mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Der Apfel wird einfach reif
und fällt vom Baum.
Er fängt nicht schon vorher
wie verrückt zu zappeln an
und will sich losreißen.
Das ist der natürliche Weg:
Warten und fallen.

Das bedeutet: Bei den allermeisten Dinge im Leben sind Hektik, Ungeduld und übergroße Eile störend für deren Entfaltung. Das Wahre geht seinen natürlichen Weg. Das Unechte, die Lüge der Betrug und Selbstbetrug brauchen die Eile, um nicht erkannt zu werden. Geduld und Gottvertrauen offenbaren uns zur rechten Zeit den Weg und die Richtung, die wir zu gehen haben. Im Zen-Buddhismus heißt es: Der Frühling kommt - und das Gras wächst von allein.

© 2018 Text: Bhajan Noam

Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com

****

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 143 X ANGESCHAUT

Tags: Apfelgleichnis, Bhajan_Noam, Frühling, Geduld, Glaichnis, Gottvertrauen, Weg, Zen-Buddhismus

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen