mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Kreuzbeinklopfen - Funktionen des Kreuzbeinbereichs

© Klopfmassage, Text und Fotos: Bhajan Noam; Yogini: Aditi

Wie du beim „Gorilla“ das Brustbein klopfst, um Thymusdrüse, Herzchakra und Brustatmung anzuregen, so kannst du in ähnlicher Weise auch dein Kreuzbein bearbeiten. Hierzu nimmst du am besten deine Handrücken. Beuge dich leicht nach vorne, kippe das Becken etwas, um aus dem Hohlkreuz zu kommen und klopfe kräftig und rhythmisch dein Kreuzbein und den Bereich drum herum: Iliosakralgelenke, Ansatz der Gesäßmuskulatur und unterste Bandscheibe. Atme tief durch und lenke den Atem in deiner Vorstellung zum Kreuzbein hin, so dass es weit, locker, geschmeidig und freibeweglich wird. Zudem regst du dabei die aufsteigende Kundalinikraft an, die deine Wirbelsäule aufrichten und stärken wird und dir insgesamt erfrischende Energie zukommen lässt.

 

Das Kreuzbein ist tatsächlich ein zentraler Kreuzpunkt. Hier treffen sich horizontale Hüftachse und die vertikale Linie von Steißbein, Kreuzbein und Wirbelsäule. Vom Kreuzbein aus verlaufen strahlenförmig große Muskelgruppen: Die Rückenstrecker (erector trunci) zur Beugung und Aufrichtung der Wirbelsäule, der breite Rückenmuskel (latissimus dorsi), der unter anderem die Rückwärtsbewegung der Arme unterstützt, die Gesäßmuskeln ( glutei maximae), die an der Bewegung der Beine beteiligt sind. Hier befindet sich auch das Nervengefecht Plexus sacralis, das die Muskeln von Gesäß, hintere Oberschenkel, Unterschenkel und Fuß versorgt; ein weiterer motorischer Nervenast versorgt die Beckenbodenmuskulatur, sensible Fasern verlaufen zu den äußeren Geschlechtsorganen und zum Anus. Das Kreuzbein ist energetisch mit dem zweiten Chakra Svadhisthana verbunden. Svadhisthana steht für Kreativität, Lebenslust, Sexual- und Fortpflanzungstrieb und ist der Sitz ursprünglicher, unkonditionierter Emotionen. Blockierungen erzeugen Antriebslosigkeit, Störungen im sinnlichen Empfinden, Erkrankungen an den Geschlechtsorganen. Viele Gründe also, sich seinen Kreuzbeinbereich entspannt und lebendig zu bewahren!

 

- Bhajan Noam -

 

Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com

 

****

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 442 X ANGESCHAUT

Tags: Bhajan_Noam, Chakra, Kreuzbein, Kundalini, Massage, Muskeln, Nerven, Svadhisthana, Wirbelsäule

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen