mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute lese ich wieder etwas aus der Bhagavad Gita, 4. Kapitel, 5. Vers:
„Viele Geburten liegen hinter mir, genauso, wie es bei dir der Fall ist, Oh Arjuna. Ich kenne sie alle, aber du kennst sie nicht. Bahuni me vyatitani janmani tava carjuna tany aham veda sarvani na tvam vettha parantapa“

In diesem fünften Vers des vierten Kapitels spricht Krishna über die Reinkarnationslehre. Zum klassischen Yogasystem gehört der Glaube an Reinkarnation. Und es ist nicht nur ein Glaube, wie Krishna eben sagt. Die meisten Menschen erinnern sich nicht an frühere Leben, aber große Meister können sich durchaus daran erinnern. Swami Vishnu hat ab und zu mal mit uns darüber gesprochen, was er für Visionen hatte von seinen früheren Leben. Und er wusste, was er in seinen früheren Leben vielleicht falsch gemacht hat und weshalb er dann in diesem Leben wiedergeboren wurde. Aus den Lektionen aus früheren Leben hat er dann Handlungsempfehlungen für dieses Leben gezogen.

Wir sind schon früher inkarniert worden. Und es ist eine gute Sache, sich mal mit den Reinkarnationslehren zu beschäftigen. Es gibt durchaus nicht nur große Meister, die sich an frühere Leben erinnern, sondern auch Kinder, auch Menschen in der Meditation, auch in der Tiefenentspannung. Es gibt die Reinkarnationstherapien und die Rückführungen. Es ist manchmal eine große Hilfe, sich wieder bewusst zu machen, dass du nicht das erste Mal auf dieser Welt bist und vermutlich auch nicht das letzte Mal. So kannst du vieles ruhiger angehen. Viele Probleme, die du in diesem Leben hast, stammen nicht aus diesem Leben, sondern aus einem früheren. Und vieles, was du gerne erreichen willst, wirst du vielleicht nicht in diesem Leben erreichen, sondern im nächsten Leben. Diese Vorstellung verschiedener Leben soll dich natürlich nicht passiv machen, nicht träge. Es soll dir nur etwas Druck wegnehmen, Verspannung wegnehmen, Stress wegnehmen. Yoga heißt auch Entspannung. Yoga heißt Engagement. Engagierte Gelassenheit, wie ich es gerne nenne, oder gelassene Engagiertheit, ist der besten Weg, um Yoga im Alltag zu üben.

Hari Om Tat Sat
Transkription eines Kurzvortragesvon Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditationim Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 47 X ANGESCHAUT

Tags: bedeutung, bhagavad, erfahrung, gita, inspirationen, reinkarnation, sein, selbst, sukadev, tägliche, Mehr...wiedergeburt, wirklichkeit

Kommentar von Saradevi am 8. Juli 2011 um 8:36am
Danke fürs Teilen ... ja, sich zu erInnern ist sehr hilfreich - vor allem auch wenn Angst vor dem Tod besteht. Es kann sehr beruhigend wirken und mensch geht mit dem Leben noch bewusster um :-)

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen