mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Das Prana im Körper – strahlend und mächtig - HYP III.67

Hatha Yoga Pradipika, 3. Kapitel, 67. Vers
„Tato yato vahny apanau pranam ushna svarupakam tenatyanta pradiptas tu jvalano dehajas tatha.“
„Dann verbindet sich das Feuer der Begeisterung und Apana mit dem Prana, dessen Natur an sich schon heiß ist. Auf diese Weise wird das so erzeugte Feuer im Körper stark entfacht.“

Indem du Mula Bandha übst, indem du Pranayama übst, indem du bewusst dich konzentrierst auf die Sushumna, die feinstoffliche Wirbelsäule, oder das Ajna Chakra, verbindet sich Prana und Apana im Muladhara Chakra, verbindet sich Ida und Pingala im Muladhara Chakra. Wenn dann diese Energien eintreten in die Sushumna, dann entsteht Feuer. Und dieses Feuer macht starke Energie. Du bekommst neue Kraft, du kannst die Energie dann nach oben ziehen. Wenn deine Wirbelsäule heiß wird, mache dir keine Sorgen, im Gegenteil, freue dich darüber, das ist ein gutes Zeichen.

Diesen Vers kannst du auch noch interpretieren für den Alltag, wie ich das ja das letzte Mal gemacht habe. Wenn du dein Apana, im Sinne von Bewirken im Alltag, erhebst, wenn du also nicht nur einfach irgendwas tust, um Geld zu verdienen oder weil du halt angefangen hast, sondern wenn du tätig wirst, um Gutes zu bewirken, wenn du deine Tätigkeit als spirituellen Dienst ansiehst, wenn du dich bemühst, anderen Menschen zu helfen, wenn du dich bemühst, uneigennützigen Dienst zu tun und dann die Dualität auflöst zwischen weltlichem Leben und spirituellem Leben, wenn dein täglicher Alltag, dein Tätigsein auch am Tag als Teil deiner spirituellen Praxis dient, dann kommt starke Begeisterung, dann bekommst du Energie, dann pulsierst du mit Enthusiasmus und Kraft. Jede Faser deines Wesens pulsiert dort. Das wird vielleicht nicht dauerhaft ständig so sein. Es gehört auch im Alltag dazu, dass du eine Weile einfach tust, was zu tun ist. Aber es gibt immer wieder diese Phasen, wo du dein Feuer aktivierst. Und zwar dein Feuer aktivierst, indem du deine Kreativität nutzt. Apana ist ja auch Kreativität. Indem du deine besonderen Fähigkeiten nutzt. Indem du sie auch einsetzt, um Gutes zu bewirken. Dann kommt dieses Kribbeln, dann kommt dieses Feuer, dann kommt diese Begeisterung. Immer wieder überlege so: „Wie müsste ich das tun, damit ich wieder dieses Kribbeln spüre? Wie müsste ich das tun, damit ich wieder dieses Feuer spüre? Wie müsste ich das tun, um neuen Enthusiasmus zu haben?“

Unbearbeitete Niederschrift eines Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrags mit Sukadev Bretz. Mehr Infos:

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 187 X ANGESCHAUT

Tags: Hatha Yoga Pradipika, Hatha Yoga Pradipika Audio-Vortrag, Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen