ist Dhauti eine der effektivsten der Kriyas, die einfach zu machen sind. Man könnte sagen, die wichtigsten Kriyas sind Kapalabhati, also die Schnellatmung, die du unbedingt täglich machen solltest, am zweitwichtigsten ist Neti, insbesondere die Nasenreinigung mit Salzwasser. Neti solltest du auch täglich machen.

 

Und dann folgen die Übungen, die du ab und zu mal machst: Tratak, darüber wird er sprechen, ist eine gute Übung, um dein geistiges Wahrnehmungsvermögen zu verbessern, dein drittes Auge zu öffnen, deine Intuition, die Fähigkeit zum Hellsehen zu verbessern, wie auch natürlich die Stärke deiner Augen. Wenn du also das verbessern willst, dann kannst du Tratak üben. Du kannst täglich Nauli üben oder auch Uddiyana BandhaAgni Sara als Vorübungen. Und dann bleiben die Techniken, die du ab und zu mal übst und dazu gehört insbesondere Dhauti, also Magenreinigung, sei es, mit einem Tuch, wie das letzte Mal beschrieben, sei es, das Salzwasser trinken und ausspeien. Und als nächstes auch noch Basti, Enddarmspülung, bzw. Einlauf. Du kannst eine Weile Dhauti und Basti einmal die Woche machen und dann machst du sie vielleicht einmal im Monat und immer dann, wenn irgendeine Krankheit beginnt oder du dich besonders reinigen willst. Erinnere dich daran, oft sind geistige Schwierigkeiten Verunreinigungen auf der körperlichen Ebene und die Shatkriyas, die Shatkarmas sind eine gute Weise, den Körper zu reinigen. Ist der Körper gereinigt, geht vieles leicht.

 

 

 

 

Unbearbeitete Niederschrift eines Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

 

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 251 X ANGESCHAUT

Tags: Hatha Yoga Pradipika, Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrag, Sukadev, dhauti, krankheit, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen