mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wie sollte man mit einer Japa-Mala meditieren? Ist es hilfreich mit einer Japa-Mala zu meditieren oder besser nicht? Wer sollte mit einer Japa-Mala meditieren? Was ist überhaupt eine Japa-Mala?
Das sind einige Fragen, die mir gestellt wurden und auf die ich hier antworten möchte.

Eine Japa-Mala ist eine Perlenkette, die entweder 108 oder 54 Perlen hat. Eine Japa-Mala hat darüber hinaus auch einen sogenannten Meru, das ist die größere Perle, die manchmal auch einen besonderen Schmuck hat. Dann meditierst du mit der Japa-Mala. Du hältst sie z.B. oberhalb des Herzens und hältst den Zeigefinger von ihr weg als Symbol dafür, dass du das Ego weglassen willst und dann gehst du eine Perle nach der anderen weiter. Du meditierst mit einem Mantra und dann gehst du mit jedem Mantra eine Perle weiter. Om Namah Shivaya, Om Namah Shivaya, Om Namah Shivaya, Om Namah Shivaya. Mit jedem Om Namah Shivaya eine Perle weitergehen. Du gehst solange weiter, bis du am anderen Ende angekommen bist. Dann merkst du, dass du am Meru bist und dann drehst du die Mala um und fängst von vorne an.
Das hat verschiedene Vorteile. Zum einen hilft es dir, konzentriert zu bleiben. Dein Geist wird nicht so schnell wandern, sondern konzentriert bleiben, während du das Mantra wiederholst.

Zum zweiten hilft es, dass dein Geist nicht so schnell träge wird. Angenommen du wirst müde in der Meditation, dann geht die Hand runter, es gibt ein Geräusch, welches dich wachwerden lässt und dich wieder zur Sache zurückbringt. Daher hält das Meditieren mit Japa-Mala deinen Geist wach und verhindert, dass er schneller wegdriftet.

Zum dritten hilft eine Japa-Mala auch dabei die Zeit der Meditation abzuschätzen ohne, dass du einen Wecker brauchst und ohne, dass du dein Smartphone anmachen musst. Du kannst zum Beispiel sagen, eine Japa-Mala Om Namah Shivaya Meditation dauert fünf Minuten. Du könntest auch schneller machen. Du könntest letztlich in zwei oder gar einer Minute eine Om Namah Shivaya Mala Meditation machen. Aber die meisten werden in etwa einen Atemzug für Om Namah Shivaya brauchen, was ca. drei Sekunden sind. 108-mal drei Sekunden sind dann 324 Sekunden und das durch 60 dividiert, sind in etwa fünf Minuten. Also mache eine Japa-Mala Meditation in fünf Minuten und wenn du dann 20 Minuten meditieren willst, dann sind das vier Japa-Malas. Oder wenn du schneller oder langsamer wiederholen willst, dann sind das unterschiedliche Japa-Malas. So kannst du die Zeit abschätzen.

Zum vierten wenn du mit der Japa-Mala meditieren willst, lädst du die Japa-Mala mit Energie auf. Du kannst sie am Tag tragen und hast das Gefühl, dass du diese spirituelle Kraft auch mit in den Tag nimmst.

Das sind einige Vorteile der Japa-Mala.

Angenommen deine Meditation wird tiefer, dann wirst du auf die Japa-Mala verzichten. Dann ist die Japa-Mala irgendwann ablenkend. Aber für den Anfänger und oft auch für den Mittelstufler oder auch den erfahrenen Meditierenden ist eine Japa-Mala hilfreich, um konzentriert, entspannt und bewusst zu bleiben.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 24 X ANGESCHAUT

Tags: Mala, Meditation, Meditieren, Sukadev, Yoga, meditieren

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen