mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute geht es um das Gayatri Mantra. Das ist ein wunderschönes Mantra, um Licht anzurufen. Gayatri ist ein abstrakter Aspekt Gottes, die Lichtenergie. Und in etwa übersetzt heißt es:
Oh kosmisches Licht. Du hast die physische Welt geschaffen und die Astralwelt und die Kausalwelt aus Deinem Licht heraus. Wir verehren Dich. Wir meditieren über Dich. Bitte erleuchte auch unser Verständnis, so dass wir zur Wahrheit kommen.

Es gibt ein allumfassendes Bewusstsein, Brahman, wie es im Vedanta heißt. Brahman, das Absolute, das Unendliche. Dieses Absolute, dieses Unendliche, manifestiert sich als diese Welt, wie wir sie jetzt sehen. Wie aus dem Unendlichen letztlich diese Welt kommt, ist ein großes Geheimnis. Im Vedanta würde man sagen, es ist Maya, es ist Illusion, es ist Mitya: Es passiert eigentlich nicht wirklich, es scheint nur so. Nur, wie kommt es dann, dass es so scheint? Jetzt haben wir die Frage nur anders gestellt und bekommen immer noch keine Antwort.

Wenn wir sagen, die Welt ist irgendwie entstanden kommt die Frage auf: Was ist die Welt? Darauf haben die verschiedenen spirituellen Traditionen eine ähnliche Antwort gefunden. Die Welt, wie sie geschaffen ist, muss letztlich bestehen aus Gott selbst, denn woraus hätte Gott die Welt schaffen können? Und dann kommt die Frage: Was ist Gott?

Im Gayatri Mantra geht es um das, was Gott ist. Und Gott wird dort als Lichtenergie beschrieben. Wenn es ursprünglich nur Gott gab, dann kann Gott die Welt nur aus sich selbst heraus geschaffen haben. Und wenn Gott die Welt aus sich selbst heraus geschaffen hat, dann muss das, was er geschaffen hat, letztlich auch Gott sein. Und wenn Gott allgegenwärtig, allmächtig, allwissend ist, dann muss er überall sein. Und wenn er überall ist, dann ist all das, was wir erfahren, letztlich Gott.

Die moderne Wissenschaft sagt, die ganze Welt besteht aus Elektronen, Neutronen und Protonen. Diese sind nichts anderes als irgendwelche Wahrscheinlichkeitswolken von subatomaren Energien, die irgendwo im Raum sind. Das heißt: im Prinzip besteht alles nur aus ein paar Grundkräften. Irgendwo haben sie mal gesagt, es gibt fünf Grundkräfte im Universum. Es gibt philosophische Physiker die sagen, die fünf können wir auf drei reduzieren und eigentlich sind alle drei Ausdruck der einen einzigen Kraft. Diese eine einzige Kraft, die letztlich nichts anderes als irgendeine Schwingung ist, ist das, was wir als Lichtenergie bezeichnen können. Eine Manifestation von Schwingung ist ja Licht und über Licht können wir die Schwingung erfahren.

Und so kommen wir zum gleichen Ergebnis über moderne Physik, wie man über diese uralten Schriften kommt und letztlich auch durch philosophische Logik. Es gibt eine allumfassende Wirklichkeit, diese manifestiert sich als Schwingung und diese Schwingung ist die Grundschwingung des Universums, aus der alles entsteht. Und dieses Alles, was entsteht, das können wir auch als solches erfahren. Es ist nicht ein theoretisches Konstrukt, wie in der modernen Physik oder auch nicht nur ein philosophisch eingängiges Konzept – wie man sagen würde, wenn man Vedanta nur als Philosophie bezeichnen würde – sondern es ist erfahrbar. Wir können in veränderte Bewusstseinsebenen hineingehen und die Welt als Lichtenergie wahrnehmen. Und so bitten wir im Gayatri Mantra darum, dass das Göttliche, das Licht zu einer lebendigen Erfahrung für uns werden möge. Dass wir wirklich erfahren, dass alles, was da ist, Ausdruck des einen unendlichen kosmischen Lichtes ist. Mögen wir mit unserem Verständnis dieses erfahren, da heraus handeln und in diesem Bewusstsein von Einheit, Licht und Wonne verankert sein.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 119 X ANGESCHAUT

Tags: Schwingung, bedeutung, gayatri, gott, inspirationen, ist, lichtenergie, mantra, sukadev, tägliche, Mehr...vedanta, was

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen