mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ich will etwas lesen aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ aus dem Kapitel „Meditation“.

„Meditation ist das Aufrechterhalten eines unaufhörlichen Flusses von Gottbewusstsein. Der Geist ist erfüllt und gesättigt mit göttlichen Gedanken, göttlichem Ruhm und göttlicher Gegenwart. Vergiss den Körper, vergiss die Umgebung! Loslassen, Vergessen ist höchste Praxis für die Meditation. Dieses Loslassen von Gedanken macht die Annäherung an Gott einfacher. Und umgekehrt, wenn man an Gott denkt, kann man all die anderen Dinge leicht vergessen. Jesus sagte: „Mache dich leer und ich werde dich erfüllen.“ Patanjali sagte: „Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken im Geist. Dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen.“ Der Prozess des Leermachens und Freimachens ist zweifellos kein einfaches Unterfangen. Aber fortgesetztes intensives Üben bringt den Erfolg. Wenn man ein Feuer entfacht, häuft man Stroh auf, Papier und Kleinholz. Das Feuer kann schnell erlöschen. Es wird einige Male mit dem Wind oder einem Blasrohr entfacht. Nach einiger Zeit wird es so zu einer großen Feuersbrunst. Man könnte es jetzt kaum löschen. Ebenso fallen Anfänger am Beginn der Meditation wieder in ihre alten Denkgewohnheiten zurück. Sie müssen ihren Geist wieder und wieder erheben und auf den Konzentrationspunkt heften. So wie man ein beginnendes Feuer mit dem Atem anblasen muss. Wenn aber die Meditation beständig weiter sich entwickelt, werden die Aspiranten schließlich fest in Gott verwurzeln. Das innere spirituelle Feuer wird sehr machtvoll. Dann wird die Meditation Sahaja, natürlich. Sie wird zur Gewohnheit. Wenn man meditiert und göttliche, sattwige, also reine Tugenden entwickelt, wird im Geist eine neue spirituelle Straße entwickelt. Wenn man in der Meditation dagegen unregelmäßig ist und wenn man sorglos und unachtsam wird, wird die spirituelle Straße von der Flut der anderen Gedanken und der nach unten ziehenden Vasanas, Denkgewohnheiten, weggewaschen. Daher, meditiere regelmäßig! Regelmäßigkeit in der Meditation ist von größter Bedeutung. Das Feuer der Meditation überwindet alle Sorgen. So kommt die Erkenntnis, die höchste göttliche Weisheit. Diese führt direkt zu Mukti, zur letztendlichen Befreiung. Meditiere, meditiere, meditiere! Die Meditation wird alles Leid überwinden. Dies ist die großartige Möglichkeit.“


Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 40 X ANGESCHAUT

Tags: Erkenntnis, Göttliche, Inspiration, Lesung, Meditation, Sivananda, Sukadev, Swami, tägliche

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen