mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Granthis, Energieblockaden in der Sushumna – HYP II.67

Hatha Yoga Pradipika, 2. Kapitel, 67. Vers: „Die Atemübung, Bhastrika Kumbhaka, sollte immer wieder ausgeführt werden, denn sie beseitigt die drei Granthis und hilft, dass die Kundalini alle Hindernisse durchstößt und erwachen kann.“


Die drei Granthis. Es gibt drei Granthis. Eine Granthi, nennt sich Brahma Granthi, befindet sich oberhalb vom Muladhara Chakra und steht für die Schwierigkeit, von einer reinen außenorientierten Wahrnehmung wegzukommen. Als zweites gibt es Vishnu Granthi, der zwischen Manipura und Vishuddha Chakra sich befindet, und steht für die Schwierigkeit, von einem ich-zentrierten Denkens zur reinen Liebe zu gehen. Schließlich Rudra Granthi, welcher für die Schwierigkeit steht, zur non-dualen Erfahrung zu kommen, zur Erfahrung der vollständigen Einheit.

Diese drei Granthis kannst du auch im Alltag durchstoßen im übertragenen Sinne. Indem du dir zum einen bewusst wirst, dass das, was du mit deinen Sinnen siehst, dass das nicht alles ist. Es gibt mehr in der Welt als was du sehen kannst. Es gibt mehr in der Welt als was du mit deinem Intellekt fassen kannst. Daher sei dir bewusst, es gibt eine tiefere Ebene. Wenn du einen Menschen siehst, spüre ihn auch mit Liebe. Wenn du in den Himmel schaust, spüre auch mit Liebe. Wenn du etwas tust, tue es nicht nur physisch, sondern tue es auch mit Liebe. All das steht für die Überwindung des Brahma Granthis und bis zu einem gewissen Grad auch für die Überwindung des Vishnu Granthis.

Vishnu Granthi, zwischen Manipura und Vishuddha Chakra, also zwischen Nabelgegend und Kehlgegend gelegen, steht für die Schwierigkeit, von einem ich-zentrierten Denken zu einer reinen Liebe zu kommen. Menschen, auch wenn sie auf dem spirituellen Weg sind, denken oft: „Was brauche ich? Was heißt das für mich? Hat der Mensch mich korrekt behandelt? Hat er so sich verhalten, wie ich es gerne hätte? Hat er mir gegenüber Dankbarkeit erwiesen?“ Und dann fühlen sich Menschen natürlich gekränkt, wenn Menschen sich nicht so verhalten haben, wie man es gerne hätte. Also, aus dieser ich-zentrierten Betrachtungsweise im Alltag, selbst ich-zentrierter Liebe, kommen immer wieder Kränkungen. Daher, überwinde das Ich-Zentrierte. Sei dir bewusst: „Es gibt etwas mehr als nur das Ich. Es ist viel schöner, vom Ich abzusehen und Verbundenheit zu spüren.“ In diesem Sinne, spüre Verbundenheit, spüre Einheit, spüre deine wahre Natur.

Und als nächstes, Rudra Granthi. Rudra Granthi steht für die Schwierigkeit, zu einer non-dualen Erfahrung zu kommen. Letztlich bist du nicht nur verbunden mit anderen in Liebe, sondern in Wahrheit bist du eins. Es gibt nur eine unendliche Seele, ein unendliches Absolute und das ist deine wahre Natur. Erfahre daher deine Einheit, erfahre dein unsterbliches Selbst. Sei dir bewusst, wer du wirklich bist.

 

 

 

Unbearbeitete Niederschrift eines Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

 

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 243 X ANGESCHAUT

Tags: Hatha Yoga Pradipika, Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen