mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen!
Ich will etwas lesen aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel über Meditation, Unterkapitel „Nutzen der Meditation“.
Swami Sivananda schreibt:
„Meditation wirkt stimulierend. Die göttliche Energie fließt frei von Gott in die einzelnen Systeme des Sadhakas, des Aspiranten. Die heiligen Schwingungen durchdringen alle Zellen des Körpers und heilen seine Krankheiten. Wer meditiert spart an Arztrechnungen.“
Das kann inzwischen als empirisch gesichert gelten. Als Swami Sivananda das in den 40er Jahren geschrieben hat, dort gab es da noch keine empirischen Belege dazu, aber als Arzt, der er ja war, hatte er das schon früh erkannt. Natürlich, die Erklärung, warum man an Arztrechnungen spart, ist etwas anders als die schulmedizinische Erklärung. Es gibt auch schulmedizinische Erklärungsmodelle, warum Meditation heilend wirkt, aber Swami Sivananda gebraucht hier einen interessanten Aspekt, der sagt eben, indem wir meditieren, öffnen wir uns und dort kommt höhere Energie durch uns hindurch und diese höhere Energie, die wirkt heilend und sie wirkt auch aufladend. Ich glaube, wer regelmäßig meditiert, hat das sicher schon erfahren oder erfährt es regelmäßig oder mindestens ab und zu mal, dass man ein Gefühl hat, man sitzt und wiederholt sein Mantra oder meditiert auf eine andere Weise und plötzlich ist man ergriffen von einer Energie, von einer Kraft, von einer Stärke, von einer Freude und irgendwo auch von einer Liebe zu den Menschen oder zur Schöpfung.

„Meditation ist hilfreich, um Emotionen und Impulse steuern zu können. Wenn man die Emotionen und Launen steuern kann, wird man keine dummen und falschen Aktionen setzen.“

Auch das gilt inzwischen als empirisch belegt. Es gibt ja auch diesen Ausdruck „emotionale Intelligenz“ und dazu gehört auch die Fähigkeit, seine Emotionen zu steuern. Wie heißt der, der das Konzept entwickelt hat, Goldman oder so ähnlich. Also, der hat jedenfalls auch gezeigt, dass Meditation dort die einfachste Weise ist, mit seinen Emotionen etwas besser umzugehen. Gut, viele wissen, es ist auch kein Allheilmittel. Es heißt nicht, dass wir ab da jede Emotion kontrollieren können, aber insgesamt kann man die Emotionen etwas besser steuern, als wenn man nicht meditieren würde und wenn man mal in einer tiefen Emotion drin ist, man kommt dann auch etwas leichter raus, als wenn man es nicht machen würde.

„Regelmäßige Meditation öffnet die Straßen intuitiven Wissens, macht den Geist ruhig und klar, erweckt ein ekstatisches Gefühl und bringt den Yogaschüler in Kontakt mit der Quelle der höchsten Seele. Zweifel lösen sich alle Schritt für Schritt, wenn man auf dem Weg der Meditation stetig vorangeht. Meditation entwickelt Stärke und die Fähigkeit zu erhabenen Gedanken. Du wirst selbst spüren, wie du die Schritte auf der nächsten Sprosse der spirituellen Leiter zu setzen hast. Eine geheimnisvolle innere Stimme wird dich führen. Höre sie aufmerksam! Das Feuer der Meditation beseitigt alle innere Fäulnis. Dann kommt plötzlich die Erkenntnis, die göttliche Weisheit, die direkt zu Mukti, zur letztlichen Befreiung führt. Daher, meditiere, meditiere, meditiere! Vergeude keine Minute! Die Meditation wird allen Kummer des Lebens transzendieren. Dies ist die großartige Möglichkeit der Einheit.“

Hari Om Tat Sat


Transkription eines Kurzvortragesvon Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 60 X ANGESCHAUT

Tags: Energie, Inspirationen, Sivananda, Sukadev, Tägliche, erkenntnis, göttliche, meditation

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen