mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Der Yoga des höchsten Geistes – Abschlussvers BhG XV

Bhagavad Gita, 15. Kapitel, Abschlussvers: „Harih om tatsat iti srimad bhagavadgitasupanisatsu brahmavidyayam yogasastre sri krisnarjunasamvade purusottamayoga nama pancadaso’dhyayah.“

„So endet in den Upanishaden der glorreichen Bhagavad Gita, der Wissenschaft vom Ewigen, der Schrift über Yoga, des Dialogs zwischen Shri Krishna und Arjuna, das fünfzehnte Kapitel mit dem Namen: Der Yoga des höchsten Geistes, Purushottamayoga“

Als wichtige Lektion aus dem 15. Kapitel: Das ganze Universum ist wie ein großer Baum. Alles hängt zusammen. Alles wird getragen durch die gleiche Lebenskraft. Alles wird beschienen durch das gleiche Licht Gottes. Das gesamte Universum ist ein großer Organismus. Sei aber nicht verhaftet an diesen Organismus, sei auch nicht verhaftet an Teile davon. Mit der Axt der Verhaftungslosigkeit löse dich von dem Getrennten. Gott selbst manifestiert sich sowohl im Relativen wie auch im Absoluten. Gott manifestiert sich als diese Welt, als der kosmische Organismus. Gott manifestiert sich als das Bewusstsein hinter allem. Gott manifestiert sich im Einzelwesen als der physische Körper, aber auch als die Psyche, als die Einzelseele. Gott manifestiert sich aber auch als das höchste Selbst in jedem Wesen. Erkenne Gott auch in jedem Teil. Erkenne Gott in dem Licht. Erkenne Gott in der Sonne, im Mond, in der Schönheit. Erkenne Gott in der Nahrung, erkenne Gott in den Pflanzen, wenn wir jetzt von der Nahrung sprechen. Erkenne Gott auch in der Verdauung und im Prozess der Verdauung. Erkenne Gott in allen Lebewesen. Erkenne aber auch, dass letztlich Gott hinter allem steckt als die eine unveränderliche Seele. Und sei dir bewusst, die Gotteserfahrung zu machen, das ist deine höchste Aufgabe, deine höchste Pflicht. Alles andere ist dieser Pflicht untergeordnet. So kannst du der Bestimmung deines Lebens gerecht werden.
Dies ist die Essenz des 15. Kapitels. Damit endet das 15. Kapitel. Dann folgt als nächstes das 16. Kapitel.
Noch ein paar kleine Hinweise: Es gibt das so genannte Bhagavad Gita Portal, wo du die gesamte Bhagavad Gita lesen kannst, die ganze Bhagavad Gita lesen kannst in der Umschrift mit Diakritischen und ohne Diakritischen Zeichen, so dass du mit rezitieren kannst. Du findest es auf Devanagari, also in der Sanskritschrift. Du findest alle Verse. Du findest verschiedene Kommentare zur Bhagavad Gita. Und du hast die Möglichkeit, auch selbst Kommentare dazu zu schreiben. Geh doch mal auf das Bhagavad Gita Portal unter www.yoga-vidya.de. Dort gib in das Suchfeld ein „Bhagavad Gita“, es reicht auch einfach nur „Gita“ einzugeben, und dann kommst du auf das Bhagavad Gita Portal. Und dort kannst du die Bhagavad Gita noch sehr viel gründlicher studieren. Du findest dort auch alle Verse rezitiert von verschiedenen Rezitierenden, also Pandits, wie auch von mir. Du findest auch Videos zur Bhagavad Gita, viele Bilder und auch Links zu verschiedenen Bhagavad Gita Ausgaben. Manchmal ist es auch schön, die Bhagavad Gita als Ganzes zu lesen oder auch Teile immer wieder zu lesen. Des Weiteren haben wir bei Yoga Vidya Seminare zum Thema „Bhagavad Gita“, Yogalehrerweiterbildungen zur Bhagavad Gita oder auch Bhagavad Gita Wochenenden und natürlich eine Fülle von anderen Seminaren und Ausbildungen.
Eine besondere Bitte: Schreibe doch auch mal einen Kommentar zu diesem Podcast. Falls du diesen Podcast abonnierst über iTunes, dann schreibe doch in iTunes mal etwas darüber. Gerade die täglichen Inspirationen, dieser Bhagavad Gita Podcast, bekommt kaum Kommentare, obgleich er von mehreren Tausend Menschen täglich gehört wird. Es wäre schön, wenn du dort auch etwas darüber schreiben könntest. Falls du diesen Bhagavad Gita Podcast hörst in dem Yoga Vidya Blog, auch dann, schreibe mal etwas dazu. Deine eigenen Gedanken oder gib einfach einen Kommentar ab, dass ich sehen kann, sie werden nicht nur heruntergeladen, sondern Menschen hören ihn auch und machen sich Gedanken dazu. Schreibe dort einen Kommentar. Oder, falls du den Kommentar im Bhagavad Gita Portal selbst liest, hörst, auch dann schreibe mal einen Kommentar dazu. Ich würde mich jedenfalls freuen.
Alles Gute und bis zum nächsten Mal! Und sei dir immer wieder bewusst, in dir ist Purushottama, das höchste Selbst als Gott, oder Gott wohnt in dir als Purushottama, als dein innerstes Wesen.

Unbearbeitete Niederschrift eines Bhagavad Gita Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 107 X ANGESCHAUT

Tags: Bhagavad Gita, Sukadev, Tägliche Inspirationen, Yoga, Yoga Vidya, bhagavad gita, tägliche inspiration, tägliche inspirationen

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen