mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Kechari Mudra harmonisiert die Lebensenergie – HYP III.32

Hatha Yoga Pradipika, 3. Kapitel, einige Verse ab 32
„Jetzt Khechari Mudra. Rolle die Zunge zurück zur Kehle und richte den Blick in die Mitte zwischen die Augenbrauen. Dieses Mudra ist Khechari Mudra. Indem du die Zunge nach hinten richtest, wirst du befreit von Gift, Krankheiten, Tod, Alter und weiterem.“
39. Vers: „Wenn du Khechari Mudra kennst, existiert für dich weder Krankheit, Tod, Trägheit, Schlaf, Hunger, Durst noch geistige Verwirrung.“

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen, zum Hatha Yoga Pradipika Podcast. Wir sind im dritten Kapitel und ich werde jetzt nur einige Verse besprechen, die eben auch für den Alltag als Inspiration geeignet sind. Hier spricht er über Khechari Mudra. Die Khechari Mudra ist eine relativ einfache Mudra, du rollst die Zunge nach hinten und gibst die Zungenspitze Richtung Kehle. Wenn du dieses machst, dann harmonisiert das Udana Vayu. Udana Vayu ist die Energie hinter dem Nervensystem. Udana Vayu ist die Energie hinter der Steuerung des menschlichen Körpers. Es ist allgemein für Kommunikation verantwortlich. Indem du die Zunge nach hinten richtest, wird deine Energie ruhiger und harmonischer und weniger abhängig von äußeren Umständen.

Khechari Mudra kannst du auch im Alltag machen. Z.B. angenommen, du gehst durch die Gegend, dann kannst du Khechari Mudra üben, die Zunge nach hinten geben und dabei lächeln. Du wirst mehr geistige Ruhe bekommen. Oder angenommen, du bist aufgeregt und nervös, dann kannst du auch die Zunge nach hinten bringen und du wirst wieder ruhiger. Aber auch wenn du träge bist, Khechari Mudra macht dich wieder wacher und aktiver. Wenn du Khechari Mudra übst, gibt es auch noch als Variation, dass du gleichzeitig Shambhavi Mudra übst, das heißt, zum Punkt zwischen den Augenbrauen schaust. Natürlich, das kannst du jetzt nicht im Alltag machen, aber wenn du die Augen schließt.

Du kannst probieren, die Meditation einzuleiten mit gleichzeitig Khechari Mudra, also Zunge nach hinten, und mit den Augen hoch zum Punkt zwischen den Augenbrauen zu schauen. Du kannst auch gleichzeitig Mula Bandha üben, also die Beckenbodenmuskeln anspannen. Wenn du diese drei Dinge parallel machst, bekommst du neue Energie. Das kannst du auch machen, wenn du zwischendurch auf einer Parkbank bist. Du kannst das machen im Büro, wenn du eine Minute hast, um dich mit neuer Energie aufzuladen. Du kannst es machen, wann immer du neue Energie brauchst. Probiere diese drei Dinge aus, entweder alle drei oder nur eins davon. Mula Bandha, ziehe die Beckenbodenmuskeln zusammen beim Einatmen oder Ausatmen, gib die Zunge nach hinten, Khechari, und lächle dabei und schaue mit den Augen hoch zum Punkt zwischen den Augenbrauen. Dabei kannst du entweder tief atmen, also sehr langsam einatmen und sehr langsam ausatmen, oder du kannst das auch mit Atemanhalten verbinden. Also, einatmen, dann Luft anhalten und dann ausatmen. Versuche diesen Tag oder morgen Kechari Mudra zu integrieren zwischendurch. Zunge nach hinten und lächeln. Und wenn du willst, auch mit Shambhavi Mudra, nach oben schauen, und Mula Bandha. Eine einfache und hochwirksame Energietechnik. Probiere sie aus, wie sie für dich wirkt.

Unbearbeitete Niederschrift eines Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 291 X ANGESCHAUT

Tags: Hatha Yoga Pradipika, Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen