mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Willst du wirklich Frieden oder willst du nur deine Ruhe haben?

 

Willst du wirklich Frieden oder willst du nur deine Ruhe haben?

Der Frieden, den du suchst, kann nur in dir selbst beginnen. Dazu ist die erste Frage, die du dir stellen musst: willst du wirklich Frieden oder willst du nur deine Ruhe haben? Deine Ruhe kannst du durch Gewalt oder Unterdrückung bekommen. Das ist aber kein Frieden. Das ist ein Abtöten oder Abstumpfen deines Geistes und der Lebendigkeit in dir und um dich herum. Das ist das Errichten einer Gartenmauer, die neue Unruhe schon in ihrem Fundament birgt.

Frieden erreichst du nur durch ehrliche und intelligente Erforschung deiner selbst, sowie durch ehrliche und intelligente Auseinandersetzung mit deiner Mitwelt. Frieden erreichst du durch die Bereitschaft, das aggressive kriegerische Potential in dir selbst anzuschauen, seine Ursachen aufzudecken und zu beseitigen, seine Vorteile als die eigentlichen Behinderungen in deinem Leben zu erkennen.

Frieden erreichst du durch ein beständiges aber unverkrampftes Üben von Verständnis und Mitgefühl. Frieden erlangst du mit der Erkenntnis, dass dieses Leben begrenzt ist, deine Seele aber ewig existiert, dass alle Seelen sich hier letztlich nur begegnen, um Frieden, Liebe, Mitgefühl zu üben. Dieser Planet ist sozusagen ein Erziehungslager - oder positiver ausgedrückt: eine Edelsteinschleiferei. Hierhin wird das Rohmaterial der Schöpfung geschickt, um als glitzernde, reine Karfunkeln zurückzukehren.

~ Bhajan Noam ~

 

Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com

Ausbildungen: www.bhajan-noam.de

 

Kontakt: bhajan-noam@gmx.de

 

****

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 255 X ANGESCHAUT

Tags: Bhajan_Noam, Erkenntnis, Frieden, Liebe, Mitgefühl, Seelen

Kommentar von sabine am 28. Januar 2013 um 7:53pm

Wow...der Baum ist ja der Wahnsinn :)))

Kommentar von Bhajan Noam am 31. Januar 2013 um 4:55pm

Liebe Thekla, nicht nur in der deutschen, sondern in sämtlichen Sprachen der Welt haben Worte viele, oft auch gegenteilige Bedeutungen. Ihren jeweiligen Sinn versteht man nur aus ganzen dem Zusammenhang eines Textes oder einer gesprochenen Rede. Ich spiele in meinem Text mit dem Gegesatzpaar Frieden (gemeint ist von mir der innere Seelenfrieden) und der Ruhe ( hier in dem Sinn gemeint: "Ich will meine Ruhe", "Ich verschaffe mir meine Ruhe", "Hier herrschen Ruhe und Ordnung"). Das ist aber, so glaube ich, unschwer dem Text zu entnehmen. So müssen wir uns hier nicht um Worte streiten. Vergessen wir besser nicht, um was es in diesem unserem Leben wirklich geht: um Einsicht, Nachsicht, Rücksicht und darum, die Übersicht in dem Gewirr von Meinungen, Lehren und Philosophien nicht zu verlieren. ;-) Liebe Grüße, Bhajan Noam ***

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen