mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

© Text: Bhajan Noam - Aus meiner Erfahrung stehen die Muskeln, welche die Augen bewegen, in enger Wechselwirkung mit der Kaumuskulatur, mit dem Nacken, dem Schultergürtel und der Beckenbodenmuskulatur. Deshalb empfehle ich nicht nur bei Sehschwäche, sondern bei vielen Problemen in den genannten Bereichen unter anderem auch die folgenden einfachen Augenübungen regelmäßig zu praktizieren. Wer sich Zeit nimmt und hinspürt, wird bald die Zusammenhänge wahrnehmen. Die Lockerung der Augenmuskulatur ist eine gute Vorbereitung für anschließende Nackenübungen. 

Massiere zu Beginn sanft deine Augen und die Bereiche drum herum.

1. Augenübung (rechts - links)

Halte nun beide Zeigefinger rechts und links vor deinem Blickfeld in der Weise, dass deine Augen sie im Wechsel anpeilen können, ohne dass der Kopf dabei bewegt wird. Bei den Augenmuskeln gilt das gleiche Prinzip wie bei allen Muskeln, die Dehnung sollte möglichst lange gehalten werden. Bewege deine Augen langsam nach rechts und schaue deinen rechten Zeigefinger etwa 10 Sekunden an. Dann bewege sie langsam nach links und schaue den linken Zeigefinger etwa 10 Sekunden an. Achte darauf, dass du dabei den Nacken und die Schultern entspannt lässt. Wechsle so mindestens zehn Mal. Dann schließe deine Augen und lasse sie eine Weile ausruhen.

2. Augenübung (oben - unten)

Halte Deine Zeigefinger nun so vor deinem Gesichtsfeld, dass du im Wechsel mit den Augen den oberen und den unteren Zeigefinger anpeilen kannst. Übe genauso wie bei der ersten Sequenz. Schließe auch hiernach die Augen und lasse sie etwas ruhen.

3. Augenübung (diagonal)

Übe wie bei 2., nur dass du die Zeigefinger diagonal hältst. Zunächst rechts oben - links unten und dann links oben - rechts unten. Lasse deine Augen danach wieder ausruhen.

4. Augenübung (nah - fern)

Halte einen Zeigefinger so dicht vor deine Nase, wie du ihn noch scharf sehen kannst. Suche dann an der gegenüberliegenden Wand einen kleinen Punkt, der sich knapp über deiner Fingerkuppe befindet. Schaue nun im Wechsel nah und weit. Es gilt das gleich Prinzip, wie bei den beiden vorherigen Übungen. Lasse danach die Augen ruhen.

5. Augenübung (kreisen)

Kreise nun mit deinen Augen, soweit über unten, außen, oben, außen, wie es dir möglich ist. Kreise langsam einige Male in die eine Richtung und dann wechsle in die andere Richtung. Wechsle mehrmals. Halte den Kopf entspannt, verkrampfe dich nicht im Nacken. Du wirst sehr schnell merken, wie entspannt oder verspannt deine Augenmuskulatur ist. Geht dieses langsame Kreisen geschmeidig, ist die Muskulatur entspannt. Wandern deine Augen sprunghaft weiter, ist sie verspannt. Regelmäßiges Üben verändert den Zustand.

 

Reibe nach dieser Übung beide Handinnenflächen kräftig aneinander und lege sie dann etwas gerundet über deine geschlossenen Augen. Lasse die Augäpfel ganz entspannt in ihren Höhlen ruhen. Die Lider schließen sanft.

Augenmeditation

Lasse die Augen geschlossen und lege jetzt beide Hände auf die Oberschenkel ab. Stelle dir zunächst einen klaren, reinen See in deinem Bauch vor. Lasse dann deine beiden Augäpfel ganz langsam hinunter sinken in diesen See. Lasse sie in dem frischen Wasser sich reinigen, entspannen, erholen, ausruhen. Lasse ihnen dabei Zeit. - Nach einer Weile können sie wieder langsam empor kommen und in ihre Höhlen zurückkehren. Spüre, wie entspannt und erholt sie sich jetzt anfühlen. Nimm wahr, wie sich das auf deinen übrigen Körper auswirkt. Öffne danach deine Augen und schaue in die Welt um dich herum. Du wirst bemerken, dass dein Blick nun klarer ist, dass alles etwas intensiver und vielleicht farbiger auf dich wirkt. Widerhole diese Meditation sooft du magst. Sie tut nicht nur deinen Augen, sondern deinem gesamten Körper gut. 

- Bhajan Noam -

Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com

****

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 851 X ANGESCHAUT

Tags: Augen, Augenmeditation, Augenübung, Bhajan_Noam

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen