mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, 2. Vers: „Athedanim pravakshyami samadhikramam uttamam mrityughnam cha sukhopayam brahmananda karam param.“ - „Hier und jetzt will ich dir die besten Methode erklären, wie du Samadhi erreichen kannst. Und diese Methode hilft dir für die Überwindung des Todes, sie ist die Ursache von wahrhaftem Glück und sie ist die Ursache von göttlicher Wonne.“


Hallo und herzlich willkommen zum Hatha Yoga Pradipika Podcast, zu den täglichen Inspirationen. Wir sind im vierten Kapitel, 2. Vers. Hier und jetzt – Atha Edani, damit beginnt er. Im Hier und Jetzt, dort wird die höchste Verwirklichung erreicht. Nicht umsonst beginnt auch das Yoga Sutra mit der Aussage „Atha Yoga“, „Atha Yoga Nushasanam“. Aber Atha – jetzt Yoga, jetzt Einheit, jetzt Vereinigung. Und jetzt „Athedanim“. Das heißt also, jetzt und hier. Wann wird die Verwirklichung erreicht? Jetzt und hier. Und das Yoga ist insgesamt eine Mischung aus Hier und Jetzt, aber auch Geduld für die Zukunft. Swami Vishnu-devananda, mein Meister, hat gerne gesagt: „Lebe dein Leben so, dass du es nicht bereuen würdest, wenn es in diesem Moment zu Ende wäre und wenn es noch weitere hundert Jahre dauert.“ Daher, Hatha Yoga Pradipika will dir auch erklären zum einen, im Hier und Jetzt zur Verwirklichung zu kommen. Und sie will dir Techniken geben, die reifen im Lauf der Zeit. Beides, immer wieder hier und jetzt. Z.B., hier und jetzt kannst du dir bewusst sein, tief in deinem Inneren ist das Selbst, tief in deinem Herzen ist das Selbst, tief in deinem Herzen ist die Wonne, tief in deinem Herzen ist Gott.

Du kannst dort jetzt hineingehen. Oder, jetzt und in diesem Moment ist göttlicher Segen erfahrbar. Jetzt und in diesem Moment kannst du dich konzentrieren auf dein Sahasrara Chakra, auf ein Licht oberhalb des Kopfes. Jetzt und in diesem Moment kannst du dir vorstellen, Gottes Gnade ist da. Jetzt und in diesem Moment ist es da. Oder angenommen, du siehst einen Menschen, kannst du sagen: „Jetzt und in diesem Moment ist in diesem Menschen Gott. Jetzt und in diesem Moment will ich in diesem Menschen Gott wahrnehmen. Jetzt und in diesem Moment will ich die höchste Verwirklichung erfahren.“ Du versuchst das jetzt und in diesem Moment, du wirst in diesem Moment eine Erfahrung machen. Und parallel übst du die verschiedensten spirituellen Praktiken, die dein Prana aktivieren, die helfen, dass du Ojas bekommst. Ojas – spirituelle Energie, spirituelle Kraft, diese muss aufgespeichert werden. Du sorgst dafür, dass Prana, deine Lebensenergie, in die höheren Ebenen des Bewusstseins hineinkommt. Und das ist auch wichtig, das ist auch gut so. Und so, im Yoga machst du hier und jetzt und langfristig. Und beides ist etwas sehr Gutes. Du erfährst dich jenseits des Werdens und des Vergehens, mit anderen Worten, du gehst jenseits des Vergänglichen. Du erfährst Wohlbefinden, Yoga ist auch angenehm. Und du erfährst schließlich Brahmananda, göttliche Wonne, deine wahre Natur.

Unbearbeitete Niederschrift eines Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 105 X ANGESCHAUT

Tags: Hatha Yoga Pradipika, Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen