mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Natürliche Vollkommenheit im Pranayama – HYP II.73

Hatha Yoga Pradipika, 2. Kapitel, 73. Vers
„Pranayamo’yam ity uktah sa vai kevala kumbhakah kumbhake kevale siddhe recha puraka varjite.“
„Das Pranayama, das zuvor beschrieben wurde, ist Kevala Kumbhaka. Wenn die Vollkommenheit in dem natürlichen Anhalten erlangt wurde, gehst du über die Region von Aus- und Einatmung hinaus.“


Ich hatte die vorigen Male über Kevala Kumbhaka gesprochen, eben anhand der Hatha Yoga Pradipika Verse. Wenn Ein- und Ausatmung von selbst aussetzen, ist es Kevala Kumbhaka. Kevala Kumbhaka geschieht von selbst, wenn die Konzentration tief ist. Kevala Kumbhaka, das natürliche Anhalten, kannst du auch bewusst erzeugen, indem du erst Sahitah Kumbhaka übst, also regelmäßig Pranayama übst, und am Ende einer Pranayama-Sitzung lässt du die Ein- und Ausatmung von selbst ruhig werden. Am Ende jeder Pranayama-Sitzung ist es gut, Kevala Kumbhaka zu üben. Wiederum, du kannst als Einleitung der Meditation erst ein paar Mal tief ein- und ausatmen, dann bewusst die Atmung verlangsamen, schließlich Ein- und Ausatmung ineinander übergehen lassen und dann bist du in einem meditativen Gemütszustand. Wiederum, auch im Alltag gilt das. Immer wieder kannst du dir bewusst sein: „Ja, jetzt ist es Zeit, einzuatmen, jetzt ist es Zeit, auszuatmen.“ Leben ist Rhythmus und das Ein- und Ausatmen eben nicht nur im wörtlichen Sinn, sondern auch im übertragenen Sinn. Manchmal musst du geben, manchmal musst du empfangen, manchmal musst du aktiv Dinge beeinflussen, manchmal musst du dich beeinflussen lassen, manchmal musst du Neues beginnen, manchmal musst du loslassen usw. Also, das ist dieses Sahitah Kumbhaka im Alltag. Und manchmal gilt es, über diese Region des Gebens und des Nehmens, des Neuen und des Alten, des Bewirkens und des Empfangens, loszulassen und einfach im Hier und Jetzt sein, Kevala Kumbhaka. Und das heißt, im Hier und Jetzt die Gegenwart genießen. Nimm das auch wieder als Inspiration für den Tag. Die Momente spüren, wann es gilt, anzunehmen, die Momente spüren, wann es gilt, etwas zu verändern, die Momente spüren, wo du einfach im Hier und Jetzt sein kannst.

Unbearbeitete Niederschrift eines Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 89 X ANGESCHAUT

Tags: Hatha Yoga Pradipika, Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen