mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wenn dir das Leben sinnlos erscheint,
erschaffe ihm mit all deiner Kraft seinen eigenen Sinn.
Ohne ein kunstvoll geführtes, einfaches Leben
ist das Erlangen von Weisheit unmöglich.

Singe mit dem Wind in den Wipfeln.
Sei geschmeidig wie die Wolken und das Wasser.
Kehre heim mit den Vögeln zu den Nistplätzen.
Da ist eine tiefe Ursache in allem Wirken!

~ Bhajan Noam ~

2012 Copyright: Bhajan Noam

Lesungen auf Video: www.facebook.com/Bhajan.Noam
Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com
Ausbildungen: www.bhajan-noam.de

Kontakt: bhajan-noam@gmx.de

***

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 286 X ANGESCHAUT

Tags: Bhajan_Noam, Kraft, Leben, Sinn, Weisheit

Kommentar von Lupine am 4. Februar 2012 um 4:29pm

"Ein kunstvoll geführtes, einfaches Leben"!!! :-))

Kommentar von Bhajan Noam am 4. Februar 2012 um 5:56pm

Liebe Lupine, Danke für Dein !!! ;-)) - Es mag von manchen vielleicht allzu leicht als ein Widerspruch empfunden werden. Genau das ist es nicht. Viele Dinge sind umgekehrt, wie sie scheinen. Ein kompliziertes Leben zu führen, ist keine Kunst. Man gerät, wenn man sich allen möglichen Strömungen und den Begierden überlässt, ganz von alleine dort hinein. Eine hohe Kunst hingegen ist es, sein Leben schlicht zu gestalten. Es ist die höchste Kunst überhaupt! Es erfordert viel Achtsamkeit, Intuition, Sensibilität und ein großes Maß an Intelligenz, umfassende Bewusstheit also. Einfachheit ist in ihrem Gipfel Weisheit. Einfachheit heißt, in der Einheit zu sein, sich mit allem verbunden zu fühlen und sich allem gegenüber verantwortlich zu fühlen. Einfachheit ist, sich dem Sein, der allumfassenden Liebe preiszugeben. Das klingt schön, doch der Weg dorthin hat viele Stolpersteine und Fallen. Der "allmächtige" Verstand wird immer wieder intervenieren, weil er nämlich seine Ohnmacht fürchtet. Einfachheit heißt, alle Tricks des Verstandes und alle vermeintlichen Verlockungen und Versprechungen der Maya zu durchschauen. Einfachheit bedeutet, Respekt zu entwickeln gegenüber seinem eigenen Leben und dem Leben anderer, Respekt und Dankbarkeit gegenüber der gesamten Existenz. Einfachheit heißt, seine Liebesfähigkeit zu entfalten, jene tiefste Quelle in sich zu ergründen, aus der unser gesamtes kreatives Potential schöpft und seinen Anfang nimmt, aus der unser Geist in Wahrheit genährt werden sollte. Ein einfaches Leben führen, ist die Kunst, auf einem Seil zu tanzen, das nicht vorhanden ist, das während des Tanzens erst erschaffen wird und zugleich wieder verschwindet. Aber genau das ist auch die Geburt der tiefen Freude, der Wonne, die kein Ende haben wird.

Kommentar von Lupine am 5. Februar 2012 um 7:03pm

Lieber Bhajan Noam,
mein !!! :-) (kein Zwinkern) war in der Eile Ausdruck meiner Freude über diese Zeile in deinem Gedicht. Sie hatte mich sofort angesprochen und freudig gestimmt. Genauso wie du den Zusammenhang zwischen Einfachheit und Kunst im Leben erläuterst, sehe ich es auch. Vielen Dank für dein schönes Gedicht. Namaste, Lupine

Kommentar von Avataria am 10. Februar 2012 um 9:54pm

Einfach wundervoll :D

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen