mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

In der göttlichen Öffnung soll der Yogi sich niederlassen - HYP IV.16

Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, 16. Vers
„Jnatva sushumnasad bhedam kritva vayum cha madhyagam sthitva sadaiva susthane brahma randhre nirodhayet.“
„Erkenne den geöffneten Hauptenergiekanal, Sushumna, in Wahrheit. Und dann bringe das Prana, die Lebensenergie, in die Mitte. Bleibe immer standhaft, genau an einem guten Ort. In der göttlichen Öffnung sollte sich der Yogi so niederlassen.“

Hier beschreibt Swatmarama eine Meditationstechnik. Das heißt, setze dich gerade hin. Das kannst du auch jetzt im Stehen machen. Du kannst diese Übung auch zwischendurch machen. Sitze oder stehe gerade – oder selbst beim Gehen geht es – atme ein paar Mal tief ein und aus. Und jetzt spüre die unterste Wirbelsäule. Beim Einatmen nimm Energie auf, beim Ausatmen schicke die Energie in die unterste Wirbelsäule. Beim Einatmen nimm Energie auf, beim Ausatmen schicke die Energie in die unterste Wirbelsäule. Beim Einatmen nimm die Energie auf, beim Ausatmen schicke sie in die unterste Wirbelsäule. Jetzt hast du die Energie in den Hauptenergiekanal gebracht. Und gerade, wenn du regelmäßig Pranayama übst, geht das auch im Alltag gar nicht mal so schwer. Und jetzt atme ein zur unteren Wirbelsäule, und ausatmen über die Wirbelsäule hoch zum Scheitel. Einatmen zur unteren Wirbelsäule, ausatmen, hoch zum Scheitel. Wieder einatmen zur unteren Wirbelsäule, ausatmen, noch zum Scheitel. Mache dies ein paar Mal. Spüre so, wie die Wirbelsäule aktiv wird, belebt wird. Vielleicht spürst du Wärme, vielleicht kannst du dir ein Licht vorstellen, wenn du magst, wiederhole auch ein Mantra. Schicke die Energie nach oben. Und jetzt lasse dein Bewusstsein auf dem Brahmarandhra, also Scheitelgegend. Bringe dein Bewusstsein auf die Scheitelgegend, Brahmarandhra, die Öffnung zu Brahman, auch Sahasrara Chakra genannt. Fühle von dort nach oben, spüre dich verbunden mit dem Unendlichen, fühle dich eins mit dem Göttlichen. Lasse dich dort nieder, fühle dort, lächle nach oben, fühle dich nach oben verbunden und genieße diesen Zustand der Öffnung und Verbundenheit.

Unbearbeitete Niederschrift eines Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 120 X ANGESCHAUT

Tags: Hatha Yoga Pradipika, Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen